Englisches Cricket-Team setzt gesamten Ticketverkauf auf Blockchain

Quelle: Shutterstock

Use Case Englisches Cricket-Team setzt gesamten Ticketverkauf auf Blockchain

Die Blockchain-Technologie steht im Allgemeinen für Fälschungssicherheit und Vertrauen. Auch eine von Englands beliebtesten Sportarten könnte bald schon von diesen Vorzügen Gebrauch machen.

Cricket gilt als eine altehrwürdige und traditionsreiche Sportart. Dass das Schlagballspiel auch für technologische Neuerungen empfänglich ist, beweist indessen ein neues Projekt des Lancashire County Cricket Clubs. Denn der Cricket-Verein kündigte am 24. Januar an, die Tickets für alle Spiele im heimischen Stadion künftig über eine Blockchain-Plattform verkaufen zu wollen.

Lancashire Country kooperiert hierfür mit der Ticket-Firma SecuTix. Die Tickets für nationale und internationale Spiele im Old Treffort Cricket Ground werden folglich über die von SecuTix entwickelte TIXnGO-Plattform verfügbar sein. Die Plattform ist über eine mobile App abrufbar, die als Ticket-Wallet auftritt und für den Kauf und Verkauf der Tickets genutzt werden kann. Der offiziellen Einführung der Blockchain-Plattform im Jahr 2020 waren im Vorjahr umfangreiche Tests vorausgegangen.

Blockchain macht Ticketgeschäft sicherer

Der Lancashire County Cricket Club ist die erste britische Sportorganisation, die sich für eine Verlagerung der Ticketdienste auf die Blockchain entschied. Ein derartiger Schritt könnte sich allerdings als richtungsweisend erweisen. David Hornby, UK Managing Director bei SecuTix, veranschaulichte anhand der TIXnGO-Plattform die Vorteile dieser Technologie für den Ticketverkauf:

Die Blockchain-Technologie befasst sich mit vielen Fragen des Ticketing, mit denen sowohl Sportorganisationen als auch Fans konfrontiert sind. TIXnGO erstellt ein einzigartiges, verschlüsseltes Ticket für Smartphones, das vollständig rückverfolgbar ist, das Risiko von gefälschten Tickets beseitigt und den Prozess der Übertragung oder des Weiterverkaufs von Tickets für den Kunden vereinfacht. Es lässt sich leicht in das bestehende Ticketingsystem von Lancashire integrieren, um den Fans ein besseres und sichereres digitales Ticket für Mobiltelefone zu bieten.


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zusätzlich zum Schutz vor Fälschungen und Betrug tragen blockchainbasierte Lösungen dazu bei, den Ticketverkauf über Sekundärmärkte einzudämmen. Derartige Weiterverkaufsstellen, die von Drittanbietern betrieben werden, sind Veranstaltern auf Grund von verpassten Einnahmen ein Dorn im Auge.

Digitaltickets auf dem Vormarsch

Cricket ist folglich nicht der einzige Sport, der bereits die ersten Schritte auf dem Weg zu blockchainbasierten Tickets vollzogen hat. Denn in der Fußballwelt finden sich ebenfalls einige Modellprojekte, die unerwünschten Ticketweiterverkäufen entgegenwirken sollen. Eins davon stammt von der UEFA, die einen Teil der Tickets für die kommende Europameisterschaft in Form von Digital-Token anbieten möchte. Um den Ticketschwarzmarkt einzudämmen, experimentiert zudem der niederländische Fußballbund KNVB mit der Blockchain-Technologie.

Schließlich finden sich jenseits der Sportwelt zahlreiche weitere geplante Anwendungsfälle für Blockchain-Tickets. Tickets in Token-Form könnten schon bald beim Bahnfahren, in Flugzeugen und sogar in Broadway-Shows zum Einsatz kommen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
Wissen

Sidechains ermöglichen den BTC-Transfer von einer Blockchain zu einer anderen und umgekehrt. Man spricht daher auch von sogenannten Pegged Sidechains, zu deutsch etwa angehängte Sidechains. Der Vorteil ist, dass nicht alle Funktionen, die Bitcoin theoretisch erfüllen kann, auch auf der Mainchain verarbeitet werden müssen. Vielmehr ist denkbar, dass man eine Reihe von Anwendungsfällen für den BTC-Gebrauch auf verschiedene Sidechains auslagert und somit Ressourcen auf der Blockchain spart. 

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Angesagt

Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Kursanalyse

Der Ether-Kurs (ETH) schafft es nicht ein höheres Wochenhoch auszubilden und auch Ripple (XRP) sowie IOTA (MIOTA) bleiben weiterhin fragil.

Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Bitcoin auf der Erfolgswelle – G20 spannt billionenschweren Rettungsschirm
Märkte

Der Bitcoin-Kurs steigt leicht an, während das Coronavirus die Versorgungssysteme und Kapazitäten der wirtschaftsstarken Industrienationen auf eine harte Belastungsprobe stellt. Die Pandemie wird aber vor allem die Länder mit voller Wucht treffen, in denen schon jetzt die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung an ihre Grenzen stößt. Die G20 haben daher breite finanzielle Unterstützung für der Bereitstellung überlebenswichtiger Güter zugesagt.

Homeoffice? Kurzarbeit?

Nutze Deine Zeit sinnvoll und bilde Dich weiter!

Jetzt 20% Rabatt auf alle Blockchain Kurse inkl. Teilnahmezertifikat sichern: z.B. Blockchain-Basics Kurs

Gutscheincode: HOMEOFFICE2020

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: