Currency.com lanciert staatlich regulierte Börse für Security Token

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 3 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,490.35 $ 0.18%

Investoren erhalten mit Currency.com eine neue Krypto-Exchange an die Hand, auf der sich neben Bitcoin und Ethereum auch tokenisierte Vermögenswerte wie Staatsanleihen handeln lassen. Die weißrussische Börse ist laut eigenen Angaben staatlich reguliert.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Tanja Giese

Der Handel mit Security Token, also traditionellen Assets wie Anleihen oder Aktien in Token-Form, dürfte in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Erste Gehversuche in der neuen Anlageklasse gab es hierzulande bereits: Im März dieses Jahres lancierte der Krypto-Kreditgeber Bitbond den BB1 Token via Security Token Offering (STO). Bereits am ersten Tag konnte Bitbond tokenisierte Anleihen im Volumen von einer Million Euro begeben.

Man sieht, ein Primärmarkt für STOs scheint zu existieren. Der Handel mit emittierten Security Token gestaltet sich indes aufgrund eines Mangels an regulierten Exchanges schwierig. Doch dies ändert sich peu à peu.


Mit Currency.com geht eine weitere Bitcoin-Börse an den Start, die für den Handel mit Security Token ausgelegt ist. Dort können Trader nach Angaben der Börse bald bis zu 1.000 verschiedene tokenisierte Securities handeln – und das mit staatlicher Absegnung. Denn wie die Börse in ihrem White Paper schreibt, ist Currency.com „die erste Plattform für tokenisierte Vermögensanlagen, die in Einklang mit den gesetzlichen Regularien operiert“.

Zwar ist Currency.com wahrlich ein Early Mover. Um die erste staatlich regulierte Exchange handelt es sich dabei aber beileibe nicht. Diese Krone darf sich die Gibraltar Stock Exchange aufsetzen.

Eine Anfrage zur konkreten Ausgestaltung der rechtlichen Behandlung der Token-Börse blieb bisher unbeantwortet.

Weißrussische Staatsanleihen in Token-Form

Anleger können bisher nur auf ein dürftiges Repertoire an Security Token zurückgreifen. So gehören weißrussische Staatsanleihen zu den ersten tokenisierten Finanzprodukten, die auf Currency.com handelbar sind. Diese können Investoren jedoch auch per Smartphone traden. Schließlich lancierte das Unternehmen sein digitales Börsenparkett auch für Android- und iOS-fähige mobile Endgeräte.

Wie die Fachzeitschrift The Tokenist berichtet, beträgt das monatliche Handelsvolumen bereits über 20 Millionen US-Dollar. Bei nur 5.000 registrierten Investoren ist dies ein beachtlicher Wert.

STOs gewinnen an Bedeutung

Security Token könnten dafür sorgen, dass Kleinanleger in Zukunft einfacher Zugang zu klassischen Finanzprodukten erhalten. Security Token lassen sich beispielsweise Peer-to-Peer emittieren und sind daher in der Regel günstiger und effizienter zu realisieren als durch traditionelle Börsengänge. Auch Krypto-Investoren können ihr Portfolio durch Investments in Security Token weiter diversifizieren. Dazu Ivan Gowan, seines Zeichens CEO von Currency.com:

Die Ankunft von Token-Wertpapieren wird die Art und Weise, wie Investoren ihre Kryptowährungen nutzen, völlig verändern. Die Verknüpfung von Krypto mit dem Kurs von Aktien und Anteilen bietet den Inhabern von Bitcoin und Ethereum einen konkreten Zugang zu den traditionellen Finanzmärkten.

Alles rund um STOs und die Tokenisierung der Finanzwelt erfahrt ihr in unserem Tutorial.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany