IOTA-Unterstützung für Ledger Hardware Wallets
Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Teilen
BTC59,234.00 $ 1.49%

IOTA kann man künftig auf den Hardware Wallets von Ledger aufbewahren. Damit geht das deutsche Start-up einen Schritt in Richtung einer erleichterten Handhabung der Token für das Internet der Dinge. Zudem sorgt die Möglichkeit, die Token auf Hardware Wallets aufzubewahren, für zusätzliche Sicherheit.

Gute Nachrichten für Hodler von IOTA. Denn wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, kann man den Token für das Internet der Dinge künftig auf den Hardware Wallets von Ledger aufbewahren. Demnach werden die Trinity und Romeo Wallets in den Ledger Nano S integriert. Damit wird es Usern künftig üblich, ihre Private Keys sicher und offline aufzubewahren. (Wie wichtig das ist, erfahrt ihr hier). Dominik Schiener dazu gegenüber BTC-ECHO:

“Wir freuen uns sehr über die IOTA Integration des Ledger Wallets. Mit unserem Trinity Wallet, welches auf Mobile und Desktop funktioniert, hat das IOTA Ökosystem jetzt eine nativ integrierte Lösung, um Tokens sicher mit Ledger aufzubewahren, sowie um diese einfach mit Trinity zu versenden. Die Eintrittsbarriere in das IOTA Ökosystem wird dadurch signifikant reduziert. Gleichzeitig dient diese Integration als Referenz für Unternehmen und Industrie, um Hardware-Security in IOTA-basierten Gesamtlösungen zu gewährleisten.“

Dominik Schiener

Über IOTA

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (4/2021): Lohnt sich ein Investment in NFTs?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• NFT: zwischen Hype und Substanz
• FLOW: Der neue NFT König?
• Mining richtig versteuern
• So bullish ist 2021
• Der Bundestag im Interview


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Die IOTA-Token bilden mit der technischen Grundlage des Tangles eine Alternative zur Blockchain-Lösung von Bitcoin. Sie ist auf Mikrotransaktionen für das Internet der Dinge ausgelegt und konnte in der Vergangenheit einige wichtige Partnerschaften eingehen. Bereits im Dezember letzten Jahres konnte die IOTA Foundation dank einer Kooperation mit dem Technik-Giganten Microsoft auf Platz vier der Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung ansteigen. Mit Volkswagen, Fujitsu und Bosch folgten außerdem weitere Hochkaräter aus der Technikbranche, die dem deutschen Start-up rund um den österreichischen Dominik Schiener ihr Vertrauen entgegenbrachten.

Kursentwicklung

Seit dem Allzeithoch von knapp fünf US-Dollar im Dezember 2017 musste der IOTA-Kurs der Kraft der Bären nachgeben. Aktuell liegt der Kurs für die MIOTA-Token bei 0,47 US-Dollar. Innerhalb der letzten 24 Stunden ist er zwar um knapp 1,34 Prozent angestiegen. Im wöchentlichen Verlauf ist er jedoch um vier Prozent gefallen.

Im monatlichen Rückblick sieht es nicht besser aus. Hier musste der Kurs einen Rückschlag von 14 Prozent verkraften. Damit liegt IOTA aktuell auf Platz zwölf der Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung. Das Projekt reiht sich zwischen Dash (DASH) (Platz 13) und Tron (TRX) (Platz 11) ein. Aktuell liegt die Währung für das Internet der Dinge bei einer Marktkapitalisierung von über 1,3 Milliarden US-Dollar.

Ethereum kaufen: schnell und einfach erklärt

Du willst Ethereum kaufen, weißt aber nicht wie? Wir helfen dir bei der Wahl des für dich am besten geeigneten Anbieters und erklären dir, worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY