Newsflash Die Top Bitcoin News der Woche

Dana Hajek

von Dana Hajek

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dana Hajek

Dana absolviert ihr Masterstudium in Journalismus, Medien und Globalisierung an der City University in London. Sie ist überzeugt, dass Blockchains ein gewaltiges Nutzungs- und Transformationspotenzial aufweisen und in nur wenigen Jahren die Welt auf den Kopf stellen werden.

concept of business trading latte coffee with pieces of golden bitcoin Cryptocurrency in a cafe

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC17,142.45 $ -0.80%

Paypal verrät seine Krypto-Strategie, die Gazprombank erlaubt den BTC-Besitz und der stetige Einflussverlust von Bitcoin-Minern. Die Top News der Woche.

Willkommen zu den Top Bitcoin News dieser Woche. Diese Nachrichten interessierten unsere Leser in den letzten Tagen besonders.

Gazprombank erlaubt den Bitcoin-Besitz über Schweizer Tochter

Anzeige

Registrieren und $1.000 gewinnen

Halte die Top 10 der Kryptos

CRYPTO 10 Hedged (C10) ist ein intelligenter Indexfonds, der Investoren Zugang zu der Top 10 der Kryptowährungen bietet und gleichzeitig den Kapitalverlust durch einen dynamischen Cash-Hedging-Algorithmus begrenzt.

Registriere dich jetzt

Anzeige


Die große russische Privatbank Gazprombank hat von den Behörden Grünes Licht für Krypto-Verwahrungsdienstleistung über das Schweizer Tochterunternehmen erhalten. Das Dienstleistungsangebot wird zunächst nur für einen begrenzten Kundenkreis verfügbar sein, wobei Bitcoin vorläufig die einzige unterstützte Kryptowährung ist. Die Gazprombank will ihr Angebot dann zunehmend erweitern, andere Kryptowährungen hinzufügen sowie neue Produkte und Dienstleistungen einbinden.

Huobi: Manager der Bitcoin-Börse angeblich verhaftet

In dieser Woche kursierten Gerüchte, dass die chinesischen Behörden Ermittlungen gegen Robin Zhu, COO der Bitcoin-Börse Huobi, eingeleitet haben. Die Börse hatte direkt auf diese Gerüchte reagiert und erklärt, dass unter Berücksichtigung aller leitenden Angestellten der Börse niemand festgenommen worden sei. Trotz der Verweigerung hatte das Gerücht um die angebliche Verhaftung große Auswirkungen auf die Plattform und veranlasste Anleger, die Entscheidungen zu überdenken, ihre Krypto-Assets an der Börse zu halten. Insgesamt wurden abgehende Bitcoin-Transfers von mehr als 500 Millionen US-Dollar innerhalb kürzester Zeit gemeldet.

Silk Road: 960 Millionen-USD-Transaktion von legendärer Wallet

Ein anonymer Krypto-Nutzer hat kürzlich 69.370 Bitcoin im Wert von derzeit 960 Millionen US-Dollar von einer Adresse verschoben, die mit dem Darknet-Markt Silk Road in Verbindung steht. Der ist eigentlich seit 2013 geschlossen. Zunächst überwies der besagte Krypto-Nutzer einen Bitcoin, wahrscheinlich zum Test. Dann kamen die restlichen Coins. Das Silk-Road-Geld befand sich in einer Wallet, die als begehrtes Angriffsziel seit über zwei Jahren unter Hackern zirkuliert. 

On-Chain-Daten enthüllen: Einfluss der Miner auf Bitcoin-Kurs schwindet

CoinMetrics analysierte in einem Bericht die Adressen und Ausgaben von Minern und Pools, um festzustellen, ob sich ihr Einfluss auf das Netzwerk als Ganzes im Laufe der Zeit verändert hat. Folglich deutet alles darauf hin, dass der Einfluss der Miner seit 2010 stetig abgenommen hat. An ihrer Schlüsselrolle und -funktion, das Netzwerk abzusichern, ändert der schwindende Einfluss auf die Kursentwicklung jedoch wenig.

PayPal CEO verrät Krypto-Strategie

PayPal ist eine der neuen Größen im Krypto-Bereich. Der Zahlungsanbieter hat einige Kryptowährungen in seinen Service integriert. Nun können PayPal-Kunden verschiedene Kryptowährungen in ihrem Konto kaufen, halten und verkaufen. Das soll aber noch nicht alles gewesen sein. Der CEO des Zahlungsgiganten, Dan Schulman, plant im nächsten Jahr, noch tiefer in den Bereich der Kryptowährungen einzudringen. Dabei geht es auch um digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) und die Unterstützung weiterer Kryptowährungen. So will das Unternehmen in Zukunft vor allem die Akzeptanz von Kryptowährungen und deren Interoperabilität mit bestehenden Zahlungssystemen verbessern.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter