Zum Inhalt springen

Schlüsselübergabe Aave-Holder erhalten mehr Mitspracherecht

Nachdem die Aave-Governance Ende September auf das Ethereum-Mainnet verlegt wurde, hat das Gründerteam weitere Schlüsselfunktionen an die Community übergeben.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Nahaufnahme einer Schlüsselübergabe

Beitragsbild: Shutterstock

Die Betreiber der Krypto-Lending Finance Plattform Aave haben die Kontrolle über das Netzwerk in die Hände der Community gelegt. Am 28. Oktober gaben die Administratoren des Projekts die Machtübergabe bekannt. Damit folgt Aave dem Vorbild anderer Projekte aus dem Sektor der dezentralen Finanzdienstleistungen (DeFi). 

Aave ist eine Plattform zur dezentralen Aufnahme und Vergabe von Krediten (Crypto Lending), die sich vor allem durch die Möglichkeit, ungedeckte Flash Loans durchzuführen, von der Konkurrenz abheben will. Der Mainnet-Start erfolgte im Januar. Zu diesem Zeitpunkt war das Projekt noch hochgradig zentralisiert. Warum, erklärt das Team in dem aktuellen Blog Post zur Übergabe der Admin-Keys:

Wir wollten das Protokoll auf die Probe stellen und sicherstellen, dass die Regierung erst dann freigelassen wird, wenn sie wirklich bereit ist. Schließlich nehmen wir die Sicherheit sehr ernst, und unsere oberste Priorität ist die Sicherheit der Aave-Nutzer.

Im September lancierte Aave seine eigene Governance-Plattform auf der Ethereum Blockchain. Zuvor wurden die Abstimmungsfunktionen in den Ethereum-Testnetzwerken Ropsten und Kovan erprobt. 

Projekt wird dezentraler

Ende September fand sodann die erste Abstimmung über eine Protokolländerung (Aave Improvement Proposal, AIP) auf dem Mainnet statt. Dabei stimmte die Community für die Migration des Plattform Token LEND zu AAVE dem neuen Governance-Token des Protokolls. Die AAVE Token Holder können somit an künftigen Abstimmungen über Protokollveränderungen teilnehmen. Die Durchführung der Änderung erfolgte noch durch das Administratoren-Team von Aave. 

Mit der Übergabe der Admin Keys wird die Aave Governance gleichzeitig als Lending Pool Manager installiert. Damit kann die Community künftig unter anderem darüber abstimmen, welche Kryptowährungen für das Crypto-Lending eingesetzt werden können. Darüber hinaus übergeben die Aaave-Administratoren die Keys für den Smart Contract LendingPoolProvider und damit „de facto die volle Kontrolle über das Protokoll“ an die Governance, wie es im Blog-Beitrag heißt. Dieser schließt mit der vagen Aussicht, dass die Aave Governance in den kommenden Wochen neue Updates für eine „weitere Dezentralisierung bei der Einreichung von AIPs veröffentlichen könnte“.

Aave-Kurs im Sinkflug – und in bester Gesellschaft

Quelle: CoinGecko

Der Kurs der neuen Plattform-Währung Aave hat von der Ankündigung indes noch nicht profitieren können. Zu Redaktionsschluss handelt der Governnace Token bei 30,8 US-Dollar. In den letzten 24 Stunden ist der Kurs damit um über 9 Prozent eingebrochen. Allerdings mussten auch die Utility Token der DeFi-Konkurrenz im Tagesvergleich deutliche Verluste verkraften. Zur Zeit des Schreibens besteht die „Flop 5“ der Altcoins mit den größten Kursverlusten laut Coingecko ausschließlich aus DeFi-Token. Aber auch am Gesamtmarkt dominieren heute die roten Kerzen – der Corona-bedingte Abverkauf an den traditionellen Märkten ist auch an Bitcoin und Co. nicht spurlos vorübergegangen.

Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.