Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance

Quelle: Shutterstock

Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance

Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht. In dieser regulatorischen Sandbox bekommen Krypto- und Blockchain-Unternehmen die Möglichkeit, ihre Unternehmen regelkonform auszugestalten.

Bahrain ist nicht unbedingt das erste Stichwort, das einem einfällt, wenn es um Bitcoin, Altcoins und die Blockchain-Technologie geht. Das soll sich jedoch bald ändern. Denn der 30-Insel-Staat im persischen Golf hat nun einen „regulatorischen Sandkasten“ [Sandbox] gestartet, um Krypto-Unternehmen die Chance zu bieten, sich auszutoben.

So berichtete Bloomberg am 20. Februar, dass der Staat sich damit im „neuen“ Sektor der Blockchain-Industrie positionieren will, um unter anderem die Wirtschaft im Land anzukurbeln. Dazu arbeite die Zentralbank, dessen Währung aktuell der bahrainische Dinar bildet, an einem entsprechenden Rahmenwerk, um Kryptowährungen die notwendige regulatorische Umgebung zu bieten.

Regulatorische Sandbox soll Unternehmen neue Möglichkeiten eröffnen

Mit dem neuen Angebot der regulatorischen Sandbox bietet die Bank den Unternehmen nun die Möglichkeit, neun Monate lang auf Probe zu arbeiten. Dementsprechend sagte der Geschäftsführer der Zentralbank Dalal Bujhejji gegenüber Bloomberg, dass die aktuelle Initiative Unternehmen ermögliche, ihre Lösungen „mit einer begrenzten Anzahl von Nutzern und einer limitierten Anzahl von Transaktionen“ zu testen.

Wie das Magazin weiter berichtet, will das Land mit dem aktuellen Vorstoß der wirtschaftlichen Schieflage des Landes entgegenwirken. Nach einem Einbruch der Rohölpreise im Jahr 2014 sah sich der Staat gezwungen, Hilfe von außen anzunehmen. Anschließend hatten Verbündete insgesamt zehn Milliarden US-Dollar an Hilfe zugesagt.

Blockchain in Bahrain

Zuletzt hatte Bahrain im Januar von sich reden gemacht. Der Staat startete eine Initiative, um Universitätsdiplome auf der Blockchain herauszugeben. Durch die Unveränderlichkeit des digitalen Kontenbuchs sowie der automatischen Überprüfbarkeit durch Smart Contracts erhofft man sich hier Fälschungssicherheit bei Dokumenten.

Bereits im September 2018 beschloss das Königreich zudem, die Blockchain-Technologie in die Infrastruktur des Landes einzugliedern. Hier sind es vor allem die Bereiche der Cybersecurity und die dezentrale Verwaltung von administrativen Prozessen, die man durch die Technologie aufwerten bzw. optimieren wollte.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
Kolumne

Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

„Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
„Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
Regulierung

Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft. Sie müssen sich gegenüber dem Vorwurf verantworten, 850 Millionen US-Dollar veruntreut zu haben. Stattdessen setzen sie auf eine andere Strategie. 

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden
    Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 270 Milliarden US-Dollar. Bis auf XRP, Cardano und Stellar konnten alle Kryptowährungen der Top 10 Kursanstiege vorweisen. Das gilt insbesondere für Litecoin, Binance Coin und Tron. Im Zuge der allgemeinen Aufwärtsbewegung musste Tether zugunsten von Tron die Top 10 verlassen. 

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Bitcoin-Kurs sowie Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    Angesagt

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: