Ethereum Classic (ETC) Kurs geht durch die Decke

gold fish escape in a fishbowl

Ethereum Classic wandelte sich über das vergangene Wochenende hinweg von einer “Protest-Währung” zu einem ernst zunehmenden Projekt. Einige große Börsen und Community Mitglieder kündigten ihren Support für für die digitale Währung an.



Der Aufschwung war auch über den Wochenstart hinweg weiterhin deutlich zu beobachten. Alleine in den letzten 24 Stunden stieg der ETC Kurs um mehr als 115% auf 1,39 USD pro ETC. Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit mehr 115 Millionen US-Dollar belgt Ethereum Classic nach Litecoin Platz 6 der größten digitalen Währungen.

Poloniex Screenshot ETC

Ethereum Classic wird derzeit auf mehreren Börsen gelistet, darunter auch die wohl bekannteste Altcoins-Börse Poloniex.

Für diejenigen, die den Aufschwung von Ethereum Classic in den vergangenen Tagen und im Zuge der Hard Fork nicht mitverfolgt haben:

Innerhalb des The DAO Debakels wurden mehr als 11,6 Mio Ether aus dem Smart Contract Projekt gestohlen. Um diese Coins wiederherstellen und den Diebstahl „rückgangig“ zu machen, entschied sich die Mehrheit der Community, darunter auch die Entwickler und das Team von slock.it, für eine Hard Fork und damit einer Spaltung der Blockchain.

Nach der Fork gab es also zwei Blockchains. Die Ethereum Chain und die Ethereum Classic-Chain. Zunächst ging man davon aus, die Ethereum Classic Chain würde keinen Support (Miner) finden und somit langsam absterben. Falsch gedacht – zwar ist die die Ethereum Classic Blockchain der Ethereum Blockchain um einige Blocks hinterher, aber sie lebt und findet zunehmend mehr Supporter.

Die Idee wächst

Die kleine aber doch wachsende Minderheit der Ethereum Community hält die Blockchain mit einer alternativen Konten-Historie am Laufen, eine Blockchain in der eine Kopie der ursprünglichen DAO Bestände noch immer im Besitz des unbekannten Hackers ist.

Derzeit kann niemand genau sagen wie ernst man den Support für das Projekt nehmen kann und ob es eine Überlebenschance gibt.

Die Resonanz aus dem Markt ist jedoch positiv gestimmt:

„Mit einem Handelsvolumen von mehr als 10 Mio US-Dollar über die letzten 24 Stunden hinweg, liegt Ethereum Classic nur 14 Mio USD hinter Ether, die digitale Währung des Ethereum Netzwerks mit der codierten Hard Fork- auch Ethereum One oder Ethereum Core genannt.“

Ethereum Classic Miner sehen großes Gewinnpotential

Neben den Börsen gewinnt ETC auch bei den Minern an Beliebtheit. Sie sehen ein großes Gewinnpotential im Erhalt der Blockchain.

Der Bitcoin Investor Jason Maurice hat bereits einen Großteil seiner Hashing-Power für das Ethereum Classic Netzwerk zur Verfügung gestellt. Er selbst sagt er habe für eine kurze Zeit knapp 50% der ETC Hashing-Power besessen. Ein Beweis für seine Überzeugung von dem Projekt.

In einem Interview sagte Maurice, dass Ethereum Classic ein Beleg dafür ist, dass keine Intervention notwendig gewesen wäre um die Guthaben der The DAO Investoren zu retten.

Maurice:

„Ich bin auch nur ein Krypto-Anarchist mit einem Lagerhaus volle GPUs. Ich unterstütze die originale Blockchain. Offensichtlich stimmen dem viele andere Anhänger von Ethereum Classic zu.“

Ein Mitgründer des schwedischen Sicherheits-Startups, was durch die Verfolgung der Mt Gox Transaktionen bekannt wurde, sagte er habe 10 GH/s in Ethereum Classic investiert als er sah, dass die Mining Schwierigkeit auf unter 1% fiel.

Zu dem Zeitpunkt lag die gesamte Hash Power des Netzwerks bei 20 Gh/s. Damit konnte er 31 Blocks hintereinander minen und in nur 2 Tagen 20.000 ETC schürfen.

Investitionspotential

Die Erfolgsrate sinkt jedoch mit zunhemenden Bekanntwerden, dass Ethereum Classic die gleichen Funktionalitäten wie Ethereum bietet, nur zu einem Bruchteil der Kosten.

Seitdem Poloniex den Support von Ethereum Classic veröffentlichte, konnte Maurice eigenen Angaben zufolge „nur“ noch 34 von jeweils 1.000 Blocks lösen. Ein klares Zeichen für ein steigendes Interesse am Ethereum Classic Mining.

MinerGate unterstützt bereits Ethereum Classic, Bit Mex und ShapeShift kündigten eine baldige Integration an.

Bei den Pools wird bereits auf Epool.io und Ethteam Ethereum Classic geschürft. Der größte Mining Pool F2Pool versprach eine zeitnahe Integration via Twitter.

Die Classic Hash Rate liegt derzeit bei 278,8 Gh/s. Gestern noch lag diese Rate bei nur 173,7 Gh`s.

Nutze unsere TROLLBOX um dich über die aktuellen Geschehnisse auszutauschen!

BTC-ECHO

Über Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO.
Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Bildquellen

  • gold fish escape in a fishbowl: © rcfotostock - Fotolia.com
Ledger Wallet schützt deine Bitcoins