Krypto-Adaption Kakao integriert Krypto-Wallet in Messenger-Dienst

Stefan Schäfges

von Stefan Schäfges

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Stefan Schäfges

Stefan Schaefges ist studierter Wirtschaftsingenieur und Unternehmer. Als Berater, Trainer und Speaker berät er Unternehmen bei den Themen Digitalisierung, Robotics, Marketing und Mindset. Im Bereich Blockchain-Technologie befasst er sich insbesondere mit den Anwendungsmöglichkeiten im Businessbereich.

Teilen
Kakao-Messenger auf Smartphone mit Kopfhörern

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC13,506.35 $ -0.09%

Der IT-Konzern Kakao integriert eine Krypto-Wallet in seine Messenger-Funktion KakaoTalk. Hierdurch sollen die Nutzer die Möglichkeit bekommen, mehrere Kryptowährungen und digitale Assets zu verwalten und zu versenden.

Laut einer Mitteilung vom 6. Juni hat die Kakao Group in ihren Messenger KakaoTalk eine Krypto-Wallet namens Klip integriert. Die 50 Millionen Nutzer von KakaoTalk können von nun an 11 verschiedene Kryptowährungen und digitale Assets verwenden. Bei der Kakao Group handelt es sich um einen börsennotierten IT-Konzern aus Südkorea, der neben dem Messenger KakaoTalk auch die Internet Suchmaschine Daum betreibt. 

Nutzung von Kryptowährungen via Messenger


Laut Kakao soll Klip mit dem Klaytn-Mainnet verbunden werden. Hierdurch soll die Anzahl der Kryptowährungen und digitalen Assets, die in der Krypto-Wallet gespeichert werden können, erhöht werden. Die Nutzer erhalten über die KakaoTalk-Oberfläche den Zugang zu der Krypto-Wallet. Hiermit können die Nutzer die digitalen Assets, die sie beim Shoppen oder bei Online-Spielen bekommen, verwalten oder an Freunde versenden.

In Sachen Sicherheit sieht sich Kakao ebenfalls gut aufgestellt. Für die Sicherung der Private Keys soll der eigens entwickelte Key-Management-Service von GroundX genutzt werden, wodurch die Nutzer nicht selbst verwalten müssen. Hierbei soll es sich um ein sicheres Verfahren handeln und es gibt, laut GroundX keine Bedenken im Hinblick auf Verlust oder Diebstahl des Sicherheitsschlüsseln. Bei GroundX handelt es sich um die Blockchain-Tochtergesellschaft von Kakao. Was dabei freilich nicht erwähnt wird: Die Nutzer geben ihre Keys dabei ab.

Die Krypto-Wallet Klip ist ebenfalls eine Entwicklung von GroundX. Die Entwicklung dient hierbei speziell der Adaption zur Nutzung von Kryptowährungen. Zu den Funktionen von Klip gehören beispielsweise Finance Apps oder blockchainbasierte Online-Games, bei denen die Nutzer verdiente Token einsetzen können. Hierzu zählt auch der firmeneigene KLAY Token. Zudem stehen weitere Token, die mit dem Klaytn-Mainnet verbunden sind, den Nutzern zur Verfügung.

Weiteres Wachstum durch eigene Blockchain-Anwendungen

Bei dem Klaytn-Mainnet handelt es sich um die firmeneigene Blockchain-Anwendung von Kakao. Das Kalytn-Mainnet ist ebenfalls eine Entwicklung von GroundX und startete offiziell bereits am 1. Juli 2019. Für den Aufbau einer stabilen und sicheren Blockchain werden in der Klaytn-Blockchain die Mechanismen „Proof of Contribution“ (PoC) und die „Klaytn Improvement Reserve“ (KIR) genutzt. Zudem erhalten die teilnehmenden wirtschaftlichen Einrichtungen für die Stabilisierung des Netzwerks Belohnungen in Form von KLAY Token.

Neben der weiteren Adaption on Kryptowährungen, treibt der der IT-Konzern Kakao auch die Entwicklung von Blockchain-Technologien voran. Denn bereits Ende 2019 hatte GroundX eine strategische Kooperation mit der IT-Sparte von LG geschlossen, um das Wachstum der südkoreanischen Blockchain-Ökosysteme zu fördern.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter