AirBnB, Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer

Quelle: ArthurStock via Shutterstock

Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer

Ein Unternehmen aus dem Jahr 2008 revolutionierte das Hotel- und Mietwesen wie kein anderes: AirBnB. Das Start-up aus Silicon Valley prägte mit anderen großen Unternehmen den Begriff “Shared Economy”, welcher ein Wirtschaftsystem bezeichnet, in denen Ressourcen miteinander geteilt werden statt sie neu von einer zentralen Stelle zu kaufen oder leihen. Nun könnte es aber einer neuen Innovation zum Opfer fallen – einem dezentralen AirBnB namens “CryptoCribs”.
Shared Economy & Dezentralität

Shared Economy & Dezentralität

Über AirBnB kann jeder seinen eigenen Wohnraum über eine App an Interessenten vermieten. Wer eine zentrale Lage in einer beliebten Stadt hat, kann so entweder eine ganze Wohneinheit, ein Zimmer oder einfach nur eine Couch an Reisende vermieten. Jeder kann sich denken, wie sehr dies die Hotelwirtschaft durcheinander wirbelt oder noch durcheinander wirbeln könnte. Über ein Ruf-System wird nach der Miete abgestimmt, wie sich Mieter und Vermieter verhalten haben: Hat der Mieter die Wohnung sauber hinterlassen? War der Vermieter erreichbar oder hat er auf “Stumm” geschaltet?

So entsteht für jeden Nutzer ein Ruf, der anderen Nutzern dabei hilft, die Person einzuschätzen – denn man möchte seine Wohnung nicht an jeden Menschen vermieten.

Die ökonomische Kraft zirkuliert also unter Privatpersonen – unter Mietern und Vermietern. Erinnert einen an das dezentrale Netzwerk, wie wir es von Bitcoin kennen oder? Leider nein.


AirBnB, Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

AirBnB ist eine zentrale Plattform. Geldströme und Reputations-Checks gehen über die Plattform selbst. Die Plattform ist also der Mittelsmann, den wir dachten eliminiert zu haben.

CryptoCribs

Seit gestern geht die Seite CryptoCribs durch das Subreddit von Ethereum. Die Seite ähnelt vom Aufbau her stark AirBnB, doch der erste signifikante Unterschied ist unten links in der Ecke zu finden – ein Drop-Down Menü, das ETH und BTC als Zahlungsmöglichkeiten anzeigt. Zwar lässt sich alles in den üblichen EUR, USD, GBP und CHF umrechnen lassen, aber die Plattform akzeptiert nur Kryptowährungen.

CryptoCribs wirbt damit Krypto-Enthusiasten aus der ganzen Welt zu verknüpfen. Alle Zahlungen werden über die eigene Wallet abgewickelt, niemand kann plötzlich weitere Zahlungen abbuchen, alles bleibt unter der eigenen Kontrolle.

Aktuell finden sich nur eine Handvoll Wohnungen und Zimmer aus den USA und Frankreich. Die Anbieter sind unter anderem Entwickler für Ethereum oder Wissenschaftler im Blockchain-Bereich.

Auch wenn das Projekt noch sehr jung ist, so scheint die Idee sehr vielversprechend. Eine Unterkunft mit Kryptowährungen bezahlen zu können, macht die Nutzung von Bitcoin und Ethereum im Alltag leichter. Hier geht es zur Webseite.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

AirBnB, Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer
Schweiz: Krypto-Bank SEBA erweitert Geschäftsfeld und erreicht Deutschland
Regulierung

Die SEBA Bank erweitert ihr Geschäftsfeld auf neun weitere Jurisdiktionen. Die von der schweizerischen Aufsichtsbehörde FINMA lizensierte Bank für traditionelle und digitale Vermögenswerte bietet Dienstleistungen im Kryptoverwahrgeschäft künftig auch in Deutschland an.

AirBnB, Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer
Nike patentiert Schuh-Token auf Ethereum Blockchain
Blockchain

Nike Sneaker in limitierter Sonderauflage werden in China bereits wie Aktien gehandelt und mit Preisaufschlag weiterverkauft. Damit tatsächlich nur die Originalmodelle im Sekundärmarkt gehandelt werden, hat Nike jetzt einen Schuh-Token patentiert, der Besitzrechte über die Blockchain verifiziert.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

AirBnB, Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer
Letzte Chance für Teilnahme am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“
Forschung

Das Bundeswirtschaftsministerium sucht Lösungen für die technische Realisierung digitaler Identitäten. Dafür wurde ein Innovationswettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte zur Umsetzung bestimmter Identifikationsanwendungen finanziell fördert.

AirBnB, Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer
Schweiz: Krypto-Bank SEBA erweitert Geschäftsfeld und erreicht Deutschland
Regulierung

Die SEBA Bank erweitert ihr Geschäftsfeld auf neun weitere Jurisdiktionen. Die von der schweizerischen Aufsichtsbehörde FINMA lizensierte Bank für traditionelle und digitale Vermögenswerte bietet Dienstleistungen im Kryptoverwahrgeschäft künftig auch in Deutschland an.

AirBnB, Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer
Ethereum, Ripple und Iota: Letzte Chance für die Bullen – Kursanalyse
Kursanalyse

Weder Ethereum (ETH), Ripple (XRP) oder Iota (IOTA) können die Vorwochengewinne halten und steuern allesamt gen Tiefs aus dem Vormonat. Die zarten Kurserholungen der Vorwoche sind bereits wieder beendet. Die Bären zeigen weiterhin ihre Stärke!

AirBnB, Dezentrales AirBnB bietet die ersten Zimmer
Plus Token gehört zu den Top 10 der reichsten Ethereum-Adressen
Blockchain

Der mutmaßliche Plus Token Scam nennt inzwischen eine der 10 reichsten Ethereum-Adressen sein eigen. Letzte Informationen geben Hinweise auf die Verschleierungstaktik des ehemaligen Initial Coin Offerings (ICO).

Angesagt

Bitcoin & Co.: US-Börsenaufsicht verklagt ICO-Betreiber
Sicherheit

Die Securities and Exchange Commission (SEC), hat am 11. Dezember gegen einen Betreiber eines Initial Coin Offering (ICO) Klage eingereicht. Sein Unternehmen soll Investoren betrogen und dabei 42 Millionen US-Dollar eingesammelt haben.

Wetten auf der Blockchain: Für jeden und auf alles – Ein Interview mit den Gründern von DigiOptions
Interview

Die Blockchain-Technologie kann nicht nur genutzt werden, um einen dezentralen Handel von Bitcoin & Co. zu ermöglichen. Mit DigiOptions sollen zukünftig neue Wettmärkte erschlossen werden, die weit über den Handel mit Kryptowährungen hinausgehen. Was bis vor ein paar Jahren an zu vielen technischen und regulatorischen Hürden gescheitert ist, kann nun auf der Ethereum Blockchain verwirklicht werden. Wie die digitalen Optionen funktionieren, warum auch das Wetter getradet werden kann und wie man es schafft, für genügend Liquidität in einem Wettmarkt zu sorgen, haben uns die Gründer von DigiOptions Holger und Ulf Bartel im Interview verraten.

Nike patentiert Schuh-Token auf Ethereum Blockchain
Blockchain

Nike Sneaker in limitierter Sonderauflage werden in China bereits wie Aktien gehandelt und mit Preisaufschlag weiterverkauft. Damit tatsächlich nur die Originalmodelle im Sekundärmarkt gehandelt werden, hat Nike jetzt einen Schuh-Token patentiert, der Besitzrechte über die Blockchain verifiziert.

BitClub Network soll 722 Millionen US-Dollar ergaunert haben
Bitcoin

Das weite Feld der Krypto-Investments ist nicht frei von schwarzen Schafen. Den jüngsten Beleg hierfür liefert ein Fall aus den USA. Die Betreiber des BitClub Network gaben an, mit ihrer Plattform Investitionen für Bitcoin Mining Pools zu sammeln. Die US-Staatsanwaltschaft beurteilt das Geschäftsmodell indessen ein wenig anders. Sie erhob Anklage wegen Betrugs.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: