Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer

Quelle: ArthurStock via Shutterstock

Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer

Ein Unternehmen aus dem Jahr 2008 revolutionierte das Hotel- und Mietwesen wie kein anderes: AirBnB. Das Start-up aus Silicon Valley prägte mit anderen großen Unternehmen den Begriff "Shared Economy", welcher ein Wirtschaftsystem bezeichnet, in denen Ressourcen miteinander geteilt werden statt sie neu von einer zentralen Stelle zu kaufen oder leihen. Nun könnte es aber einer neuen Innovation zum Opfer fallen - einem dezentralen AirBnB namens "CryptoCribs".

Shared Economy & Dezentralität

Über AirBnB kann jeder seinen eigenen Wohnraum über eine App an Interessenten vermieten. Wer eine zentrale Lage in einer beliebten Stadt hat, kann so entweder eine ganze Wohneinheit, ein Zimmer oder einfach nur eine Couch an Reisende vermieten. Jeder kann sich denken, wie sehr dies die Hotelwirtschaft durcheinander wirbelt oder noch durcheinander wirbeln könnte. Über ein Ruf-System wird nach der Miete abgestimmt, wie sich Mieter und Vermieter verhalten haben: Hat der Mieter die Wohnung sauber hinterlassen? War der Vermieter erreichbar oder hat er auf “Stumm” geschaltet?

So entsteht für jeden Nutzer ein Ruf, der anderen Nutzern dabei hilft, die Person einzuschätzen – denn man möchte seine Wohnung nicht an jeden Menschen vermieten.

Die ökonomische Kraft zirkuliert also unter Privatpersonen – unter Mietern und Vermietern. Erinnert einen an das dezentrale Netzwerk, wie wir es von Bitcoin kennen oder? Leider nein.

AirBnB ist eine zentrale Plattform. Geldströme und Reputations-Checks gehen über die Plattform selbst. Die Plattform ist also der Mittelsmann, den wir dachten eliminiert zu haben.

CryptoCribs

Seit gestern geht die Seite CryptoCribs durch das Subreddit von Ethereum. Die Seite ähnelt vom Aufbau her stark AirBnB, doch der erste signifikante Unterschied ist unten links in der Ecke zu finden – ein Drop-Down Menü, das ETH und BTC als Zahlungsmöglichkeiten anzeigt. Zwar lässt sich alles in den üblichen EUR, USD, GBP und CHF umrechnen lassen, aber die Plattform akzeptiert nur Kryptowährungen.

CryptoCribs wirbt damit Krypto-Enthusiasten aus der ganzen Welt zu verknüpfen. Alle Zahlungen werden über die eigene Wallet abgewickelt, niemand kann plötzlich weitere Zahlungen abbuchen, alles bleibt unter der eigenen Kontrolle.

Aktuell finden sich nur eine Handvoll Wohnungen und Zimmer aus den USA und Frankreich. Die Anbieter sind unter anderem Entwickler für Ethereum oder Wissenschaftler im Blockchain-Bereich.

Auch wenn das Projekt noch sehr jung ist, so scheint die Idee sehr vielversprechend. Eine Unterkunft mit Kryptowährungen bezahlen zu können, macht die Nutzung von Bitcoin und Ethereum im Alltag leichter. Hier geht es zur Webseite.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
Märkte

Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
Sicherheit

Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Angesagt

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW17 – Bitcoin schlägt sich wacker!
    Kursanalyse

    Neues Jahreshoch bei Bitcoin. Ethereum und Ripple können dem nichts abgewinnen.