HUSD: Die Stable-Coin-Lösung der Bitcoin-Börse Huobi

HUSD: Die Stable-Coin-Lösung der Bitcoin-Börse Huobi

Die Bitcoin-Börse Huobi plant eine eigene Stable-Coin-Lösung. Anstatt jedoch wie derzeit viele andere einen neuen Token herauszugeben, arbeitet das Unternehmen an einer Lösung, die die bestehenden Coins miteinander verbinden soll.

able Coins sind ein umstrittenes Thema im Bitcoin-Ökosystem. Zwar sind sie theoretisch äußert praktisch, schließlich versprechen sie eine Eins-Zu-Eins-Abbildung von Fiatwährungen wie zum Beispiel dem US-Dollar. Damit kann man dann beim Handel auf den Bitcoin-Börsen direkt zwischen Krypto und Fiat wechseln, ohne den Umweg über etwaige Bankkonten gehen zu müssen.

In der Praxis kommen jedoch immer wieder Zweifel an der vermeintlichen Stabilität der Stable Coins auf. Denn wie der Fall Tether jüngst gezeigt hat, gibt es in der Umsetzung derzeit noch einige Probleme. Auch in der schieren Masse der Stable Coins kann man sich bisweilen die Frage stellen: Brauchen wir tatsächlich mehrere Stable Coins? Eine stabile Währung müsste doch eigentlich genügen.

Huobi bringt mit HUSD neuen Stable Coin für Stable Coins auf den Markt

Wie dem auch sei, die Bitcoin-Börse Huobi wirft nun einen eigenen Stable Coin auf den Markt, der seinerseits andere Stable Coins abbilden soll: den HUSD. Laut der offiziellen Ankündigung will Huobi einen Stable Coin herausgeben, der insgesamt vier Stable Coins abbildet. Diese sind Paxos Standard (PAX), TrueUSD (TUSD), USD Coin (USDC) und Gemini Dollars (GUSD). Wenn man Stable Coins künftig auf seinen Huobi-Account überweise, werde das Stable-Coin-Guthaben direkt in HUSD angezeigt – eine Umrechnung und einen Tausch in eine der Stable Coins übernimmt der börseneigene Token direkt.

Lies auch:  Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW44 – Der Seitwärtstrend unter der Lupe

Bitcoin-Trading-Paar lässt noch auf sich warten

Wie man dem Blogpost weiter entnehmen kann, kann man die Stable Coins PAX, TUSD, USDC und GUSD ab dem 16. Oktober auf der Börse einzahlen. Das Trading-Paar USDT/HUSD für Tether soll ab dem 22. Oktober auf der Bitcoin-Börse zur Verfügung stehen. Das BTC/HUSD und ETH/HUSD Trading-Paar muss wohl noch einige Zeit warten. Huobi wolle zunächst die „Marktbedingungen evaluieren“.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto- und traditionelle Märkte KW2 – Bitcoin schlägt traditionelle Märkte
Krypto- und traditionelle Märkte KW2 – Bitcoin schlägt traditionelle Märkte
Märkte

Aktuell ist Bitcoin zu allen anderen betrachteten Assets antikorreliert. Der Abwärtstrend der Volatilität wurde weiterverfolgt, durch den jüngsten Abverkauf aber temporär unterbrochen.

Der Bärenmarkt in Bildern: Rückblick auf die Bitcoin-Kursentwicklungen von 2018
Der Bärenmarkt in Bildern: Rückblick auf die Bitcoin-Kursentwicklungen von 2018
Invest

Das Jahr 2018 ist noch nicht lange passé und trotz des jüngsten Aufbäumen ist die Erinnerung an den Bärenmarkt noch recht frisch.

TRON steigt, Bitcoin, Ethereum, IOTA und Co. fallen
TRON steigt, Bitcoin, Ethereum, IOTA und Co. fallen
Märkte

TRON konnte in den letzten 24 Stunden einen Kurszuwachs von über zehn Prozent verzeichnen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.