Musterportfolio Konservativ, Das Musterportfolio “Konservativ” – Seitwärts geht die Reise

Quelle: Shutterstock

Das Musterportfolio “Konservativ” – Seitwärts geht die Reise

Nachdem bis 4. März die Kurse etwas abgeben mussten, konnte seitdem vor allem Ethereum wieder ordentlich an Fahrt gewinnen. Über den gesamten Monat betrachtet kann der Ethereum-Kurs trotz aller Einbrüche immer noch ein Plus von 17 Prozent vorweisen. Unser Musterportfolio stieg in der Zeit gemeinsam mit Bitcoin um sechs Prozent. 

Wie jede Woche vergleichen wir den Verlauf des Musterportfolios Konservativ, bekannt aus dem Kryptokompass, mit anderen Vergleichsassets: den Kursen von Bitcoin, XRP und Ethereum sowie einem aus den Top 10 bestehenden Vergleichsportfolio. Beim Vergleichsportfolio wird die Gewichtung der einzelnen Positionen an die relative Marktkapitalisierung angepasst.

Nachdem die Kurse bis zum 4. März noch etwas Baden gingen, konnte der Krypto-Markt seitdem doch wieder ein paar mal grüne Vorzeichen vorweisen. Für das Gros der Kryptowährungen war das jetzt nicht viel, aber im Fall von Ethereum immerhin zehn Prozent. Dennoch bleibt seit dem 24. Februar der schale Beigeschmack einer Seitwärtsbewegung übrig, vor allem, wenn man die kaum vorhandene Bewegung bei Bitcoin, XRP und dem aus den Top 10 bestehenden Vergleichsportfolio betrachtet.

Sieht man von Ethereum ab, hat sich verglichen mit dem 8. Februar  nicht viel getan. Der XRP-Kurs ist ungefähr dort, wo er vor einem Monat schon war, Bitcoin kann ein Plus von ungefähr sieben Prozent verbuchen und das Vergleichsportfolio brachte es immerhin auf zehn Prozent. Top-Scorer des Monats ist weiterhin Ethereum, deren Kurse seit dem 8. Februar trotz des Kurzsturzes vom 24. Februar immer noch fast 20 Prozent Kursgewinn vorweisen kann.

Musterportfolio Konservativ: Langsames, aber beständiges Wachstum

Das Musterportfolio gehört zweifellos nicht zu den Top-Performern dieses Monats. Seine Performance ist fast identisch mit der von Bitcoin und liegt damit auf dem vorletzten Platz:


Musterportfolio Konservativ, Das Musterportfolio “Konservativ” – Seitwärts geht die Reise
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Performance ist jedoch nicht alles. Ein Blick auf das Risiko zeigt, dass die Schwankungen geringer als bei jedem anderen Asset waren. Das sorgt insgesamt für eine nicht schlechte Sharpe-Ratio, die nur von Ethereum überboten wird. Value at Risk und Drawdown sind weiterhin bei unserem Musterportfolio am Besten:

Das Musterportfolio Konservativ macht also seinem Namen weiterhin Ehre: Eine für den Krypto-Markt sichere Anlage, deren Profite sich jedoch auch in Grenzen halten.

Langfristige Entwicklung: Weiteres Kopf-an-Kopf-Rennen mit XRP

Diese gute Sharpe Ratio zeigt sich auch in der langfristigen Entwicklung. Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen XRP und dem Portfolio Konservativ geht weiter. Seit Anfang August haben beide ungefähr 32 Prozent an Wert verloren. Für Bitcoin, Ethereum und dem aus den Top 10 bestehenden Vergleichsportfolio mag zwar die Entwicklung seit Mitte Dezember positiv sein. Um unser Portfolio Konservativ jedoch wieder einzuholen, braucht es mehr als keinen kurzen Bull Run. Das ändert jedoch noch nichts daran, dass sie in derselben Zeit zwischen 49 und 65 Prozent verloren haben:

Bezüglich anderer Kennzahlen hat unser Musterportfolio weiterhin den ersten Platz inne. Während alle anderen Assets Drawdowns zwischen 58 und 81 Prozent verkraften mussten, sind es bei dem Portfolio Konservativ „nur“ 43 Prozent. Ebenso handelt es sich um das einzige Asset, dessen Value at Risk selbst bei einem Konfidenzniveau von 99 Prozent noch einstellig ist.

Fokussiert man sich nur auf die Bull Runs seit Anfang 2019, ist das Portfolio Konservativ ein Underperformer. 2018 lehrte uns jedoch, dass der Markt nicht nur aus Bull Runs besteht. Diese Stärke kann das Musterportfolio weiterhin im langfristigen Vergleich zeigen. Außerdem mögen die Gewinne während eines Bull Runs zwar klein sein, jedoch steigt auch der Wert des konservativen Musterportfolios an.

Daten auf Basis von cryptocompare.com und coingecko.com

Die Gewichtungen vom Portfolio Konservativ sind mit dem Capital Assets Pricing Model erstellt. Der Anwendung auf den Krypto-Markt ist das Monats-Special vom Kryptokompass Ausgabe Juni 2018 gewidmet. Als Einzelassets werden verschiedene altbekannte Kryptowährungen berücksichtigt. Entsprechend sind unter anderem Bitcoin, Ethereum, XRP, Monero und DASH vertreten. Zusätzlich ist eine Position in Fiat beziehungsweise einem Stable Coin wie Tether angelegt.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Musterportfolio Konservativ, Das Musterportfolio “Konservativ” – Seitwärts geht die Reise
Canaan: Erstes chinesisches Mining-Unternehmen drängt auf US-Börse
Mining

Das Mining von Bitcoin & Co. ist mittlerweile ein hart umkämpftes Feld. Jetzt drängt das chinesische Bitcoin-Mining-Unternehmen Canaan Inc. auf den US-Markt. Der Hersteller für Mining-Technologie hat jüngst 90 Millionen US-Dollar im Börsengang eingesammelt.

Musterportfolio Konservativ, Das Musterportfolio “Konservativ” – Seitwärts geht die Reise
Bitcoin ETF: SEC gibt Bitwise-Antrag zweite Chance
Invest

Der Bitwise Bitcoin ETF erhält eine zweite Chance, von der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC durchgewunken zu werden. Was die Behörde zu dem Sinneswandel bewegt hat, ist bislang noch unklar. Die Behörde sammelt nun bis zum 18. Dezember weitere Meinungen zur Causa Bitwise Bitcoin ETF. Mit einer endgültigen Entscheidung ist wohl erst 2020 zu rechnen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Musterportfolio Konservativ, Das Musterportfolio “Konservativ” – Seitwärts geht die Reise
Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Blockchain

Im Rahmen seines Innovationsprojekts „Change the Game Challenge“ hat der niederländische Fußballbund KNVB auch den Fan-Ticketverkauf per Blockchain getestet. Das Ziel: den Schwarzhandel eindämmen. Damit soll der mehrfache Weiterverkauf von begehrten Fußballtickets zu völlig überhöhten Preisen langfristig unmöglich gemacht werden.

Musterportfolio Konservativ, Das Musterportfolio “Konservativ” – Seitwärts geht die Reise
My Two Sats: Was sind UTXOs in Bitcoin?
Bitcoin

Das Bitcoin-Protokoll ist im Kern die Abbildung des UTXO Sets. UTXO steht für Unspent Transaction Output. Wieso Bitcoiner ein rudimentäres Verständnis von der Funktionsweise des Netzwerks haben sollten.

Musterportfolio Konservativ, Das Musterportfolio “Konservativ” – Seitwärts geht die Reise
Ubisoft wird Block Producer bei EOS-Fork Ultra
Altcoins

Der Spieleentwickler und Publisher Ubisoft wird einen Validator Node für die blockchainbasierte Gaming-Plattform Ultra betreiben. Bis zum Jahresende soll Ubisoft in das Testnet von Ultra integriert werden. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Unternehmen auch das Mainnet von Ultra unterstützen.

Musterportfolio Konservativ, Das Musterportfolio “Konservativ” – Seitwärts geht die Reise
Ripple: Illegale XRP-Geschäfte in Höhe von 400 Millionen US-Dollar entdeckt
Ripple

Auch im Zahlungsnetzwerk von Ripple hat das Risikoanalyse-Unternehmen Elliptic nun kriminelle Aktivitäten nachgewiesen. Und gleichzeitig Entwarnung gegeben: Nur 0,2 Prozent aller Transaktionen würden auf Geldwäsche, Betrug oder Diebstahl hindeuten.

Angesagt

Bitcoin vs. Umwelt: Neue Studie entkräftet Vorwürfe gegen Mining-Farmen
Bitcoin

Mining ist ein dreckiges Geschäft. Für den Proof of Work werden ganze Farmen in Betrieb genommen, die den globalen CO2-Ausstoß in die Höhe treiben. Eine neue Studie bezweifelt jedoch das Ausmaß der Energieverschwendung, das gerne als Argument genutzt wird, um Kryptowährungen als Energiefresser dastehen zu lassen.

Canaan: Erstes chinesisches Mining-Unternehmen drängt auf US-Börse
Mining

Das Mining von Bitcoin & Co. ist mittlerweile ein hart umkämpftes Feld. Jetzt drängt das chinesische Bitcoin-Mining-Unternehmen Canaan Inc. auf den US-Markt. Der Hersteller für Mining-Technologie hat jüngst 90 Millionen US-Dollar im Börsengang eingesammelt.

Deposy: Diese IOTA-Lösung soll unser Müllproblem in den Griff bekommen
Szene

Das Team von Biota will mithilfe der IOTA-Technologie das Müllproblem in den Griff bekommen. Das Tangle soll dabei helfen, ein Pfandsystem zu entwickeln, das Menschen für das Sammeln von Plastikmüll belohnt.

Südafrika: First National Bank schließt Konten von Bitcoin-Börsen
Regulierung

Die südafrikanische Bank FNB hat offensichtlich kalte Füße bekommen und die Bankkonten aller Krypto-Börsen geschlossen. Das Risiko sei ihr zu groß, teilte die fünftgrößte Bank Südafrikas mit.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: