Kommt das China-Comeback? Bitcoin ETFs in Hongkong: Diese Auswirkungen könnten sie auf den BTC-Kurs haben  

Welchen Einfluss die Bitcoin ETFs aus Hongkong auf den BTC-Kurs haben und wann chinesische Investoren Zugang erhalten könnten.

Sven Wagenknecht
Teilen
Bitcoin ETF Hongkong

Beitragsbild: Shutterstock

| Bald starten Bitcoin und Ether ETFs in Hongkong. Doch wer darf überhaupt in die ETFs investieren?

In diesem Artikel erfährst du:

  • Was noch passieren muss, damit chinesische Anleger in die Krypto-ETFs aus Hongkong investieren dürfen
  • Was der Gold-Kaufrausch in China über die Investment-Mentalität chinesischer Anleger aussagt
  • Wie groß der Einfluss der Krypto-ETFs aus Hongkong auf den Bitcoin-Kurs sein kann

Am 30. April ist es so weit, dann sollen in Hongkong Bitcoin und Ether ETFs zum Handel zugelassen werden. Sollten Anleger vom chinesischen Festland Zugang zu diesen ETFs erhalten, dann würde dies einen signifikanten Einfluss auf den Markt haben. Schließlich ist der Handel mit Bitcoin und Co. in China verboten. Gleichzeitig findet aktuell eine Kapitalflucht aus chinesischen Assets statt, die immer weiter an Dynamik gewinnt.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen