Kontroversen 600 Prozent Wachstum: NAGA veröffentlicht Quartalszahlen
Marlene Müller

von Marlene Müller

Am · Lesezeit: 2 Minuten

NAGA-Logo neben CEO Bilski

Quelle: The NAGA Group AG

Teilen
Jetzt anhören
BTC59,995.00 $ -2.40%

Das Hamburger FinTech NAGA veröffentlichte vor Kurzem beeindruckende Quartalszahlen. An dem Unternehmen gibt es jedoch auch Kritik.

Das deutsche FinTech The NAGA Group AG (NAGA) stellt im aktuellen Quartal gleich mehrere Unternehmensrekorde auf. Als Grund für die positiven Zahlen sehen die Expert:innen aus Hamburg vor allem den Anstieg der Trading-Aktivitäten mit Kryptowährungen. So erklärt Gründer und CEO Benjamin Bilski in der Pressemitteilung:


Wir sehen …, dass unser Multi-Asset-Angebot in Kombination mit Social Trading eine ausgewogene Verteilung der Einnahmequellen auf alle Asset-Klassen schafft. Den größten proportionalen Anstieg sehen wir bei den Umsätzen aus Handelsaktivitäten in Kryptowährungen, und wir erwarten, dass sich dieser Trend
fortsetzt.

Benjamin Bilski, Pressemitteilung

Besonders der Handel mit Kryptowährungen verzeichnete ein signifikantes Wachstum. Dem FinTech zufolge sind rund 15 Prozent des gesamten Jahresumsatzes für 2021 durch digitale Währungen entstanden. Im Vergleichszeitraum vor einem Jahr handele es sich dabei um ein Wachstum von über 600 Prozent.

Kontroverser Werdegang von NAGA

Das FinTech ist in der Vergangenheit schon häufiger in den Medien aufgetaucht – zum Leid der Gründer jedoch nicht immer mit positiven Nachrichten. So machte die Online-Zeitschrift Capital 2018 auf unklare personelle Positionen und Bilanzberichte im Unternehmen aufmerksam. Außerdem stellten sie die These auf, dass die 50 Millionen Einnahmen die das Unternehmen zuvor über einen Token Sale eingenommen hatte, über eine zwielichtige Zieladresse gelaufen sei. Capital erklärte damals, dass das Geld zu großen Teilen nicht an die Hamburger Naga AG, sondern an die NAGA Gesellschaft in Belize (Lateinamerika) geflossen sei. Gleichermaßen zeigte sich Benjamin Bilski auf seinem Instagram-Account häufig beim (auffallend hohen) Gehalt-ausgeben in Dubai oder Montenegro.


Oder doch erfolgreiches Unternehmen

Auf der anderen Seite wurde Bilski 2015 in der “Forbes 30 Under 30” im Bereich Technologien aufgeführt. Forbes skizziert dabei die erfolgreichsten Gründer:innen aus Wirtschaft und Industrie. Im August veröffentlichte NAGA seine strategische Partnerschaft mit dem Fußballclub FC Sevilla, dessen Hauptsponsor das Unternehmen nun ist. Im September 2021 gab das Unternehmen bekannt, Partnerschaften mit Christian Angermayer, Peter Thiel und Igor Lychagov eingegangen zu sein. Somit fuhr das Unternehmen Investitionen in Höhe von 27 Millionen US-Dollar ein.

Der aktuellen Pressemitteilung zufolge verbuche das 2015 gegründete Unternehmen damit das zwölfte Rekordquartal in Folge. Der Gesamtumsatz des FinTechs läge jetzt bereits über 42 Millionen Euro. Bei diesen Zahlen handelt es sich bislang (wie in der Vergangenheit häufig auch) um ungeprüfte, vorläufige Konzernzahlen. Trotzdem zeigt der CEO sich auf seinen Social Media Kanälen als sehr zufrieden.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY