LocalBitcoins stellt Cash-Zahlungsoption ein – Hodl Hodl reagiert

Quelle: Shutterstock

LocalBitcoins stellt Cash-Zahlungsoption ein – Hodl Hodl reagiert

Die Möglichkeiten, anonym Bitcoin zu akkumulieren, schwinden. Auch bei Localbitcoins können Bitcoiner seit Neuestem Satoshi nicht mehr gegen Bargeld tauschen. Als Reaktion betont Hodl Hodl in einem Statement den eigenen Anspruch, Non-KYC-Optionen wie Cash Trades beizubehalten.

Heimlich, still und leise hat die Peer-to-Peer-Börse LocalBitcoins Bargeld als Bezahloption für den Bitcoin-Kauf gestrichen. Damit fällt eine prominente Option, anonym BTC habhaft zu werden, weg. Gerade in Ländern mit einem vergleichsweise illiberalen Umgang mit Kryptowährungen erfreuen sich derartige Akkumulationsmethoden großer Beliebtheit. Denn nach wie vor ist Bargeld das einzige wirklich anonyme Zahlungsmittel.

Auf den Wegfall der Cash-Option bei LocalBitcoins wies zuerst Reddit User u/GrayLifes auf dem Subreddit r/Bitcoin hin:

LocalBitcoins has removed Cash trades! from Bitcoin

LocalBitcoins hat Cash Trades entfernt!

Hodl Hodl bleibt dem Baren treu

Als Reaktion auf den Reddit-Post betonte die Peer-to-Peer-Exchange Hodl Hodl, ein direkter Konkurrent von LocalBitcoins, ihre Treue zum Bargeld.

LocalBitcoins hat kürzlich die Zahlungsmethode „Cash“ von der Plattform gelöscht, daher möchten wir alle Barzahler zu hodlhodl.com einladen,

heißt es in einem Blogpost auf Medium, den das Unternehmen am 2. Juni veröffentlicht hat. Ferner heißt es, dass Hodl Hodl sich weiterhin als Non-KYC-Alternative zu gängigen Bitcoin-Börsen wie Binance, Coinbase & Co. sieht. Schließlich sind Nutzerinnen und Nutzer bei Hodl Hodl nicht verpflichtet, ihren Klarnamen anzugeben. Offenbar besetzt die Peer-to-Peer-Börse damit eine Nische. Denn nach Bekanntwerden der Bargeld-Einstellung bei LocalBitcoins stieg der Mitteilung zufolge das Cash-Volumen auf Hodl Hodl merklich an.

Anonyme Akkumulationsmöglichkeiten werden rar

Seitens LocalBitcoins gibt es zwar keine offizielle Stellungnahme zu den jüngsten Entwicklungen. Der Wegfall der Cash-Option könnte aber mit der erklärten Compliance mit einer neuen EU-Richtlinie zum Schutz vor Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in direktem Zusammenhang stehen. Die EU-Richtlinie 5AMLD verpflichtet Exchanges, ein KYC durchzuführen:

Um die Risiken im Zusammenhang mit der Anonymität zu bekämpfen, sollten die nationalen Financial Intelligence Units (FIUs) in der Lage sein, Informationen zu erhalten, die es ihnen ermöglichen, Wallet-Adressen mit der Identität des Eigentümers der virtuellen Währung in Verbindung zu bringen,

heißt es in der EU-Richtlinie, die Finnland als einer der ersten EU-Staaten bereits umgesetzt hat. LocalBitcoins ist ebenfalls in Finnland ansässig.

Update: LocalBitcoins bestätigen in einem Statement die formulierten Spekulationen.

Diesen Schriftsatz veröffentlichte das Unternehmen am 4. Juni.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Regierungen

Maharashtra, der zweitgrößte indische Bundesstaat, will mit einer großangelegten Initiative dem Einsatz von Blockchain-Technologien den Weg ebnen. Helfen soll dabei eine sogenannte „Regulatory Sandbox“, die innerhalb der kommenden Monate eingerichtet werden soll. Künftig will die Regierung Blockchain-Technologien unter anderem im Agrarsektor sowie in der öffentlichen Verwaltung einsetzen.

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Angesagt

Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Krypto

Eine sechsköpfige Delegation des US-Repräsentantenhauses reist in die Schweiz – offenbar auch, um über den „Facebook Coin“ Libra zu reden. Schließlich will sich Libra auch im schweizerischen Genf ansiedeln. Für Freitag, den 23. August, ist ein Treffen mit dem eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Adrian Lobsiger angesetzt.

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

NEO und GAS: Eine Blockchain, zwei Assets
Krypto

NEO und GAS sind die zwei Kern-Assets im NEO-Ökosystems. Welche Rolle spielt GAS bei NEO – und worin unterscheidet sich NeoGas von Ethereum Gas?

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!