Sponsored Atani: All-in-One-Lösung für Krypto-Trader mit Steuer-Tool
Sponsored Post

von Sponsored Post

Am · Lesezeit: 6 Minuten

Hand hält Smartphone

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC49,247.00 $ 1.49%

Ob Trading, Chartanalyse, Portfolioverwaltung oder auch die Steuerklärung: Die kostenlose All-in-One-Lösung von Atani lässt keine Wünsche offen und bietet Krypto-Anlegern alles, was es für erfolgreiche Investments braucht.

Krypto-Trader werden ist nicht schwer, Krypto-Trader sein dagegen sehr. Die Welt der Chartanalysen ist komplex und üblicherweise Profis vorenthalten, die ihr Handwerk jahrelang gelernt und dabei viel Lehrgeld bezahlt haben. Für Anleger, die Krypto-Assets nicht nur zum Zweck der Altersvorsorge auf die hohe Kante legen möchten, aber nicht wissen, wann und wo die richtigen Trades zu platzieren sind, steht am hochvolatilen Krypto-Markt viel auf dem Spiel. Das Glück mag den blinden Casino-Gänger in seltenen Fällen für seinen Wagemut belohnen, Harakiri-Investments zahlen sich auf lange Sicht aber nie aus. Wer lieber mit allen Sinnen durch die Krypto-Manege stolziert, findet mit der All-in-One-Lösung von Atani das passende Angebot.

Atani, die Allzweckwaffe für Krypto-Trader

Atani ist ein kostenloses Tool für Krypto-Trader und solche, die es werden wollen. Ob es der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen ist, das Portfolio-Management, Kursanalysen, oder die Steuerklärung: Das alles lässt sich über Atani im Handumdrehen bequem von einem Konto aus steuern, ohne die Plattform wechseln zu müssen. Über 20 der prominentesten Krypto-Börsen, darunter Coinbase Pro, Binance, Kraken und Huobi, sind über APIs angebunden und ermöglichen somit breit über den Markt gestreute Investments. Auch noch so kleinste Kursschwankungen können somit für Arbitrage-Strategien genutzt werden.

Apropos: Um keine Gelegenheiten zu verpassen, verfügt Atani auch über eine Alert-Funktion, mit der Anleger per Mail, Anruf oder SMS jederzeit über die besten Konditionen am Markt informiert bleiben. Jedem Trader steht ein Kontingent von 1000 Mails, 200 SMS und 30 Anrufen frei. Die Marktstimmung lässt sich zudem live am Orderbook mitverfolgen, das den Spread, also das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage für ein Asset, in Echtzeit anzeigt. So behält man auch in heißen Marktphasen einen kühlen Kopf.

Mit Tradingview zum Investment-Profi

Für einen tieferen Einstieg in die Kurs-Materie ermöglicht Atani auch Chartanalysen über eine Tradingview-Integration. Das Angebot deckt die Version Tradingview Professional ab, und enthält somit alle Funktion, die es für fundierte Kursanalysen braucht. Alleine Tradingview Professional kostet normalerweise 60 US-Dollar, wobei Anleger bei Atani keine zusätzlichen Lizenzen erwerben müssen, um alle Trades im Blick zu behalten.

Um die Sicherheit der Einlagen muss man sich dabei keine Sorgen machen. Die Kontrolle über die Assets liegt jederzeit bei den Nutzern. Da Atani nur über APIs mit Börsen verbunden ist, können Hacker keine persönlichen Daten erbeuten. Zudem funktioniert Atani aufgrund der APIs auch dann, wenn die Websites von Börsen nicht erreichbar sind. Dabei verfügt das Orderbuch bei Atani mit einer Latenz von unter 100 Millisekunden sogar über bessere Echtzeitdaten als der Zugriff auf Börsen über den Webbrowser.

Raus aus der Krypto-Steuerfalle

Die Besteuerung von Gewinnen aus Krypto-Transaktionen ist alles andere als intuitiv und hält einige Stolperfallen bereit. Mit dem jüngsten Entwurf zur Krypto-Besteuerung wollte das Bundesfinanzministerium eigentlich Klarheit schaffen. Entstanden ist aber ein Paragrafen-Wald, der zur Orientierungslosigkeit einlädt. Unübersichtlich wird es für Anleger, aber auch Finanzämter vor allem immer dann, wenn – wie am Krypto-Markt an der Tagesordnung – Gewinne aus Krypto-Geschäften im permanenten Fluss reinvestiert werden.

Das kann im Nachgang teuer werden, muss es aber nicht. Über Atani lassen sich alle Krypto-Geschäfte im Detail dokumentieren. Mit nur zwei Klicks erhalten User eine volle Aufstellung aller Transaktionen an den jeweiligen Börsen und können somit Fehler bei der Steuererklärung im Vorhinein vermeiden – und Finanzämtern den Wind aus den Segeln nehmen.

Schon weit gekommen …

Atani wurde 2019 von den Geschwistern Haydee und Paul Barroso gegründet, die mit Zwischenstationen bei der US-Investmentbank Morgan Stanley und der Boston ConsultingGroup (BCG) geballte Expertise auf dem Finanzgebiet mitbringen. Bereits seit 2013 ist der Software-Entwickler und Trader Paul Barroso auch am Krypto-Markt unterwegs, wobei der CEO seine Erfahrungen und Wünsche in die Entwicklung der Atani-Plattform einfließen ließ.

Als Händler wurde ich immer wieder mit großen Problemen konfrontiert, die mit der Verwaltung von Kryptowährungen, dem Handel an mehreren Börsen, der Nutzung verschiedener Krypto-bezogener Dienste oder dem Umgang mit Steuern einhergehen. Und der Mangel an besseren Alternativen hat mich dazu gebracht, zusammen mit meiner Schwester und meinem Geschäftspartner unsere eigene Lösung zu entwickeln. Diese Lösung ist Atani, die All-in-One-Plattform für Krypto-Händler.

Dabei entstanden ist laut Paul Barroso eine All-in-one-Plattform, die keine Wünsche beim Handel mit Kryptowährungen offen lässt:

Zunächst einmal ist Atani ein “One-Stop-Shop”. Wir haben mehr als 20 der wichtigsten globalen Krypto-Börsen und alle Tools, die ein Händler braucht, in eine einzige Plattform integriert. Jetzt kann jeder sein gesamtes Trading, Portfolio-Tracking, Charting, Alerts, Steuer-Reporting und so weiter über eine einzige Schnittstelle verwalten. Zweitens: Fast alle Handelsplattformen sind cloudbasiert. Im Gegensatz dazu ist Atani eine Non-Custodial Desktop-App, was es zum sichersten Handels-Terminal macht, den es gibt. Und schließlich sind alle Produkte und Dienstleistungen der aktuellen Produktsuite völlig kostenlos. Wir erheben weder eine Handelsgebühr noch ein wiederkehrendes Abonnement.

Das Konzept und schlichte Design hat nicht nur Investoren überzeugt, die im März 6,25 Millionen US-Dollar in einer Finanzierungsrunde gesammelt haben. Atani erhielt bereits einige Auszeichnungen von privaten und öffentlichen Institutionen, darunter von TechCrunch Disrupt, Mobile World Congress, European Blockchain Convention und South Summit. 

… und noch einiges in der Pipeline

Auf den Lorbeeren ausruhen wird sich das Team aber wohl kaum. Laut Barroso steht noch einiges auf der Atani-Agenda:

Unser Hauptaugenmerk liegt auf den Bedürfnissen und Wünschen der Krypto-Händler, und wir haben eine sehr aggressive Roadmap, um ihren Erwartungen gerecht zu werden. Unter anderem werden wir eine mobile App auf den Markt bringen, weitere Spot-Börsen hinzufügen und Steuerberichte für weitere Länder einbeziehen. Außerdem planen wir, den Handel mit Futures, den Margin-Handel, dezentrale Börsen und nicht-börsliche Wallets zu unterstützen.

User dürften sich somit in Zukunft über weitere Produktangebote und Funktionen freuen, die die Möglichkeiten der Handelsplattform noch weiter ausbauen und Atani zur wichtigen Stütze für den Handel mit Krypto-Assets im gesamten Ökosystem reifen lassen. Informationen zu Produkt-Updates finden sich auf dem Twitter-Profil von Atani.

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.
Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY