Zum Inhalt springen
Die feminine Seite des Bitcoin: BTC-ECHO im Gespräch mit Fortunalista

Es ist kein Geheimnis in der Krypto-Welt: Das abstrakte Thema Bitcoin zieht vor allem meist männliche Interessenten an. Da Geld uns alle betrifft, egal welches Geschlecht, war es mir wichtig, auch die Ansichten unserer "Pionierinnen" in der Szene zu beleuchten. Deswegen habe ich ein kleines Gespräch mit Margarethe Honisch von Fortunalista geführt. Finanzen sind nicht nur ein Männerthema

Interview| Lesezeit: 6 Minuten
11.11.2017
Das Berliner Blockchain-Startup Xtech im Interview

Das Berliner Blockchain-Startup Xtech ist vielen noch unbekannt - zu Unrecht, wie wir finden. Nicht ohne Grund hat der Energiekonzern innogy vor kurzem einen sechsstelligen Betrag in das Startup investiert.

Interview| Lesezeit: 5 Minuten
14.06.2017
So viel Geld benötigst du für eine Bitcoin-51%-Attacke

Wer im Bitcoin Netzwerk mehr die berühmt berüchtigten 51% der gesamten Hashpower besitzt, kann das Netzwerk manipulieren, indem er "gefälschte" Transaktionen zu seinen Gunsten einspeist. Wie schwer ist es, einen solchen Angriff durchzuführen? 51% Attacke in a nutshell

Kolumne| Lesezeit: 3 Minuten
25.12.2016
Einbahnstrasse
Horrorszenario Bitcoin-Verbot: Können Staaten den Bitcoin lahmlegen?

Einer der zentralen Vorteile von Blockchain-Technologien ist die Dezentralität. Sie soll letztlich auch dafür sorgen, dass es keine einzelne Autorität gibt, die das System beeinflussen oder gar lahmlegen kann. Dennoch: Ist der Bitcoin in Zeiten des Bargeldverbots in manchen Staaten und mit der Abschaffung des 500-Euro-Scheins ähnlichen Tendenzen in Deutschland sicher vor einem offiziellen Verbot? Dezentralität: We don't care about politics

Kolumne| Lesezeit: 4 Minuten
09.12.2016
law
“Code is Law”: Gilt die Blockchain Mathematik auch vor Gericht?

Lukas Abegg ist Anwalt mit einem Masterabschluss für schweizerisches und US-Recht. Zur Zeit ist er an der Humboldt Universität in Berlin zu Besuch und untersucht mit anderen Forschern im Zuge seiner Promotion, wie Technologie und Rechtsfragen miteinander kombiniert werden können. "Code is law" - Realität oder Wunschvorstellung?

Kolumne| Lesezeit: 4 Minuten
28.08.2016
SatoshiPay Paywall – ein Interview über Bitcoin-Micropayments

Die Pressevorstellung von Visa und Bitcoin hat bei BTC-ECHO Lust auf mehr gemacht. Darum haben wir uns zu einem Interview mit Meinhard Benn von SatoshiPay zum Thema Micropayments (Mikrozahlungen) und Zukunftsvisionen getroffen.

Interview| Lesezeit: 12 Minuten
27.08.2016
Business Concept: Close-up the Deflation button on the keyboard and have Lime, Green color button isolate black keyboard
Bitcoin: Von Natur aus deflationär?

Wer Bitcoins als Investitionsgut betrachtet, der wird vor allem aufgrund einer geldpolitischen Eigenschaft Gefallen an der Kryptowährung finden: Bitcoins sind von Natur aus deflationär geprägt. Das bedeutet: Es wird von Zeit zu Zeit "schwerer", an sie zu gelangen. Ist es also realistisch, dass der Bitcoin Kurs auf Dauer immer weiter steigt? "Bitcoins sind deflationär"

Kolumne| Lesezeit: 2 Minuten
09.07.2016
electric car charging process by power cable supply plugged in.
Wie ein Softwareentwickler seinen Tesla mit Bitcoin vorbestellt hat

Mason Borda ist Softwareentwickler bei BitGo, Gründer von GitMoney und der Ethereum Wallet Etherli. In seiner Freizeit liebt der Entwickler die Herausforderungen und Innovationen im Bitcoin Universum. Deshalb hat er auch die 21hackathons veranstaltet. Bitcoin Fan seit langer Zeit

Kolumne| Lesezeit: 2 Minuten
11.04.2016
Footer
Zur Startseite

Das deutschsprachige Bitcoin- und Blockchain-Leitmedium seit 2014. Aktuelle News, Kurse und Ratgeber zu den Themen Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen.

Lade dir unsere offizielle App herunter:
App Store LogoGoogle Play Store Logo

Copyright BTC-ECHO GmbH - Alle Inhalte, insbesondere Texte, Videos, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt

Disclaimer: Alle auf der Webseite dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren oder Kryptowährungen birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.