Ledger Wallet protects your bitcoins

Mit DASH und BlockCypher zu größerer Altcoin-Adoption

businessman pressing button on virtual screens

Ziel von DASH und Blockcypher ist, Unternehmen die Integration von Kryptowährungen zu vereinfachen.

Auch nach dem kometenhaften Aufstieg von NEM ist DASH immer noch auf Platz sechs der Kryptowährungen. Gemeinsam mit BlockCypher möchte man nun verlorenes Terrain wieder gut machen und Unternehmen die Integration von DASH vereinfachen.

Dieses Vorhaben ist für DASH ein wichtiger Schritt zu flächendeckender Adoption, da dank dieser Kooperation andere Unternehmen DASH sicher und einfach akzeptieren können.

BlockCypher bietet Blockchain Web Services als Dienstleistung für Unternehmen an und konnte schon mit Homeland Security, Abra, Xapo oder Deloitte zusammenarbeiten. Dank diesem Unternehmen werden Unternehmen über die Nutzung von APIs DASH schnell akzeptieren können.

Für Daniel Diaz, dem VP für Business Development bei DASH, ist dies nur ein erster Schritt:

“Die Partnerschaft mit BlockCypher ist eine Vorbereitung für eine große Adoption und Integration bei großen Unternehmen und Institutionen. Mit einem API Service Provider, der viel Industrieerfahrung besitzt und dem man vertrauen kann haben wir einen ganz großen Partner auf dem Markt und sind entsprechend begeistert über die Zusammenarbeit mit BlockCypher. Betrachten wir es so: Händler, Wallet-Provider und Exchanges können entweder eine Node aufsetzen – oder, ohne die Technik von DASH zu verstehen, einen API-Service zur Integration von DASH nutzen. Und das ist letztlich notwendig: Für große Unternehmen ist oft die Integration von Kryptowährungen – und in dem Zusammenhang auch von DASH – durch eine steile Lernkurve, während der man sich mit unterschiedlichen Software Stacks, Interface Tools, mit Servern, Nodes, Bibliotheken und sonstigen Technobabble auseinandersetzen muss, erschwert. Block Cypher dient hier als eine Brücke und erlaubt eine Integration ohne das technische Hintergrundwissen.”

Durch diese Kooperation kann DASH nun für Zahlungen, Exchange-Dienstleistungen, Wallets, E-Commerce und Unternehmen, die im Digital Asset Trading beschäftigt sind, verwendet werden.

Mehr zum Thema:  Eine sehenswerte Blockchain-Dokumentation: "Wir und die Blockchain" (deutsch)

Auch Catheryne Nicolson, CEO von BlockCypher, ist angetan von der Kooperation mit DASH:

“DASH gehört zu den Krptowährungen, die konkret einen gewissen, neuartigen Marktbedarf erfüllen: Das Governance-Modell beispielsweise ist eine Antwort auf die Probleme, mit denen beispielsweise Bitcoin aktuell zu kämpfen hat. Die Struktur, die durch die Voting- und Investment-Prozesse aufgebaut wird, ist ein einzigartiger Weg, Verbesserungen des Ökosystems um die Kryptowährung voranzubringen.”

Mit BlockCypher zur Unterstützung mehrerer Blockchains

Gemäß Karen Hsu, dem Head of Growth bei BlockCypher, steckt die Blockchain-Adoption in Unternehmen zwar noch in ihren Kinderschuhen, wird aber im Jahr 2017 dramatisch zunehmen – und die Akzeptanz mehrerer Blockchains umfassen. Mit der steigenden Popularität von mehreren Kryptowährungen entstand ein Bedarf an Interoperabilität für zukünftige Anwendungen um Kryptowährungen:

“Mehr und mehr Firmen entwickeln Applikationen, die für mehrere Blockchains geeignet sein sollen. Das bedeutet dann auch, dass sie jedes Protokoll kennen und jede Änderung mitverfolgen müssen – was natürlich äußerst komplex werden kann. BlockCypher möchte hier einiges den Unternehmen abnehmen, so dass sie sich auf ihre jeweiligen Use Cases fokussieren können.”

Die Partnerschaft von DASH und BlockCypher wurde vom Markt schon positiv bemerkt. Jessica Lee, CMO von WhaleClub, sagte beispielsweise: “Wir haben die Bitcoin Web Services von Blockcypher nun schon Jahre genutzt. Mit der Integration von DASH werden wir uns deshalb auch hier an BlockCypher als unseren Dienstleister wenden.”

Des Weiteren planen Unternehmen wie der Hardware-Wallet-Provider KeepKey oder der südamerikanische Exchange BitInka eine Integration der DASH betreffenden Services von BlockCypher.

BTC-ECHO


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.