Blockchain, Bahrain: Universität gibt Diplome auf Blockchain aus

Quelle: Shutterstock

Bahrain: Universität gibt Diplome auf Blockchain aus

Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Im Nahen Osten scheint man nun eine Führungsrolle bei der Adaption der Distributed-Ledger-Technologie einnehmen zu wollen. Wie das lokale Medium Trade Arabia am 13. Januar berichtete, setzt nun auch die Universität Bahrain zukünftig auf die Blockchain.

Die Universität von Bahrain wird ihre Diplome zukünftig mithilfe der Blockchain ausstellen. Die Hochschule ist mit 20.000 Studenten die größte öffentliche Hochschule des Landes. Zusammen mit dem offenen Standard Blockcerts und der Zusammenarbeit mit Learning Machine soll ein System entstehen, welches Zertifikate und amtliche Aufzeichnungen unter Verwendung der Blockchain überprüfbar macht und verankert. Schon im Jahr 2018 unterstrichen Vertreter der Regierung Bahrains die Nützlichkeit der neuen Technologie. Abdulhussain Mirza, Minister für Elektrizität und Wasser in Bahrain, ist der Meinung, dass die Fähigkeit der Blockchain, die Daten von Benutzern im Cyberspace branchenübergreifend zu schützen, ein wahres Zeichen von Fortschritt ist.

Was ist Blockcerts?

Blockcerts ist ein offener Standard zum Erstellen, Ausstellen, Anzeigen und Überprüfen von Zertifikaten auf Blockchain-Basis. Die digitalen Datensätze werden in einer Blockchain registriert, kryptografisch signiert, manipulationssicher und gemeinsam nutzbar gemacht. Dazu gehören unter anderem Zertifikate für Bürgerakten, akademische Nachweise, berufliche Lizenzen und Zertifikate für Mitarbeiterentwicklungen. Ziel ist es, dem Einzelnen zu ermöglichen, die eigenen amtlichen Unterlagen zu besitzen und zu teilen.

Nutzer von Blockcerts nutzen ihre eigenen Wallets, ähnlich wie bei Kryptowährungen. Die Wallets beinhalten die Informationen zu den Zertifikaten und Zeugnissen. Außerdem sind die Wallets eine Art digitales Portfolio, über welches die Nutzer die Vollmacht haben. Alle teilnehmenden Parteien, Institutionen sowie Einzelnutzer können Wallets kreieren, indem sie die Open-Source-Software benutzen.

Ausblick             

Wie Trade Arabia weiter berichtete, ist die Blockchain-Initiative der Universität Teil einer umfassenden Digitalisierungsstrategie für Studenten. Die arabische Universität ist international aber nicht Vorreiter im Bildungssektor. Schon 2017 wurden im Rahmen eines Pilotprogramms am amerikanischen Massachusetts Institute of Technology (MIT) an über 100 Absolventen blockbasierte digitale Zertifikate ausgestellt. Indes scheint die Verwendung der  Distributed-Ledger-Technologie zur Zertifizierung auch in Deutschland anzukommen. Im August 2018 stellte auch in Deutschland die Frankfurt School of Finance & Management die ersten Zertifikate für einen Studiengang auf der Blockchain aus. Ob sich die Zukunftstechnologie zur Verifizierung von Zertifikaten und Abschlüssen durchsetzen wird, bleibt derweil offen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain, Bahrain: Universität gibt Diplome auf Blockchain aus
Die Daten-Diktatur oder: Warum Dezentralität die Zukunft ist
Blockchain

Der Begriff Transparenz ist ein Schlagwort, das gerne inflationär in Business Meetings gebraucht wird. Transparenz stilisiert sich immer häufiger zu einem Fortschrittsversprechen, ohne dass dabei zwischen zerstörerischer und schützender Transparenz unterschieden wird. Inmitten dieses Diskurses befindet sich die Blockchain-Technologie, die vor allem für eines steht: unwiderrufliche Transparenz. Wie total sie wirklich ist und sein darf und warum uns ausgerechnet die Blockchain-Technologie vor einer totalitären Transparenz schützen kann.

Blockchain, Bahrain: Universität gibt Diplome auf Blockchain aus
Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Blockchain

Im Rahmen seines Innovationsprojekts „Change the Game Challenge“ hat der niederländische Fußballbund KNVB auch den Fan-Ticketverkauf per Blockchain getestet. Das Ziel: den Schwarzhandel eindämmen. Damit soll der mehrfache Weiterverkauf von begehrten Fußballtickets zu völlig überhöhten Preisen langfristig unmöglich gemacht werden.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain, Bahrain: Universität gibt Diplome auf Blockchain aus
OneCoin-Anwalt wegen Geldwäsche in Millionenhöhe verurteilt
Sicherheit

Viele halten OneCoin für den größten Krypto-Scam der Geschichte. Über 4 Milliarden US-Dollar sollen die Betreiber der Kryptowährung mit ihm eingenommen haben. In den USA laufen nun Prozesse gegen einige der Verantwortlichen. Eine Jury fällte nun ein Urteil gegen den OneCoin-Anwalt Mark Scott.

Blockchain, Bahrain: Universität gibt Diplome auf Blockchain aus
Bitcoin-Kurs auf des Messers Schneide – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs steht aktuell an der Klippe. Ebenso kann der Ethereum-Kurs nicht überzeugen. Dennoch sollten Anleger in beiden Fällen die langfristige Perspektive nicht vergessen.

Blockchain, Bahrain: Universität gibt Diplome auf Blockchain aus
Ripple: Charity-Stiftung für Steuer-Tricks? Co-Founder Chris Larsen reagiert
Ripple

Ein Krypto-Blog unterstellt Ripple, seine Wohltätigkeitsstiftung Rippleworks eher für Steuertricks zu gebrauchen, anstatt soziale Projekte zu fördern. Ripple-Mitgründer Chris Larsen hat sich nun zu den Vorwürfen geäußert.

Blockchain, Bahrain: Universität gibt Diplome auf Blockchain aus
E-Yuan statt US-Dollardominanz: USA simuliert Währungskrieg mit China
Insights

Chinas digitale Zentralbankenwährung hat die Dominanz des US-Dollars im globalen Finanzsystem verdrängt, Nordkorea verwendet den E-Yuan zum Bau von Atomraketen und hat das SWIFT-System bei einem Cyberangriff gehackt, bei dem mehrere Milliarden US-Dollar entwendet wurden – dieses Setting inszenierten hochrangige Beamte aus Politik und Wirtschaft in einem Wargame-Szenario. Dabei ging es um mögliche Bedrohungen, die von einem CBDC Chinas ausgehen und die globalen Machtverhältnisse neu verteilen könnten. Das Szenario zeigt: Die USA sitzen im Ernstfall auf einem wackligen Stuhl.

Angesagt

Die Daten-Diktatur oder: Warum Dezentralität die Zukunft ist
Blockchain

Der Begriff Transparenz ist ein Schlagwort, das gerne inflationär in Business Meetings gebraucht wird. Transparenz stilisiert sich immer häufiger zu einem Fortschrittsversprechen, ohne dass dabei zwischen zerstörerischer und schützender Transparenz unterschieden wird. Inmitten dieses Diskurses befindet sich die Blockchain-Technologie, die vor allem für eines steht: unwiderrufliche Transparenz. Wie total sie wirklich ist und sein darf und warum uns ausgerechnet die Blockchain-Technologie vor einer totalitären Transparenz schützen kann.

Bitcoin-Kurs: Chinas Rolle im Krypto-Crash
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs sinkt weiter. Die Kryptowährung hat in den letzten 24 Stunden über 6 Prozent an Stärke verloren, der gesamte Krypto-Markt ist im Sinkflug. Gründe dafür findet man in China und in der technischen Analyse.

Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Blockchain

Im Rahmen seines Innovationsprojekts „Change the Game Challenge“ hat der niederländische Fußballbund KNVB auch den Fan-Ticketverkauf per Blockchain getestet. Das Ziel: den Schwarzhandel eindämmen. Damit soll der mehrfache Weiterverkauf von begehrten Fußballtickets zu völlig überhöhten Preisen langfristig unmöglich gemacht werden.

My Two Sats: Was sind UTXOs in Bitcoin?
Bitcoin

Das Bitcoin-Protokoll ist im Kern die Abbildung des UTXO Sets. UTXO steht für Unspent Transaction Output. Wieso Bitcoiner ein rudimentäres Verständnis von der Funktionsweise des Netzwerks haben sollten.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: