Bitcoin, Die Top Bitcoin-, IOTA- und Blockchain-News der Woche

Quelle: Shutterstock

Die Top Bitcoin-, IOTA- und Blockchain-News der Woche

Die IOTA Foundation nimmt an einem Wettbewerb für Smart-Home-Lösungen teil, der Bitcoin-Kurs gibt taumelt an der 8.000 US-Dollar-Mark entlang und der BTC ETF wird von der US-Börsenaufsicht wieder einmal zurückgewiesen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Der BTC-ECHO-Newsflash: Das Wichtigste, was ihr in der vergangenen Woche in Sachen Bitcoin, IOTA und Blockchain verpasst habt.

Bitcoin ETF: Die Absage der US-Börsenaufsicht an Bitwise

Die Chancen standen bei dem Antrag auf einen außerbörslichen Fonds (Exchange Traded Fund, ETF) aus dem Hause Bitwise besser als zuvor, zumindest wenn es nach dem Unternehmen selbst ging. Sie hatten in regem Austausch mit der Securities and Exchange Commission (SEC) gestanden und – nach eigenen Angaben – den Fragenkatalog der US-Behörde nach bestem Wissen abgearbeitet. Dennoch reichte es offenbar nicht aus, um die Behörde zu überzeugen. Dementsprechend verkündete die SEC am 9. Oktober ihre Absage für den Bitwise Bitcoin ETF. Die Begründung: Man könne nicht gewährleisten, dass bei der Abbildung der Kurse Manipulationen vorliegen. Bitwise macht unterdessen weiter.

Bitcoin-Kurs: 5 Signale, die man kennen muss

Es gibt es einige Signale und Indikatoren, die man kennen muss, gerade wenn man sich der technischen Marktanalyse von Kryptowährungen widmet. Hier erklären wir die Grundlagen, Stock-to-Flow-Verhältnis, den Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikator, die Moving Average Convergence/Divergence (MACD) und das goldene Kreuz.

Bitcoin Futures von Bakkt auf Allzeithoch

Die Futures auf Bitcoin aus dem Hause Bakkt erreichten am 9. Oktober ihr vorläufiges Allzeithoch. Dementsprechend wurden zu diesem Zeitpunkt so viele Bakkt-Terminkontrakte wie nie zuvor gehandelt. Das zeigte vor allem ein kurzzeitiges hohes Interesse von spekulationsfreudigen Anlegern. Schließlich kann man mit den Futures auf den Bitcoin-Kurs wetten. Warum sich die Futures von Bakkt von herkömmlichen Futures abheben erfahrt ihr hier.

OneCoin: Bank of Ireland offenbar in Geldwäsche verwickelt


Bitcoin, Die Top Bitcoin-, IOTA- und Blockchain-News der Woche
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

OneCoin war eines der Projekte, die im ICO-Hype entstanden und das Vertrauen ins Blockchain-Ökosystem nicht gerade stärkten. So handelte es sich bei OneCoin doch mutmaßlich um ein Pyramidensystem, dass Anleger um ihre Einlagen brachte. Obwohl sich der Fall schon vor einiger Zeit ereignete, ist er noch lange nicht ausgebadet. Dementsprechend erreichte uns in der vergangenen Woche die Nachricht, dass die Bank of Ireland in Geldwäscheaktivitäten aus dem OneCoin-Umfeld verwickelt worden seien.

IOTA Foundation wappnet sich für IOT-Wettbewerb

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Die Top Bitcoin-, IOTA- und Blockchain-News der Woche
Bitcoin-Kurs: Als die Bullen den Wald verließen – Die Lage am Mittwoch
Kolumne

Die Stimmung am Krypto-Markt ist nach wie vor angespannt. Die Miner-Kapitulation droht nach wie vor, während China weiterhin Anti-Bitcoin-Stimmung verbreitet. Die Lage am Mittwoch.

Bitcoin, Die Top Bitcoin-, IOTA- und Blockchain-News der Woche
Bitcoin, das große Experiment – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

Ob das Bitcoin Halving bereits eingepreist ist? Das weiß niemand – und das ist faszinierende, meint Bitwise COO Teddy Fusaro. Binance-Chef Zhao blickt gewohnt bullish in die Zukunft, während sich die Ratingagentur Weiss Crypto in Widersrpüche verstickt. Das Meinungs-ECHO.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Die Top Bitcoin-, IOTA- und Blockchain-News der Woche
„Brücke des Vertrauens“: VeChain und Partner lancieren Blockchain-Plattform
Blockchain

Blockchainbasierte Plattformen für das Tracking von Produkten schießen jüngst wie Pilze aus dem Boden. Das aktuelle Beispiel: Foodgates. Die Lebensmittelplattform operiert auf der öffentlichen Blockchain von VeChain, zudem möchte sie eine interkontinentale „Brücke des Vertrauens“ zwischen Frankreich und China schlagen.

Bitcoin, Die Top Bitcoin-, IOTA- und Blockchain-News der Woche
Malware-Alarm: Schadsoftware auf Monero-Website führt zu Coin-Verlust
Altcoins

Auf getmonero.com kursiert Schadsoftware. Nach Angaben des Monero Core Teams, ist die offizielle Monero (XMR) Wallet mit Malware belegt. Nutzer sollten kürzlich heruntergeladene Monero Wallets nicht arglos in Betrieb nehmen – es droht der Verlust von eingezahlten Coins.

Bitcoin, Die Top Bitcoin-, IOTA- und Blockchain-News der Woche
Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Blockchain

Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam mit der Falcon Private Bank, Vontobel und der Zürcher Kantonalbank Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Durch diesen Proof of Concept zeigen die Partnerbanken auf, wie eine Wertpapierabwicklung von Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mittels DLT künftig aussehen könnte.

Bitcoin, Die Top Bitcoin-, IOTA- und Blockchain-News der Woche
Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Blockchain

Der deutschen Charter Airline Hahn Air ist nach eigenen Angaben eine Weltpremiere geglückt. In einem Testlauf gelang der Fluggesellschaft die erste mithilfe von Blockchain-Technologie verwaltete Flugreise. Dabei wurden Angebot, Reservierung und Bezahlung der Tickets vollständig mithilfe der Open-Source-Plattform des Schweizer Blockchain-Start-ups Winding Tree abgewickelt.

Angesagt

Bitcoin-Kurs: Als die Bullen den Wald verließen – Die Lage am Mittwoch
Kolumne

Die Stimmung am Krypto-Markt ist nach wie vor angespannt. Die Miner-Kapitulation droht nach wie vor, während China weiterhin Anti-Bitcoin-Stimmung verbreitet. Die Lage am Mittwoch.

When Lambo? Lamborghini setzt auf Blockchain
Blockchain

Wenn der Bitcoin nicht zum Lambo will, kommt der Lambo eben auf die Blockchain: Lamborghini will seine Autos künftig über eine Blockchain-Lösung zertifizieren.

Bei Bankrott Bitcoin: Kryptowährung als Krisenwährung
Insights

Im Libanon kommt es regelmäßig zu Protesten gegen Korruption und ein marodes Finanzsystem. Das Land befindet sich in einer schweren wirtschaftlichen und politischen Krise. Die anonyme Gruppe „Bitcoin Du Liban“ rät der Bevölkerung nun, Kryptowährungen als Alternative zur instabilen Landeswährungen zu nutzen. Auch andere Krisenstaaten verzeichnen ein zunehmendes Interesse an digitalen Währungen.

„Chinas Twitter“ kickt Bitcoin-Börse Binance von der Plattform – Ist „CZ“ zu weit gegangen?
Szene

Trotz der jüngst verkündeten Blockchain-Offensive der chinesischen Regierung haben Krypto-Unternehmen nach wie vor einen schweren Stand im Reich der Mitte. Vor kurzem hat Weibo, ein chinesischer Microblogging-Anbieter im Stil von Twitter, die Accounts der Bitcoin-Börse Binance und der Tron Foundation, dem Unternehmen hinter der Kryptowährung Tronix (TRX), geschlossen. Hatte sich Binance mit seiner neu entfachten China-Begeisterung zu weit aus dem Fenster gelehnt?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: