Immobilienverkauf, Luxemburg: Erster Immobilienverkauf via Token

Quelle: Shutterstock

Luxemburg: Erster Immobilienverkauf via Token

10.000 Euro pro Quadratmeter und mehr? Im luxemburgischen Immobilienmarkt sind solche Preise keine Seltenheit. Wie die Blockchain-Technologie dabei helfen kann, die Vorteile des Immobilieneigentums zu nutzen, ohne Millionen auszugeben.

Wie das Newsportal siliconluxembourg.lu berichtet, wurde zum ersten Mal eine Immobilie tokenisiert und auf diese Weise verkauft. Das kann man sich in etwa so vorstellen: Die Immobilie bekommt in der digitalen Welt ein einzigartiges Abbild. Dieses Abbild lässt sich dann in beliebig viele Teile splitten. Anstatt die gesamte Immobilie zu kaufen, kann man dann Teile davon kaufen. Warum man das machen sollte? Als Besitzer von Teilen der Immobilie bekommt man beispielsweise – je nach Struktur des Token – Teile der Miete. Außerdem scheint der Immobilienmarkt ein sicherer Markt für Kapitalvermehrung zu sein. So stiegen in der City von Luxemburg die Preise in den letzten 12 Monaten um 14 Prozent.

Property Token SA nutzt Ethereum-Blockchain

Aus einem Joint Venture zweier örtlicher Immobilienunternehmen ging Property Token SA hervor. Das Start-up hat dann die Tokenisierung durchgeführt. Rechtlich gesehen sei dieser Schritt von Juristen und Steuerberatern abgesegnet, die sich auf das Verbriefungsgesetz vom 22. März 2004 berufen. Die digitale Verbriefung hat auf der Ethereum-Blockchain stattgefunden. Das Produkt ist folglich ein ERC20-Token.

Was man sich darunter vorstellen kann

Investoren – hier lediglich „friends and family“ – konnten bereits mit einem Investment von 1.000 Euro einsteigen. Dafür gab es dann eine sog. „Zeroelectronic Solo Card“, also eine Art Kreditkarte, auf der das Investment gespeichert sei. Die entsprechenden Einnahmen werden automatisch an die Investoren ausgeschüttet – Smart Contracts sei Dank. Doch die Tokenisierung hat noch weitere Vorteile. So können die digitalen Anteile schnell ge- und verkauft werden, wodurch in einen statischen, langsamen Markt mehr Dynamik und Flexibilität Einzug erhalten. Auch das Management der Immobilie wird insgesamt schlanker werden, wodurch Verwaltungskosten gesenkt werden können.

Und was ist mit Deutschland?

Auch in Deutschland hat sich einiges an der STO-Front getan. So hatten wir kürzlich die Fundament Group zum Thema Tokenisierung von Immobilien im Interview. Durch die begehrte BaFin-Lizenz werde sich bei diesem Unternehmen im nächsten halben Jahr viel bewegen. In Luxemburg soll jedenfalls bis Ende diesen Jahres ein öffentliches „Premiumprojekt“ anlaufen. Die dafür ausgegebenen Token soll man dann wie andere Token auf diversen Krypto-Börsen handeln können.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Immobilienverkauf, Luxemburg: Erster Immobilienverkauf via Token
Ethereum in der Finanzwelt: ConsenSys investiert in ACTUS-Protokoll
Blockchain

ConsenSys Labs investiert in das schweizerische FinTech-Start-up Atpar. Das Unternehmen entwickelt das ACTUS-Protokoll, das eine Interoperabilität von Finanzdienstleistungen im Bankenwesen verspricht. ConsenSys fördert Projekte, die Finanzanwendungen im Ethereum-Ökosystem unterstützen.

Immobilienverkauf, Luxemburg: Erster Immobilienverkauf via Token
Singapurs Zentralbank und J.P. Morgan testen Blockchain-Überweisungen
Blockchain

Die Monetary Authority of Singapore (MAS), die Zentralbank Singapurs, hat gemeinsam mit J.P. Morgan ein Blockchain-Netzwerk für grenzüberschreitende Zahlungen entwickelt. Das blockchainbasierte Netzwerk Ubin unterstützt Transaktionen in verschiedenen Währungen über dieselbe Plattform und führt den Zahlungsverkehr über eine Schnittstelle zusammen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Immobilienverkauf, Luxemburg: Erster Immobilienverkauf via Token
Ethereum in der Finanzwelt: ConsenSys investiert in ACTUS-Protokoll
Blockchain

ConsenSys Labs investiert in das schweizerische FinTech-Start-up Atpar. Das Unternehmen entwickelt das ACTUS-Protokoll, das eine Interoperabilität von Finanzdienstleistungen im Bankenwesen verspricht. ConsenSys fördert Projekte, die Finanzanwendungen im Ethereum-Ökosystem unterstützen.

Immobilienverkauf, Luxemburg: Erster Immobilienverkauf via Token
Bitcoin kämpft mit 9.000 US-Dollar, Kurs von Dx Chain Token explodiert: Altcoin-Marktanalyse
Kursanalyse

Auch diese Woche schafft es der Kryptogesamtmarkt nicht die Marke von 245 Milliarden US-Dollar auf Tagesbasis zu überwinden. Aktuell oszilliert die Gesamtmarktkapitalisierung um den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage bei 236 Milliarden US-Dollar.  Somit bewegt sich der Gesamtmarkt in einer engen Spanne von knapp zehn Prozent. Der Unterstützungsbereich um 230 Milliarden US-Dollar auf Wochensicht gibt dem Kurs weiterhin Halt und lässt den Markt abermals seitlich tendieren.

Immobilienverkauf, Luxemburg: Erster Immobilienverkauf via Token
Singapurs Zentralbank und J.P. Morgan testen Blockchain-Überweisungen
Blockchain

Die Monetary Authority of Singapore (MAS), die Zentralbank Singapurs, hat gemeinsam mit J.P. Morgan ein Blockchain-Netzwerk für grenzüberschreitende Zahlungen entwickelt. Das blockchainbasierte Netzwerk Ubin unterstützt Transaktionen in verschiedenen Währungen über dieselbe Plattform und führt den Zahlungsverkehr über eine Schnittstelle zusammen.

Immobilienverkauf, Luxemburg: Erster Immobilienverkauf via Token
Blockchain-Bank: Tencent erhält Lizenz für Hongkong
Blockchain

Der chinesische Großkonzern Tencent baut sein Blockchain-Engagement weiter aus. Künftig darf der Internetriese in Hongokong blockchainbasiertes Banking anbieten.

Angesagt

Bobby Lee: Bitcoin-Kurs bis 2030 bei 500.000 US-Dollar
Märkte

Bobby Lee, Mitgründer der ersten Bitcoin-Börse Chinas, hat dem Krypto-Space eine Runde Bullenfutter spendiert. Er sieht den Bitcoin-Kurs in weniger als einer Dekade bei einer halben Million US-Dollar. Und bemüht dazu das Stock-to-Flow-Modell und eine gute Dosis „Hopium“.

USA: Heimatschutzministerium investiert in neue Blockchain-Plattform
Blockchain

Die Blockchain-Technologie eröffnet bekanntlich verschiedenste Möglichkeiten der Überwachung und Kontrolle von Produkten und Lieferketten. Das macht sie nicht nur für die Privatwirtschaft interessant. Auch Sicherheitsbehörden entdecken zunehmend den Nutzen der Technologie. So auch das US-Amerikanische Department of Homeland Security.

Regulierungs-ECHO: Stürmische Zeiten für Libra
Insights

In Großbritannien sind Krypto-Werte weder Währungen noch Wertpapiere, während die zuständige Wertpapieraufsicht in den USA den Herausgeber des VERI Token zur Kasse bittet und die Wertpapierkommission in Ontario den Prospekt von 3iQ unter Vorbehalt zulässt. Fernab von Wertpapieren warnt die BaFin vor Krypto-Assets und Facebook hat bei der Kryptowährung Libra erneut Rückschläge einstecken müssen. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin und traditionelle Märkte – Öl und DAX holen auf
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den Vergleichsassets ist weiterhin sehr gering. Mit vier Prozent ist die Volatilität von BTC zwar sehr hoch, jedoch seit einiger Zeit stabil bei diesem Level. Zudem ist die Performance Bitcoins immer noch besser als die der Vergleichsmärkte, allerdings scheinen diese aktuell aufzuholen.