LuL.to: Bayern verkauft Kryptos im Wert von 12 Millionen Euro

Quelle: https://www.maxpixel.net/Cryptocurrency-Bitcoin-Btc-Money-Future-Currency-2865892

LuL.to: Bayern verkauft Kryptos im Wert von 12 Millionen Euro

Fast ein Jahr nach der Inhaftierung der Betreiber des illegalen Download-Portals „Lesen & Lauschen“ (LuL.to) veräußerten die bayerischen Ermittlungsbehörden Kryptowährungen im Wert von 12 Millionen Euro. Dies war der höchste Verkauf beschlagnahmter Digitalwährungen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Am 21. Juni 2017 wurde das illegale Download-Portal „Lesen und Lauschen“ (LuL.to) von der Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZCB) vom Netz genommen. Alle aufgefundenen Güter der Betreiber hat man beschlagnahmt und zunächst drei Verdächtige in Untersuchungshaft genommen. Die Betreiber waren zudem für den Betrieb des illegalen Darknet-Shops Hansa Market verantwortlich. LuL.to war ein täuschend echt aussehender Online-Shop für Hörbücher und E-Books. Zivil- und strafrechtliche Konsequenzen kommen nach Auskunft von Oberstaatsanwalt Thomas Goger wohl auch auf die Käufer der Schwarzkopien zu, weil die vergleichsweise niedrigen Preise der dort angebotenen Werke den offensichtlich rechtswidrigen Charakter widergespiegelt haben sollen. Viele neuwertige E-Books wurden dort für wenige Cent angeboten. Die Behörden schätzen die Anzahl der Nutzer auf 30.000, die dort mehr als 200.000 unterschiedliche Werke erworben haben.

LuL.to: Verkaufsprozess zog sich über fünf Tage hin

Wie die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg in ihrer Pressemitteilung festhält, wurden kürzlich verschiedene Kryptowährungen im Gesamtwert von über 12 Millionen Euro veräußert. Da nach Ansicht der Behörde alle Kryptowährungen dem Risiko hoher Kursschwankungen bis hin zum Totalverlust ausgesetzt sind, wurde durch die Zentralstelle Cybercrime Bayern eine Notveräußerung angeordnet. Aufgrund der Notveräußerung war der Verkauf vor der rechtsgültigen Verurteilung der Beschuldigten möglich. In einem personal- und zeitintensiven Verfahren wurden insgesamt 1.312,49 Bitcoin, 1.399,04 Bitcoin Cash, 1.312,49 Bitcoin Gold und 220,81 Ether in mehr als 1.600 Einzeltransaktionen über eine in Deutschland ansässige Handelsplattform verkauft. Der gesamte Verkaufsprozess zog sich über fünf Tage hin. Bisher ist aufgrund der aufwändigen Auswertungen der Kunden- und Bestelldatenbanken noch unklar, wann die Anklage erhoben werden kann. Was letztlich mit dem Erlös geschieht, muss das Gericht dann in seinem Urteil festhalten. Der jetzige Verkauf diente alleine dem Werterhalt der beschlagnahmten Vermögenswerte.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
ICO

Das spanische Start-up CryptoSolarTech hatte Lobenswertes geplant: die Errichtung einer Krypto-Mining-Anlage, die ihre Stromversorgung allein mit Solarenergie abdeckt.

Durch die Decke: BitTorrent Token (BTT) steigt um 850 Prozent, Verdacht auf Pump and Dump
Durch die Decke: BitTorrent Token (BTT) steigt um 850 Prozent, Verdacht auf Pump and Dump
Altcoins

Seit Herausgabe der ersten BitTorrent Token (BTT) via Airdrop und ICO kann der BitTorrent Token einen satten Ansturm verzeichnen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×