Krypto-Mekka Lisk eröffnet Community Center in Berlin: 300 Quadratmeter für kluge Krypto-Köpfe

Dana Hajek

von Dana Hajek

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dana Hajek

Dana absolviert ihr Masterstudium in Journalismus, Medien und Globalisierung an der City University in London. Sie ist überzeugt, dass Blockchains ein gewaltiges Nutzungs- und Transformationspotenzial aufweisen und in nur wenigen Jahren die Welt auf den Kopf stellen werden.

Teilen
Die Fassade des Gebäudes, in dem das Neue Lisk Center beheimatet ist
Jetzt anhören
BTC13,086.70 $ 1.40%

Das Blockchain-Unternehmen Lisk hatte Anfang September sein diesjähriges Entwickler-Event in Berlin wegen der Corona-Pandemie verschieben müssen. Doch jetzt verkündet der Krypto-Pionier positive Neuigkeiten.

Tokio, Utrecht und Berlin gelten seit Neuestem laut Anthropologen und Stadtexperten als die fahrradfreundlichsten Städte der Welt. In der deutschen Hauptstadt bringt das Blockchain-Unternehmen Lisk jetzt ein ganz anderes Rad zum Rollen – das Lisk Center Berlin.

Das Lisk Community Center öffnet seine Tore

Am 20. November eröffnet das Lisk Center um 18:00 Uhr in der Köpenicker Straße. Es befindet sich zwischen den Berliner Bezirken Mitte und Kreuzberg. Gerade in diesen Ortsteilen sind einige Technologie- und Krypto-Unternehmen angesiedelt wie beispielsweise Bitwala, Centrifuge oder die BSDEX der Börse Stuttgart. Das Lisk Center Berlin sei eine Ergänzung zu den beiden schon bestehenden Lisk-Zentren in Utrecht und Tokio, heißt es in einem Blog-Eintrag vom 16. September . Berlin als Standort sei eine bewusste Entscheidung gewesen, denn es gelte als „Der Start-up und Blockchain Hotspot von Europa“, erklärt CEO Max Kordek in einem exklusiven Kommentar gegenüber BTC-ECHO. So entwickle sich die deutsche Hauptstadt gegenwärtig zu einer attraktiven Anlaufstelle für die wichtigsten Start-ups aus der Krypto-Szene.

Aufgrund von COVID-19 findet die Veranstaltung im Online-Format statt. Folgende Themen stehen auf der Tagesordnung:

  • Vorstellung und Zukunftspläne des Lisk Center Berlin
  • Präsentationen über die Forschungs- und Entwicklungsfortschritte von Lisk
  • Vorstellung von Proof-of-Concept-Blockchain-Anwendungen (mit dem Lisk SDK) aus der Community
  • Podiumsdiskussion mit einer Frage-Antwort-Runde

Hier könnt ihr euch für die Veranstaltung am 20. November registrieren und an einem Gewinnspiel teilnehmen.

300 Quadratmeter für kluge Krypto-Köpfe

Insgesamt 300 Quadratmeter, etwa 1,2 Tennisplätze, stehen dann Blockchain-Afficionados, Entwickler*innen und Kreative zum Tüfteln, Networken und Arbeiten sowie für das Abhalten von Meet-ups und Hackathons zur Verfügung. Alles mit Technologie-Bezug, versteht sich. „Mit dem Lisk Center Berlin kreieren wir einen Space, in dem Gedanken und Ideen frei ausgetauscht und weiterentwickelt werden“, so Kordek. Man wollte der lokalen Community etwas zurückgeben und gleichzeitig an viele neue innovative Ideen „andocken“. Ein „Lisk-Erlebnis“ sei es besonders für Neuankömmlinge, die im Lisk-Gemeinschaftszentrum die Produkte des Blockchain-Start-ups und die bereits gebauten Proof of Concepts testen können, heißt es in dem Blog-Eintrag. Die große Hoffnung bestehe laut Kordek darin, dass „manche von diesen die Blockchain-Technologie adaptieren werden“.

Die Vision und der Antrieb aus frühen Tagen

Wie BTC-ECHO bereits in der Juli-Ausgabe des Kryptokompass berichtet, begann Kordek selbst als Hobby-Entwickler in jungen Jahren. Damals waren die ersten Kontakte zu erfahrenen Entwicklern wie Oliver Beddows, dem späteren Mitgründer von Lisk, ausschlaggebend für den großen Erfolg seiner Blockchain-Plattform. Folglich ist das Lisk Center Berlin für ihn selbst wohl eine kleine Reise in die Vergangenheit. Er wolle verschiedene Entwickler*innen, erfahrene sowie unerfahrene, zusammenzubringen, die sich für das Thema begeistern. „Ein Space, der all diesen Menschen mehr über die Blockchain-Technologie beibringt“, so Kordek.  „Wir glauben stark daran, dass Blockchain-Technologie eine große Zukunft haben wird, aber dafür braucht es viele Personen, die sich damit auskennen. Das Lisk Center Berlin hilft dabei!“

Arbeitstische, Stehpulte, Whiteboards, Post-ist, Kaffee und Tee stehen jedenfalls bereit, um Köpfe zum kribbeln zu bringen und die Vision des Unternehmens in die Realität zu bringen.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter