Aus dem Nähkästchen „Das ist erst der Anfang“: PayPal CEO verrät Krypto-Strategie

Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Leon Waidmann

Leon Waidmann studiert Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Seit 2016 ist Leon begeistert von Kryptowährungen sowie der Blockchain-Technologie und befasst sich vor allem mit den politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

PayPal Bitcoin

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC19,133.05 $ 5.72%

PayPal plant die weltweite Einführung eines Krypto-Service. Ab 2021 sollen Kunden weltweit mit Kryptowährungen handeln können.

Zusammen mit der Venmo-App soll die globale Einführung des neuen Krypto-Angebots von PayPal 2021 Realität werden. Diese News verschafften dem Bitcoin-Kurs enormen Aufwind im letzten Monat. Darüber hinaus will sich der Payment-Gigant auch mit digitalem Zentralbankengeld (CBDC) befassen und weitere Kryptowährungen unterstützen.

PayPal startet Krypto-Offensive


Im Rahmen der Verkündung der Quartalszahlen gab der Zahlungsanbieter bekannt, dass er aggressiv in den Krypto-Sektor vordringen will:

Offensichtlich bewegt sich die Welt rasch von physischen zu digitalen Währungen. Es steht außer Frage, dass digitale Währungen immer wichtiger sind, immer mehr Funktionen haben und immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Daniel Schulman, CEO von PayPal

In seiner Rede betont der CEO, dass es keine Frage sei ob sich CBDCs durchsetzen. Seiner Meinung nach sei es lediglich eine Frage der Zeit, bis sie sich etablieren werden. Zudem sagte Daniel Schulman, dass sein Unternehmen aktiv an der Gestaltung von CBDCs mitwirken will.

Dabei will er vor allem die Akzeptanz von Kryptowährungen und deren Interoperabilität mit bestehenden Zahlungssystemen verbessern. Dadurch soll das Tauschen von Wallet zu Wallet, zwischen den verschiedenen Währungen selbst und bei den Händlern möglich sein. Es scheint, als trete PayPal künftig auch in Konkurrenz zu etablierten Krypto-Börsen.

Darüber hinaus hat der PayPal CEO, dass alte Finanzsystem als “nicht funktionierend” für viele gewöhnliche Menschen beschrieben. Der Payment-Gigant will das Finanzsystem grundlegend besser gestalten.

Ich denke, dass unsere Plattform und all die neue digitale Infrastruktur, die wir gerade aufbauen, dazu beitragen wird, das Geldsystem effektiver zu machen.

CEO Daniel Schulman ist überwältigt von Nachfrage nach Bitcoin-Service

Erst im letzten Monat kündigte PayPal die Einführung von Krypto-Assets auf seiner Zahlungsplattform an. Insgesamt sollen im ersten Quartal des kommenden Jahres 26 Millionen Händler problemlos Kryptowährungen akzeptieren können.

In den USA können Kunden bereits den neuen Service nutzen und Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC) handeln.

Die Nachfrage nach dem neuen Krypto-Service ist laut PayPal CEO Daniel Schulman überwältigend gewesen.

Wir haben Kunden, die bereits Kryptowährungen gekauft haben und mehrmals am Tag ihre Wallets öffnen, um zu sehen was mit ihren Investitionen passiert. Die Nachfrage war zwei- bis dreimal so hoch wie unsere Erwartungen.

Als Reaktion auf die Nachfrage kündigte Schulman außerdem an, dass PayPal sein wöchentliches Krypto-Kauflimit von 10.000 auf 15.000 US-Dollar erhöhen wird. Im Jahr 2021 will der Zahlungsanbieter in den internationalen Markt vordringen und noch weitere Krypto-Dienstleistungen anbieten. Zu diesen sind aber noch keine genaueren Details bekanntgegeben worden.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter