Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs
Grayscale, Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs

Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs

Der größte Krypto-Vermögensverwalter der Welt legte seinen Quartalsbericht vor. Grayscales erfolgreichstes Produkt bleibt der Grayscale Bitcoin Trust Fund. Eine kleine Besinnung auf die letzten drei Monate und eine Botschaft: Bitcoin ist gut.

Seit den jüngsten Aufständen um Facebooks Libra, Trumps negativen Kommentaren dazu und dem Nachplappern des US-Finanzministers Steven Mnuchin ist der Bitcoin-Kurs und mit ihm die Altcoins gefallen. Nachdem Trump am 11. Juli Stellung bezog, fiel der Bitcoin-Kurs von etwa 11.500 auf zeitweilig 9.200 US-Dollar am 17. Juli. Ein direkter Zusammenhang lässt sich zwar nicht stichhaltig begründen, doch liegt die Vermutung nahe, dass die ausgelöste Welle für Unsicherheit auf dem Markt gesorgt hat.

Die Hände reiben werden sich die angepriesenen institutionellen Investoren, die bei aller Aufregung neben anderen positiven Zeichen schnell in Vergessenheit geraten. Letztere pumpen ihr Geld unter anderem in den größten, auf Kryptowährungen ausgelegten Fonds der Welt: in den Grayscale Bitcoin Trust Fund (GBTF). Nach Abschluss der ersten Jahreshälfte liegt nun der Quartalsbericht von Grayscale vor, dem die folgenden Zahlen entnommen sind.

Der Grayscale Bitcoin Trust Fund in Zahlen

Innerhalb der letzten drei Monate verdreifachte sich die Gesamtsumme aller Vermögenswerte des Verwalters. Von 926 Millionen US-Dollar schoss das Portfolio auf ganze 2,7 Milliarden US-Dollar hoch. Das lag in erster Linie an der gewaltigen Rendite des GBTFs und des Grayscale Digital Large Cap Fund mit 178,8 Prozent und 147,6 Prozent.


Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Während Grayscale im ersten Quartal noch 42,7 Millionen US-Dollar einsammelte, verdoppelte sich das Investment in Q2 auf 84,8 Millionen US-Dollar. Erstaunlich ist dieser Zuwachs vor allem, weil lediglich im Juli Investitionen möglich waren. Der GBTF ist im besagten Zeitraum mit 76 Prozent bei Weitem der größte Magnet unter den zehn Finanzprodukten von Grayscale.

Insgesamt kamen 80 Prozent der Gelder von Institutionen. Auffallend dürfte die Kehrtwende beim Ursprung der Gelder sein. Sieht man sich die letzten zwölf Monate an, dominierten die Investitionen aus dem US-amerikanischen Inland. In Q2 hingegen stammten etwa zwei Drittel aus dem Ausland.

Fazit

Auch wenn man sich immer wieder über das Gewicht von Windmachern aus den USA oder China wundern muss, wird die Basis von Bitcoin & Co. zunehmend solider. Sehen kann man das an den Weltwirtschaftsmotoren Facebook, IBM, Alibaba und Amazon. Sehen kann man das an der Global Food Supply Chain, an den Ansätzen in der Logistik, im Gesundheitswesen etc. Und sehen kann man das ferner an traditionsreichen und daher glaubwürdigen Institutionen, von denen stetig mehr auf den Bitcoingeschmack kommen, wie zuletzt die Harvard University.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Grayscale, Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Grayscale, Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs
CME-Börse eröffnet Handel mit Bitcoin-Optionen
Bitcoin

Bitcoin erreicht den börslichen Handel. Künftig können Investoren an der CME-Börse Bitcoin-Optionsscheine handeln, die ihren Basiswert aus Futures beziehen. Dies könnte das riskante Wettgeschäft auf sinkende Bitcoin-Kurse beflügeln und zu einer hohen Volatilität der Kryptowährung führen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Grayscale, Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Grayscale, Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Grayscale, Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Grayscale, Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.

Grayscale Bitcoin Trust weiterhin auf Erfolgskurs