Fidelity: Blockchain wird die Welt verändern

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: Planet Earth with a spectacular sunset. Image via Shutterstock

BTC10,466.64 $ -1.89%

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass sich Fidelity ausgiebig mit dem Themengebiet der Kryptowährungen und Blockchain-Technologie beschäftigt. Aus einer Stellungnahme des CEO Abigail Johnson geht deutlich hervor, dass das Investitionshaus auch zukünftig seine Position als Pro-Kryptowährungs-Institution weiter ausbauen will. Eine […]

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass sich Fidelity ausgiebig mit dem Themengebiet der Kryptowährungen und Blockchain-Technologie beschäftigt. Aus einer Stellungnahme des CEO Abigail Johnson geht deutlich hervor, dass das Investitionshaus auch zukünftig seine Position als Pro-Kryptowährungs-Institution weiter ausbauen will. Eine Kooperation mit Coinbase soll die Stellung weiter festigen.

Auf der Consensus 2017 in New York sagte Abigail: “Ich liebe Bitcoin, Blockchain, Ethereum und das was die Zukunft hier noch bringen wird.”

Fidelity hat sich bereits dazu entschieden, digitale Währungen als Service für die Investoren in das Portfolio mit aufzunehmen.

Hadley Stern ist begeistert von der Blockchain


Fidelity SVP Hadley Stern ließ noch tiefer blicken. Er zeigte in einem Interview auf, inwieweit sich der Investitionsmarkt in Richtung digitale Währungen und Blockchain entwickelt. Stern ist bei Fidelity für den Blockchain Inkubator verantwortlich und sagt die Zukunft der Blockchain-Technologie vorherzusagen, sei wie ein Versuch Facebook oder Google zu konzipieren, an dem Tag als der erste Internet-Browser auf den Markt kam.

Stern:

“Ich glaube, dass Kryptowährungen wie Bitcoin alles schneller günstiger machen werden. Es werden neue Produkte und Dienstleistungen entstehen, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können.”

Als Spitzenreiter unter den Investmenthäusern, reiht sich Fidelity in eine lange Liste der Hegefonds und Marktanalysten ein, die Kryptowährungen als ein gutes Investment für die Zukunft sehen.

Während Bitcoin und andere digitale Währungen weiter an Wert gewinnen und neue Rekordmarken erreichen, bleiben Investoren, die sich weiterhin gegen die neue Technologie entscheiden im Nebel zurück.

Die “Blase” ist vermutlich nur der Beginn der Massenakzeptanz und einer weiten Ausbreitung in der Weltbevölkerung.

Zu groß, um es zu verbieten

Stern betonte zudem, dass die Regierungen und Regulatoren einsehen müssen, dass die Blockchain nicht mehr wegzudenken ist und vergleicht das Verbieten von digitalen Währung mit dem Verbot des Internets.

Die Technologie ist Stern zufolge hier und sie wird bleiben. Jeglicher Versuch sie zu verbieten oder zu kontrollieren ist zwecklos.

Der Fidelity Vizepräsident untermauerte seine Meinung zum Ende hin damit, dass er sich sicher sei “Die Blockchain wird die Welt verändern”

 BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany