Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance
Hyperledger, Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance

Quelle: shutterstock, PR (2)

Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance

Von wegen Konkurrenz: Mit Hyperledger und der Enterprise Ethereum Alliance haben die beiden größten Blockchain-Konsortien nun ihre Zusammenarbeit verkündet. Diese soll dabei auf Open-Source-Basis und plattformübergreifend erfolgen. 

Am 1. Oktober haben sich zwei Giganten der Blockchain-Forschung die Hand gereicht. Hyperledger und die Enterprise Ethereum Aliiance (EEA) streben eine engere Zusammenarbeit an. Hyperledger und die EEA sind Organisationen, die sich vor allem der Entwicklung branchenübergreifender Blockchain- und DLT-Lösungen für Unternehmen verschrieben haben. Die beiden Blockchain-Konsortien wollen in Zukunft enger zusammenarbeiten – und erhoffen sich Synergieeffekte.

Die EEA legt dabei den Fokus auf Business-Netzwerke, die auf dem Ethereum-Ökosystem basieren. Für diese Blockchain-Netzwerke will die EEA einheitliche Standards entwickeln. Die Allianz zählt aktuell über dreihundert Mitglieder. Im Vorstand befinden sich Vertreter namhafter Unternehmen aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen, darunter JPMorgan, Intel und Microsoft.

Auch Hyperledger will die Blockchain- und DLT-Adaption in Unternehmen voranbringen. Das Konsortium, das von der Linux Foundation ins Leben gerufen wurde, kann sich ebenfalls nicht über mangelnde Wirtschaftsprominenz in seinem Vorstand beklagen: Auch hier tummeln sich, beispielsweise mit IBM, Fujitsu und American Express, absolute Hochkaräter. Auch deutsche Unternehmen geben sich die Ehre: Mit der Deutschen Bank, Daimler und SAP gehören drei der größten DAX-Konzerne zu den (aktuell) 18 „Premier Members“ von Hyperledger.

UND, nicht ODER


Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Hyperledger und EEA haben ihre Kooperation formal besiegelt, indem sie sich gegenseitig als Mitglieder aufgenommen haben. Dadurch wolle man den Eindruck aus der Welt schaffen, dass die beiden Konsortien Konkurrenten seien. In der gemeinsamen Mitteilung der Vorstände Brian Behlendorf und Ron Resnick heißt es dazu:

„Unsere beiden Organisationen verfolgen ähnliche Ziele, wie die Erweiterung und Stärkung der Community und der Adaption von unternehmensrelevanten Blockchain-Technologien. Wir hoffen damit, der Öffentlichkeit vermitteln zu können, dass jeder, der bisher ein „versus“ zwischen EEA und Hyperledger geschoben hat, falsch liegt; es heißt nun endgültig „EEA UND Hyperledger“

Durch die Zusammenarbeit wird es den Communities auf beiden Seiten ermöglicht, in „zig Interessenvertretungen, Arbeitsgruppen, Meet-ups und Konferenzen weltweit, mit Hunderten von Entwicklern“ zu kollaborieren.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Hyperledger, Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance
Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.

Hyperledger, Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Hyperledger, Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Hyperledger, Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Hyperledger, Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Hyperledger, Gemeinsam stärker: Hyperledger verbrüdert sich mit Enterprise Ethereum Alliance
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.