JPM Coin, JPM Coin: Testbetrieb startet noch in diesem Jahr

Quelle: Shutterstock

JPM Coin: Testbetrieb startet noch in diesem Jahr

J. P. Morgan, die Bank der Bitcoin-Skeptiker Jamie Dimon vorsitzt, schickt ihren Altcoin noch in diesem Jahr in den Testbetrieb. Einmal mehr steht eine verbesserte Transaktionsgeschwindigkeit im Fokus des Bestrebens. 

Schneller, besser, weiter. In etwa so bewerben die allermeisten Krypto-Projekte ihre Währungen. In dieser Hinsicht nimmt sich auch J.P. Morgan nicht aus. Denn wie aus einem Pressebericht hervorgeht, den Bloomberg Japan am Dienstag, dem 26. Juni, lanciert hat, soll der JPMorgan Coin (JPM Coin) die Abwicklung von Intra- und Interbankengeschäften deutlich beschleunigen. Dabei stehen Bloomberg zufolge Finanztransaktionen wie konzerninterne Überweisungen und Anleihengeschäfte im Vordergrund. Die Technologie, die auf Quorum beruht, soll demnach noch in diesem Jahr in den Testbetrieb gehen. Welche Unternehmen an den Testläufen teilnehmen, ist indes noch nicht bekannt. „Die Technologie funktioniert. Wir brauchen nur mehr Zeit, um alle notwenigen Lizenzen zu erhalten“, zitiert Bloomberg Japan Umar Farooq, Chef der Blockchain-Abteilung bei JP Morgan Chase.

JPM-Coin-Blockchain Quorum auf Ethereum-Basis

In Zusammenarbeit mit dem Londoner Start-up Aztec entwickelt die Großbank eine private Blockchain namens Quorum, die auf Ethereum beruhen soll. Dabei sollen auch sogenannte Zero-Knowledge-Proofs zum Einsatz kommen. Es soll also der Nachweis über die faktische Richtigkeit eines Datensatzes erbracht werden können, ohne den Datensatz selbst zu kennen. Trivial die Erkenntnis, dass es sich dabei um ein mathematisches Problem mit einer gewissen Komplexität handelt.

Stable-Coin-Manie unter Großkonzernen

Der JPM Coin ist als sogenannter Stable Coin angedacht. Unter einem Stable Coin versteht man Kryptowährungen, die möglichst werthaltend sind, indem sie Basiswerte wie den US-Dollar abbilden. Auch der JPM Coin soll vom US-Dollar gedeckt sein und dürfte aufgrund des ähnlichen Use Case als Interbankencoin mit Platzhirsch Ripple in Konkurrenz treten. Im Gegensatz zu Bitcoin, Ether & Co. weisen Stable Coins – in der Theorie – eine deutlich geringere Volatilität auf. Sie eignen sich folglich weniger als Spekulationsobjekt denn als Abwicklungsmechanismus für Interbankengeschäfte. Oder, wie bei Facebooks Project Libra der Fall, als globale, integrative Payment-Lösung. Eine umfangreiche Einführung in die wundersame Welt der Stable Coins findet sich auch in unserem Tutorial.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

JPM Coin, JPM Coin: Testbetrieb startet noch in diesem Jahr
Fiat Chrysler tritt IBM geführtem Blockchain-Rohstoff-Netzwerk bei
Unternehmen

Der Nutzen der Blockchain endet nicht mit Bitcoin. Diese Binsenweisheit ist zumindest an der Industrie nicht vorbeigegangen, die schon seit Jahren an Nutzungsmöglichkeiten forscht. Hervorzuheben sind hierbei jene Verwendungsweisen, die neben der üblichen Effizienzsteigerung auch mit dem Versprechen von Gemeinnützigkeit aufwarten. So nutzen insbesondere Automobilhersteller vermehrt die Vorteile der Blockchain für die Nachverfolgung von Rohstofflieferketten. Damit wollen sie auch menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen entgegenwirken.

JPM Coin, JPM Coin: Testbetrieb startet noch in diesem Jahr
„govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

JPM Coin, JPM Coin: Testbetrieb startet noch in diesem Jahr
Green Bonds kommen auf die Blockchain
Invest

Am 12. Dezember lancierte ein schwedisches FinTech-Unternehmen mit deutscher Unterstützung die „Green Assets Wallet“. Die Plattform sammelt Daten, die für ökologisch nachhaltige Investitionen genutzt werden.

JPM Coin, JPM Coin: Testbetrieb startet noch in diesem Jahr
Fiat Chrysler tritt IBM geführtem Blockchain-Rohstoff-Netzwerk bei
Unternehmen

Der Nutzen der Blockchain endet nicht mit Bitcoin. Diese Binsenweisheit ist zumindest an der Industrie nicht vorbeigegangen, die schon seit Jahren an Nutzungsmöglichkeiten forscht. Hervorzuheben sind hierbei jene Verwendungsweisen, die neben der üblichen Effizienzsteigerung auch mit dem Versprechen von Gemeinnützigkeit aufwarten. So nutzen insbesondere Automobilhersteller vermehrt die Vorteile der Blockchain für die Nachverfolgung von Rohstofflieferketten. Damit wollen sie auch menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen entgegenwirken.

JPM Coin, JPM Coin: Testbetrieb startet noch in diesem Jahr
Bitcoin-Kurs gefangen im Abwärtstrend
Kursanalyse

Das Adam-und-Eva-Pattern konnte sich nicht wie erhofft auflösen, sodass die Einschätzung beim Bitcoin-Kurs ins Bearishe zurückfiel. Dennoch sind die Long-Positionen beim Wertepaar BTC/USD auf einem Allzeithoch. Immerhin ist das steigende Interesse der institutionellen Investoren ein Hoffnungsschimmer.

JPM Coin, JPM Coin: Testbetrieb startet noch in diesem Jahr
65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

Angesagt

Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

„govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

White Paper zu David Chaums Projekt veröffentlicht
Altcoins

Krypto-Koryphäe David Chaum will mit dem xx Coin und dem Praxxis-Netzwerk eine quantensichere Kryptowährung schaffen. Nun sind Details zum geplanten Token Sale bekannt.

Finanzaufsicht ändert Richtlinien der BitLicence
Regulierung

Die Geschäftslizenz für Kryptowährungen – die BitLicence – wurde seit der Einführung 2015 nicht mehr von der New Yorker Finanzaufsicht überarbeitet. Das soll sich nun ändern. Insbesondere die Richtlinien für Listings werden aktualisiert.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: