Anzeige Amazon Cyber Monday
Gartner Hype Cycle: Blockchain-Technologie steht Reifeprüfung noch bevor

Gartner Hype Cycle: Blockchain-Technologie steht Reifeprüfung noch bevor

Der Gartner Hype Cycle ist ein etabliertes Instrument zur Einordnung der Lebenszyklen von neuen Technologien. Ende Juli hat Gartner einen solchen Hype Cycle erstmals für Distributed-Ledger-Technologien (DLT) erstellt.

s US-Forschungs- und Beratungsunternehmen Gartner ist bekannt für die alljährliche Erstellung des „Gartner Hype Cycle“. Der Hype-Zyklus ordnet neue Technologien in fünf Phasen der öffentlichen Aufmerksamkeit ein und hilft zu erkennen, in welcher Phase sich eine technologische Innovation aktuell befindet. Im August nahm „Hype Cycle for Emerging Technologies“ jetzt erstmals auch die Blockchain unter die fünf untersuchten Fokustrends.

Die fünf Phasen im Lebenszyklus einer Technologie

Der Theorie zufolge durchläuft die öffentliche Aufmerksamkeit gegenüber einer neuen Technologie typischerweise folgende Phasen:

  1. Der technologische Auslöser
  2. Der Gipfel der überzogenen Erwartungen
  3. Das Tal der Enttäuschungen
  4. Der Pfad der Erleuchtung
  5. Das Plateau der Produktivität

Die erste Phase ist die der Innovation. Ein technologischer Durchbruch löst zaghafte Medienreaktionen aus, „early adopter“ verkünden die frohe Botschaft.

Die zweite Phase ist jene des übertriebenen Enthusiasmus. Obwohl es kaum wirkliche Anwendungen gibt, loben Massenmedien die neue Technologie über alle Maßen. Eine breitere Adaption setzt ein. Gleichzeitig werden erste Berichte über das Scheitern öffentlich, die Stimmung kippt.

Die Folge ist Phase drei: „Das Tal der Enttäuschung“. Die Berichterstattung nimmt ab und der Hype weicht der Ernüchterung. Unternehmen, die früh auf den Zug aufgesprungen sind, scheitern.

In Phase vier, dem „Pfad der Erleuchtung“, hat sich der Staub gelegt und übrig bleibt die Substanz. Obwohl die Berichterstattung über die Technologie deutlich in den Hintergrund gerückt ist, treten langsam diejenigen Unternehmen hervor, die die Technologie tatsächlich nutzbar machen. Die sogenannten „Best Practices“ verzeichnen satte Gewinne, die Technologie scheint also doch ihre Berechtigung zu haben.

Es folgt die Phase der Mainstream-Adaption. Die Technologie findet gestärkt aus der Nische heraus, in die sie in den vorherigen Phasen versunken ist. Die Berichterstattung nimmt die tatsächliche Nutzbarkeit der Technologie ins Visier.

Der Blockchain-Lebenszyklus

Die Blockchain-Technologie ist schon einigermaßen betagt. Genauer gesagt legten die Forscher Stuart Haber und W. Scott Stornetta schon 17 Jahre vor Veröffentlichung des Bitcoin White Papers die Grundlage für die revolutionäre Technologie. Selbst wenn man das White Paper von Nakamoto zur Grundlage nimmt, ist die Blockchain als Technologie fast zehn Jahre alt. Man vermutet also, dass sie irgendwo zwischen Phase drei und vier einzuordnen ist. Aber stimmt das auch?

Tatsächlich befinde sich die Blockchain Gartner zufolge genau an der Schwelle zum „Tal der Enttäuschung“. Gartner hält die Technologie für relevant, aber noch nicht ausgereift. Folgt man dem üblichen Werdegang der Zyklen, geht es also zunächst bergab, bevor wir uns auf die wirkliche Substanz hinter der Technologie freuen dürfen. Dies dürfte dann noch etwa fünf bis zehn Jahre dauern.

Wann boomt was?

Aber Gartner wird noch konkreter. Nicht nur die Blockchain-Technologie im Allgemeinen, sondern auch die verschiedenen Anwendungen im Speziellen flechten die Autoren der Studie in den Hype Cycle ein. So befinden sich Blockchain-Anwendungen wie Smart Contracts und „Blockchain-Kundenservices“ noch ganz am Anfang ihres technologischen Lebenszyklus, während Kryptowährungen und IoT-Anwendungen bereits in ein reiferes Stadium übergegangen sind.

Einzig „Komplementärwährungen“ seien schon in der Blüte ihrer Zeit und damit auf dem Plateau angekommen. Das Anwendungsfeld der „Digitalen Warenbörsen“ sind indes die einzige aufgeführte Gruppe auf einem guten Weg in Richtung Eintritt in Phase vier.

Fazit: Eine Orientierungshilfe

Der Gartner Hype Cycle ist als Orientierungshilfe zu betrachten. Natürlich ist nicht in Stein gemeißelt, dass sich jede technologische Innovation streng an die von Gartner formulierten Abläufe hält.

So kommt auch eine Untersuchung von 2016 zu dem Schluss, dass retrospektiv betrachtet nur eine Handvoll Unternehmen mithilfe des Hype-Zyklus hinlänglich charakterisiert werden konnte. Ferner ist damit zu rechnen, dass ein bedeutender Teil der Blockchain-Anwendungen auf dem Weg durch den Zyklus von der Bildfläche verschwindet, bevor sie eine der späteren Phasen erreicht haben.

Trotzdem hilft der Hype Cycle für Blockchain-Anwendungen dabei, einen Eindruck über den Status quo der DLT zu erhalten. Allen voran bleibt eine Erkenntnis: Wir befinden uns noch ganz am Anfang.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Hermes-Barometer: Deutsche Logistikunternehmen hoffen auf Blockchain
Hermes-Barometer: Deutsche Logistikunternehmen hoffen auf Blockchain
Blockchain

Deutsche Logistikunternehmen hoffen darauf, dass die Blockchain-Technologie künftig bei der Bewältigung von Problemen ihrer Lieferketten helfen könnte.

Ran an die Blockchain: Südkoreanische Provinz gründet Komitee
Ran an die Blockchain: Südkoreanische Provinz gründet Komitee
Blockchain

In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team planen südkoreanische Blockchain-Experten die Gründung eines „Blockchain Special Committee“.

Asset-Tokenisierung in Singapur bald Realität?
Asset-Tokenisierung in Singapur bald Realität?
Blockchain

Nasdaq, Deloitte und Anquan vermelden Erfolg beim Test einer Plattform, die das Settlement von tokenbasierten Wertpapieren auf der Blockchain vereinfachen soll.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Hermes-Barometer: Deutsche Logistikunternehmen hoffen auf Blockchain
Hermes-Barometer: Deutsche Logistikunternehmen hoffen auf Blockchain
Blockchain

Deutsche Logistikunternehmen hoffen darauf, dass die Blockchain-Technologie künftig bei der Bewältigung von Problemen ihrer Lieferketten helfen könnte.

Bitcoin, Ether und Ripple weiter auf Tauchgang
Bitcoin, Ether und Ripple weiter auf Tauchgang
Märkte

Der Krypto-Markt sieht nach wie vor rot. Nach den massiven Kursrückgängen der vergangenen Woche bleiben Signale, die auf eine Trendumkehr hindeuten, bislang aus.

Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Invest

Die Schweizer Wertpapierbörse SIX genehmigt den Amun Crypto ETP. Das sogenannte Exchange Traded Product listet unter dem Ticker HODL und soll neben Bitcoin weitere Altcoins wie ETH und XRP beinhalten.

„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
Kolumne

Binance CEO Changpeng Zhao glaubt nach wie vor an einen Bullenmarkt.

Angesagt

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.