Eclair-Wallet: Lightning Network fürs Smartphone

Quelle: Dark clouds via shutterstock

Eclair-Wallet: Lightning Network fürs Smartphone

Mit Eclair gibt es nun die erste mobile Bitcoin-Wallet, die das Lightning Network unterstützt. Die Wallet läuft bisher nur auf dem Testnet, zeugt dennoch vom Fortschritt des Bitcoin-Systems. Bisher ist die Eclair-Wallet nur für Android-Geräte verfügbar.

Während der Bitcoin-Kurs aktuell vor sich hindümpelt, schreiten die Vorbereitungen für seine Adaption weiter voran. Nachdem die Testumgebung für das Lightning Network erst kürzlich öffentlich verfügbar wurde, kommt nun die erste Lightning-Wallet für Smartphones – zunächst einmal testweise.

Die Einrichtung der Eclair-Wallet läuft nutzerfreundlich ab. Es gibt die Möglichkeit, eine neue Wallet zu erstellen oder eine bestehende zu importieren. Erstellt man eine neue Wallet, erhält man ein Recovery-Passphrase von 24 Wörtern. Anschließend wird die Wallet mit Bitcoin-Adresse und dazugehörigem QR-Code angezeigt. Außer seiner Adresse und der Transaktionshistorie gibt es noch die Möglichkeit, einen Lightning Channel zu eröffnen. Man kann die Eclair-Wallet sowohl als gewöhnliche Bitcoin-Wallet als auch für das Lightning Network verwenden. Die Lightning Channels auf der Wallet sind derzeit noch limitiert. Demnach kann man damit lediglich Zahlungen durchführen, das Empfangen oder Weiterleiten von Transaktionen ist momentan noch nicht möglich.

Eclair-Wallet bringt Bitcoin voran

Das Lightning Network ist als Offchain-Lösung konzipiert, um das Bitcoin-Netzwerk besser zu skalieren. Dahingehend verspricht es schnellere und günstigere Transaktionen. Damit soll das Bitcoin-Netzwerk letztlich auch für Mikrotransaktionen im IoT-Bereich attraktiver werden. Erst kürzlich berichtete BTC-ECHO darüber, dass der japanische Stromanbieter Chubu Electronic Power gemeinsam mit dem IoT-Start-up Nayuta das Lightning Network erfolgreich testete. Da das Netzwerk momentan noch in der Testphase ist, betonen die Entwickler, dass man vorerst nur kleine Beträge versenden sollte – ganz sicher ist das neue System also noch nicht.

Lies auch:  Die 5 großen Chancen für Bitcoin in 2019

In jedem Fall ist das Lightning Network und der Start der Eclair-App ein wichtiger Schritt, um die Adaption von Bitcoin und anderen Kryptowährungen voranzubringen. Damit sich das abgekühlte Ökosystem wieder aufwärmen kann.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
Ethereum

Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
Invest

Krypto-Börsen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit – daran haben auch zahlreiche Hacks wenig geändert.

Zusammen, was zusammen gehört: Kooperation zwischen Genesis und BitGo bestätigt
Zusammen, was zusammen gehört: Kooperation zwischen Genesis und BitGo bestätigt
Sicherheit

BitGo und Genesis Global Trading vermelden den Schulterschluss. Neben sicheren Cold-Storage-Verwahrlösungen für Bitcoin & Co.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.