Gartner Hype Cycle: Blockchain-Technologie steht Reifeprüfung noch bevor

Gartner Hype Cycle: Blockchain-Technologie steht Reifeprüfung noch bevor

Der Gartner Hype Cycle ist ein etabliertes Instrument zur Einordnung der Lebenszyklen von neuen Technologien. Ende Juli hat Gartner einen solchen Hype Cycle erstmals für Distributed-Ledger-Technologien (DLT) erstellt.

Das US-Forschungs- und Beratungsunternehmen Gartner ist bekannt für die alljährliche Erstellung des „Gartner Hype Cycle“. Der Hype-Zyklus ordnet neue Technologien in fünf Phasen der öffentlichen Aufmerksamkeit ein und hilft zu erkennen, in welcher Phase sich eine technologische Innovation aktuell befindet. Im August nahm „Hype Cycle for Emerging Technologies“ jetzt erstmals auch die Blockchain unter die fünf untersuchten Fokustrends.

Die fünf Phasen im Lebenszyklus einer Technologie

Der Theorie zufolge durchläuft die öffentliche Aufmerksamkeit gegenüber einer neuen Technologie typischerweise folgende Phasen:

  1. Der technologische Auslöser
  2. Der Gipfel der überzogenen Erwartungen
  3. Das Tal der Enttäuschungen
  4. Der Pfad der Erleuchtung
  5. Das Plateau der Produktivität

Die erste Phase ist die der Innovation. Ein technologischer Durchbruch löst zaghafte Medienreaktionen aus, „early adopter“ verkünden die frohe Botschaft.

Die zweite Phase ist jene des übertriebenen Enthusiasmus. Obwohl es kaum wirkliche Anwendungen gibt, loben Massenmedien die neue Technologie über alle Maßen. Eine breitere Adaption setzt ein. Gleichzeitig werden erste Berichte über das Scheitern öffentlich, die Stimmung kippt.

Die Folge ist Phase drei: „Das Tal der Enttäuschung“. Die Berichterstattung nimmt ab und der Hype weicht der Ernüchterung. Unternehmen, die früh auf den Zug aufgesprungen sind, scheitern.

In Phase vier, dem „Pfad der Erleuchtung“, hat sich der Staub gelegt und übrig bleibt die Substanz. Obwohl die Berichterstattung über die Technologie deutlich in den Hintergrund gerückt ist, treten langsam diejenigen Unternehmen hervor, die die Technologie tatsächlich nutzbar machen. Die sogenannten „Best Practices“ verzeichnen satte Gewinne, die Technologie scheint also doch ihre Berechtigung zu haben.

Es folgt die Phase der Mainstream-Adaption. Die Technologie findet gestärkt aus der Nische heraus, in die sie in den vorherigen Phasen versunken ist. Die Berichterstattung nimmt die tatsächliche Nutzbarkeit der Technologie ins Visier.

Der Blockchain-Lebenszyklus

Die Blockchain-Technologie ist schon einigermaßen betagt. Genauer gesagt legten die Forscher Stuart Haber und W. Scott Stornetta schon 17 Jahre vor Veröffentlichung des Bitcoin White Papers die Grundlage für die revolutionäre Technologie. Selbst wenn man das White Paper von Nakamoto zur Grundlage nimmt, ist die Blockchain als Technologie fast zehn Jahre alt. Man vermutet also, dass sie irgendwo zwischen Phase drei und vier einzuordnen ist. Aber stimmt das auch?

Tatsächlich befinde sich die Blockchain Gartner zufolge genau an der Schwelle zum „Tal der Enttäuschung“. Gartner hält die Technologie für relevant, aber noch nicht ausgereift. Folgt man dem üblichen Werdegang der Zyklen, geht es also zunächst bergab, bevor wir uns auf die wirkliche Substanz hinter der Technologie freuen dürfen. Dies dürfte dann noch etwa fünf bis zehn Jahre dauern.

Wann boomt was?

Aber Gartner wird noch konkreter. Nicht nur die Blockchain-Technologie im Allgemeinen, sondern auch die verschiedenen Anwendungen im Speziellen flechten die Autoren der Studie in den Hype Cycle ein. So befinden sich Blockchain-Anwendungen wie Smart Contracts und „Blockchain-Kundenservices“ noch ganz am Anfang ihres technologischen Lebenszyklus, während Kryptowährungen und IoT-Anwendungen bereits in ein reiferes Stadium übergegangen sind.

Einzig „Komplementärwährungen“ seien schon in der Blüte ihrer Zeit und damit auf dem Plateau angekommen. Das Anwendungsfeld der „Digitalen Warenbörsen“ sind indes die einzige aufgeführte Gruppe auf einem guten Weg in Richtung Eintritt in Phase vier.

Fazit: Eine Orientierungshilfe

Der Gartner Hype Cycle ist als Orientierungshilfe zu betrachten. Natürlich ist nicht in Stein gemeißelt, dass sich jede technologische Innovation streng an die von Gartner formulierten Abläufe hält.

So kommt auch eine Untersuchung von 2016 zu dem Schluss, dass retrospektiv betrachtet nur eine Handvoll Unternehmen mithilfe des Hype-Zyklus hinlänglich charakterisiert werden konnte. Ferner ist damit zu rechnen, dass ein bedeutender Teil der Blockchain-Anwendungen auf dem Weg durch den Zyklus von der Bildfläche verschwindet, bevor sie eine der späteren Phasen erreicht haben.

Trotzdem hilft der Hype Cycle für Blockchain-Anwendungen dabei, einen Eindruck über den Status quo der DLT zu erhalten. Allen voran bleibt eine Erkenntnis: Wir befinden uns noch ganz am Anfang.

BTC-ECHO

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Cannabis-Tracking auf der Blockchain: Bald auch in US-Drugstores?
Cannabis-Tracking auf der Blockchain: Bald auch in US-Drugstores?
Blockchain

Die Nutzung von Blockchain für das Tracking von medizinischem Cannabis weckt international Interesse. Nach Kanada erwägen nun scheinbar auch Pharmaketten in den USA, die Blockchain-Technologie dafür zu nutzen. An einem entsprechenden  Pilotprojekt der größten kanadischen Drogeriekette Shoppers Drug Mart nehmen etwa 1.300 Apotheken teil. Während Blockchain-Tracking von Pharmaprodukten seit geraumer Zeit Beachtung im Gesundheitswesen findet, ist die Anwendung der Technologie bei Cannabis neu. Laut Shopper-CEO Weisbrod könnte sie die Branche revolutionieren.

Digitalisierung im Rohstoffhandel: Intelligente Blockchain-Plattform für mehr Effizienz
Digitalisierung im Rohstoffhandel: Intelligente Blockchain-Plattform für mehr Effizienz
Blockchain

Das schwedische Unternehmen Chinsay hat erstmals einen Rohstoffhandel voll digitalisiert abgewickelt. Die Unternehmen Rio Tinto und Cargill nutzten dafür erfolgreich Chinsays Intelligent Contract Platform (ICP). Die Plattform mit OpenContract-API ermöglicht es. verschiedene Systeme zu integrieren, wie zum Beispiel Blockchain-Anwendungen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    „Facebook Coin“ Libra enthüllt – Der Pseudo-Bitcoin
    „Facebook Coin“ Libra enthüllt – Der Pseudo-Bitcoin
    Altcoins

    Der Schleier um die Kryptowährung aus dem Hause Facebook ist gelüftet: „Libra“ – so der Name der Kryptowährung, an der sich zahlreiche Großunternehmen beteiligen – will als globale „Währung für alle“ antreten. Dabei steht und fällt der Erfolg von Libra mit der Größe des Netzwerks – eine der wenigen Gemeinsamkeiten, die Libra mit richtigen Kryptowährungen verbindet.

    Cannabis-Tracking auf der Blockchain: Bald auch in US-Drugstores?
    Cannabis-Tracking auf der Blockchain: Bald auch in US-Drugstores?
    Blockchain

    Die Nutzung von Blockchain für das Tracking von medizinischem Cannabis weckt international Interesse. Nach Kanada erwägen nun scheinbar auch Pharmaketten in den USA, die Blockchain-Technologie dafür zu nutzen. An einem entsprechenden  Pilotprojekt der größten kanadischen Drogeriekette Shoppers Drug Mart nehmen etwa 1.300 Apotheken teil. Während Blockchain-Tracking von Pharmaprodukten seit geraumer Zeit Beachtung im Gesundheitswesen findet, ist die Anwendung der Technologie bei Cannabis neu. Laut Shopper-CEO Weisbrod könnte sie die Branche revolutionieren.

    Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
    Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
    Ethereum

    Die polnische Bank Alior will Kunden eine Echtheitsgarantie ihrer Dokumente bieten. Dabei setzt sie auf die öffentliche Ethereum Blockchain. Auf dieser will die Bank künftig Hashes, digitale Signaturen von Kundendokumenten, speichern. Mit dem Vorstoß antwortet Alior auf entsprechende Vorschriften des polnischen Gesetzes. Dieses verpflichtet Banken, Geschäftsunterlagen dauerhaft nachweislich zu sichern.

    Ripple verkündet Partnerschaft mit MoneyGram – XRP im Einsatz
    Ripple verkündet Partnerschaft mit MoneyGram – XRP im Einsatz
    Altcoins

    Das kalifornische FinTech-Unternehmen Ripple hat eine strategische Partnerschaft mit dem Zahlungsdienstleister MoneyGram verkündet. Demnach soll bei MoneyGram-Überweisungen künftig die xRapid-Technologie von Ripple zum Einsatz kommen – und damit auch die hauseigene Kryptowährung XRP. Medienberichten zufolge wird Ripple im Zuge der Partnerschaft bis zu 50 Millionen US-Dollar in MoneyGram investieren.

    Angesagt

    Coincheck Hack: Stecken russische Hacker hinter dem Krypto-Verbrechen?
    Sicherheit

    Der Hack der japanischen Bitcoin-Börse Coincheck wurde bis heute nicht aufgeklärt. Bislang galten nordkoreanische Hacker als Hauptverdächtige. Neueste Erkenntnisse lassen indes Zweifel an dieser Version aufkommen. Stecken vielleicht doch russische Cyberkriminelle hinter dem Angriff?

    Breez lanciert Lightning-App fürs iPhone
    Bitcoin

    Breez lanciert seine erste Lightning-App auf iOS. Somit wird es Breez-Usern in Zukunft möglich sein, Bitcoin Payments übers iPhone zu tätigen. Die Transaktionen laufen über einen Breez Hub, welcher mit Lightning Nodes verbunden ist. Sicherheit liefern sogenannte „Balance Sheets“, welche Peer-to-Peer-Wiederherstellungspunkte bilden. Zunächst wird die Beta-Version auf der Test-Plattform TestFlight laufen.

    Digitalisierung im Rohstoffhandel: Intelligente Blockchain-Plattform für mehr Effizienz
    Blockchain

    Das schwedische Unternehmen Chinsay hat erstmals einen Rohstoffhandel voll digitalisiert abgewickelt. Die Unternehmen Rio Tinto und Cargill nutzten dafür erfolgreich Chinsays Intelligent Contract Platform (ICP). Die Plattform mit OpenContract-API ermöglicht es. verschiedene Systeme zu integrieren, wie zum Beispiel Blockchain-Anwendungen.

    Altcoin-Marktanalyse – Litecoins Kursperformance knapp hinter Bitcoin, XRP und Stellar hinken hinterher
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung steigt zum Ende der Woche erneut über 270 Mrd. US-Dollar. Die Top 10 der Altcoins, insbesondere von Litecoin, zeigen zum Wochenausklang mehrheitlich eine positive Wochenperformance.  

    ×
    Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt!

    +

    Gewinne 1.000, 500 oder 250 EUR in Stellar!

    Die Revolution der Online-Zahlung geht in die nächste Phase!

    Sei dabei:

    Mit Anmeldung in unserem Newsletter erhältst du automatisch am 01.07.2019 100 Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt und hast die Chance auf tolle Gewinne. Weitere Infos folgen.

    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise