Listicle Die 5 besten Marktplätze für Non Fungible Token (NFT)

Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Leon Waidmann

Leon Waidmann studiert Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Seit 2016 ist Leon begeistert von Kryptowährungen sowie der Blockchain-Technologie und befasst sich vor allem mit den politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Ether - Geld oder nicht?

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC19,330.38 $ 4.31%

Im Jahr 2020 hat das Non Fungible Token (NFT) Ökosystem ein rapides Wachstum verzeichnet. Der Medienrummel um die NFTs hat das Bewusstsein für virtuelle Vermögenswerte geschärft und viele sehen im NFT-Hype den nächsten großen Trend nach dem Decentralized Finance (DeFi) Wahnsinn. Aber wo lassen sich NFTs handeln?

Während sich viele Fragen ob der DeFi-Boom schon vorbei ist, braut sich eine weitere Revolution im NFT-Space zusammen. NFTs sind einzigartig und somit nicht 1:1 gegen andere Token tauschbar. Alle Vermögenswerte die tokenisierbar sind, können NFTs sein. Dazu gehören beispielsweise (digitale) Kunstwerke, Sammelkarten, Spiel-Items oder Krypto-Domains. Erst vor wenigen Wochen haben wir euch die top drei NFT-Kryptowährungen vorgestellt. Heute wollen wir die fünf größten NFT-Marktplätze beleuchten.

Warum sind NFTs revolutionär?


NFTs sind einsetzbar, um Besitzverhältnisse transparent auf einer öffentlichen Blockchain abzubilden. Dadurch können sie genau wie reale Gegenstände Wert speichern, auch wenn weitere Kopien leicht herzustellen sind. So ist beispielsweise das Original Bild der Mona Lisa deutlich mehr Wert als eine identische Kopie, da jeder weiß welches Bild das original ist. Das revolutionäre an NFTs ist somit, dass durch sie erstmalig Knappheit im virtuellen Raum erzeugt werden kann.

Zwei Token-Standards im NFT-Sektor die man kennen muss

Momentan gibt es zwei Ethereum-Token-Standards für NFTs. Einmal gibt es den am weitesten verbreiteten ERC-721-Standard, der die Erstellung einzelner Token möglich macht. Dafür verwendet der Token-Standard für jeden NFT einen neuen Smart-Contract.

Zudem gibt es den ERC-1155-Standard, der gebündelte Transaktionen von NFTs zulässt und eine theoretische Erstellung von unendlich vielen Token, mit einem einzigen Smart-Contract möglich macht. Der ERC-1155-Standard wird auch als Mulit-Token-Standard bezeichnet, da er die Speicherung und Erstellung verschiedener NFTs in einem einzigen Smart-Contract abwickelt. Er ist anderen ERC-Standards insofern überlegen, als er billiger und effektiver ist.

Wenn man NFTs handeln will, hat die Wahl aus einer wachsenden Zahl von Marktplätzen.

5. Enjin Marketplace: Ein Marktplatz für Gamer

Der Enjin Marketplace ist der offizielle Marktplatz für die auf Enjin basierenden NFTs. Benutzer können über die Website einfach und schnell Non Fungible Token handeln. Darüber hinaus veröffentlichte Enjin, einen der ersten Handelsplätze für NFTs und gilt auch als Erfinder des ERC-1155-Standard. Um NFTs zu kaufen, benötigt man ENJ Token. Zudem braucht man Ethereum, damit Transaktionen abgewickelt werden können.

Enjin-Marketplace (Screenshot)

Die Enjin-Plattform richtet sich speziell an Gamer, wobei verschiedene Gegenstände in mehreren Spielen verwendbar sind. Der Enjin-Marketplace hat ein beträchtliches Handelsvolumen, listet tausende von Gegenständen auf und bietet ein übersichtliches Webinterface. Laut DappReview gibt es mehr als 1 Milliarde ERC-1155-Gegenstände, für die bereits über eine Millionen US-Dollar an ENJ hinterlegt wurden.

4. Rarible: Erhalte RARI-Token für den Handel mit NFTs

Rarible ermöglicht das Erstellen und Handeln von NFTs. Zudem verfügt die Plattform über einen eigenen Governance-Token namens RARI. Dieser Token ermöglicht es, an Abstimmungen über wichtige Angelegenheiten teilzunehmen. Die Benutzer können die erzeugten NFTs behalten, sie verschenken oder sie auf dem Marktplatz verkaufen und kaufen. Außerdem erhalten Nutzer der Rarible-Plattform für das Handeln von NFTs RARI Token als Belohnung.

NFT Marktplatz Rarible
Rarible-Marketplace

Das Interface ermöglicht den NFT-Erzeugern, Regeln festzulegen. Das bedeutet zum Beispiel, dass sie bei jeder weiteren Eigentumsübertragung einen Teil des gezahlten Preises erhalten. Außerdem bietet der Marktplatz eine übersichtliche Benutzeroberfläche, die sich stetig weiterentwickelt.

3. SuperRare: Ein Marktplatz für Künstler

SuperRare, wie der Name schon sagt, beschäftigt sich mit super seltener Kunst. Daher handelt es sich um einen NFT-Marktplatz, der sich speziell mit digitalen Kunstwerken befasst. Die Plattform hebt sich durch soziale Profile, eine mobile App, Live-Auktionen und erweiterte Zahlungsoptionen von anderen NFT-Marktplätzen ab.

SuperRare NFT-Marketplace
SuperRare-Marketplace

Via SuperRare konnten Künstler bereits Kunst im wert von mehr als drei Millionen US-Dollar verkaufen.

SuperRare-Stats
SuperRare-Stats

2. Decentraland: Marktplatz in virtueller Welt

Decentraland lässt sich am besten als eine Minecraft-ähnliche, virtuelle Welt beschreiben, in der man NFTs handeln kann. Außerdem können Benutzer einzigartige Grundstücke erwerben, die sie frei entwickeln können. Zudem kann man auch diverse Games in der virtuellen Welt spielen. Aktuell gibt es ein Halloween-Special, bei dem man Kisten gewinnen kann, aus denen man verschiedene Dinge erhält:

Innerhalb von Decentraland können MANA Holder den Token als Zahlungsmittel für die verschiedenen NFTs nutzen. Darüber hinaus gibt MANA den Nutzern ein Governance-Recht in Decentraland. Dadurch ist es möglich, dass die Community selbst über zulässige NFT-Verträge, Marktplatzregeln und andere Vorgänge in Decentraland abstimmen kann.

1. Opensea: Universeller Marktplatz für NFTs

Opensea ist der bis dato größte Handelsplatz für NFTs und ermöglicht den Handel mit allen Arten von NFTs. Daher können Nutzer auf Opensea Kunst, Spielitems, Sammlerstücke, Domainnamen usw. tauschen, kaufen und verkaufen. Die Vielfalt des Angebots stellt alle anderen Marktplätze in den Schatten. Zusätzlich verfügt die Plattform über mehrere Auktionsfunktionen und ist umfassend in die Krypto-Infrastruktur integriert.

Opensea-Marketplace

Obwohl Opensea der größte NFT-Marktplatz im Krypto-Space ist, verfügt die Plattform nicht über einen eigenen Token und dient derzeit ausschließlich als Schnittstelle für den Handel mit NFTs. Beispielsweise können auf Opensea NFTs von Decentraland, SuperRare, Enjin gehandelt werden.

Universeller NFT-Martkplatz
Opensea-Marketplace

Die Plattform stellt somit einen universellen NFT-Marktplatz dar.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter