Was erwartet Investoren? Größtes ICO der Krypto-Geschichte: Filecoin startet Mainnet

Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Leon Waidmann

Leon Waidmann studiert Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Seit 2016 ist Leon begeistert von Kryptowährungen sowie der Blockchain-Technologie und befasst sich vor allem mit den politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen
Filecoin-Münze liegt auf einem Computerchip
Jetzt anhören
BTC13,086.70 $ 1.40%

Die Krypto-Welt schaut auf Filecoin, dessen Initial Coin Offering (ICO) innerhalb eines Monats fast 205 Millionen US-Dollar einsammelte. Das bis dato umfassendste ICO-Projekt der Krypto-Geschichte startet heute das Mainnet.

Filecoin ist eine dezentralisierte Plattform zur Datenspeicherung. Die Mission des ICO-Projekts ist es, eine dezentralisierte, effiziente und robuste Grundlage für den Informationsaustausch zu schaffen.


Filecoin ist kein gewöhnliches ICO-Blockchain-Projekt. Das Projekt will ein Kernstück der heutigen Web-Infrastruktur grundlegend durch ein dezentrales Netzwerk namens InterPlanetary-File (IPFS) umkrempeln.

Welches Problem will Filecoin lösen?

IPFS sollen den bestehenden HTTP-Standard revolutionieren und die gemeinsame Nutzung und Speicherung von Medien in einem dezentralen Netzwerk ermöglichen.

Vereinfacht gesagt ist die Hauptidee, dass Benutzer Daten auf der Hardware von Computern speichern. Anschließend stellen sie diese Daten im Filecoin-Netzwerk zur Verfügung.

Als Belohnung bekommen die Anwender Filecoin und erhalten somit die Möglichkeit, den nativen Coin des Netzwerks gegen digitale oder Fiat-Währungen zu tauschen.

Um an diesem Prozess teilnehmen zu können, müssen Nutzer die offizielle Mining Software des Netzwerks nutzen.

Was kann vom Mainnet-Launch erwartet werden?

Das Filecoin-Mainnet soll heute um etwa 16:45 Uhr MESZ starten, somit fällt der Zeitpunkt mit dem Block 148.888 zusammen.

CoinList, das aus einer Zusammenarbeit zwischen Protocol Labs und AnglList im Jahre 2017 entstanden ist und als Drahtzieher hinter dem Filecoin-ICO gilt, glaubt an den Filecoin-Erfolg aus folgenden Gründen:

1. Viel Erfahrung und ein Starkes Entwickler-Ökosystem

Protocol Labs, das Team hinter Filecoin, verfügt umfassende Branchenerfahrung und ist Teil der Blockchain Association aus Washington. Außerdem sind sie Experten im Bereich der dezentralen Datenspeicherung und schufen bereits IPFs, das bereits Milliarden von Dateien speichert, obwohl es sich bis jetzt nur auf freiwillige Speicheranbieter verlässt.

2. Erheblich niedrigere Kosen für das Speichern von Daten

Das ICO-Projekt senkt die Kosten für Datenspeicherung, indem es einen Markt schafft, der ungenutzten Speicherplatz in Rechenzentren nutzbar macht. Letztlich könnte dadurch der Preis für Speicherplatz sinken und gleichzeitig die steigende Nachfrage befriedigt werden.

3. Richtig konzipierte Anreize durch den Filecoin

Die Struktur des Netzwerk ist darauf ausgerichtet, Anreize zu setzen, die alle Teilnehmer aufeinander abstimmt. Zudem reagiert der Netzwerk-Mechanismus auf störende Ereignisse und stellt das Gleichgewicht wieder her, wobei der Datenfluss nicht unterbrochen wird.

4. Ein Belastbares und zensurresistentes Netzwerk

Durch das Aufbrechen des momentanen Oligopols im Bereich der Datenspeicherung, dezentralisiert das Filecoin-Netzwerk die Speicherung. Trotzdem bleiben die Daten sicher und zugänglich.

In einem Blog-Post bringt CoinList das Ganze auf den Punkt:

Mit Filecoin können wir ein grundlegendes Stück der Infrastruktur des Internets neu erfinden. Wir glauben, dass die nächste Evolutionsstufe in der Art und Weise darstellt, wie wir unsere Daten verwalten.

Außerdem soll es schon heute möglich sein, Filecoin auf diversen Krypto-Börsen wie CoinList und Kraken zu handeln.

Update 16.10.2020: In einer ursprünglichen Version des Artikels war von 257 Millionen US-Dollar schweren ICO die Rede. Tatsächlich hat Filecoin beim ICO nur 205 Millionen eingenommen, die übrigen 52 Millionen stammten aus dem Pre-Sale.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter