Crypto Fund AG: Erster Bitcoin-Vermögensverwalter der Schweiz

Die Crypto Fund AG erhält als erstes schweizerisches Krypto-Unternehmen die Bewilligung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) als Vermögensverwalter. Über die Crypto Fund AG kann man künftig Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und viele andere Kryptowährungen kaufen, verkaufen und verwalten lassen. 

aption id=”attachment_60248″ align=”alignleft” width=”300″] CEO Brzezek, Board Member Schär und COO Mathias Maurer[/caption]

Bitcoin-Handel in der Schweiz: Als erstes Unternehmen in der Schweiz bekommt die Crypto Fund AG die Erlaubnis, die Vermögensverwaltung und den Vertrieb von inländischen und ausländischen Fonds zu betreiben. Gemäß einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, darf das Unternehmen als Vermögensverwalter kollektiver Kapitalanlagen außerdem die Anlagebetreuung für institutionelle Kunden übernehmen. Wie aus der Pressemitteilung weiter hervorgeht, seien Aktivitäten ohne eine solche Bewilligung von allen Marktteilnehmern, die sich mit digitalen Assets beschäftigen, beschränkt. Denn so unterliegen sie lediglich der Einhaltung der Anti-Geldwäsche-Richtlinien. Das umfasse nicht die Überwachung aller Aktivitäten oder die operative Führung von Krypto-Unternehmen. Dazu der COO der Crypto Fund AG:

„Die Bewilligung repräsentiert unsere professionelle Arbeit innerhalb der letzten 12 Monate und ist ein großer Meilenstein für uns. Dabei gilt unser Dank vor allem unseren Partnern, die diese wegweisende Bewilligung ermöglichten. Ebenfalls bedanken wir uns bei der FINMA für die gute Zusammenarbeit.“

Mathias Maurer

Crypto Fund AG erhält neuen Verwaltungsrat

Zudem bekommt die Crypto Fund AG Verstärkung aus dem universitären Bereich. So wird Professor Dr. Fabian Schär (hier zum Interview „Der Bitcoin wird sich durchsetzen“), Direktor des Center for Innovative Finance an der Uni Basel, künftig den Posten als Verwaltungsrat übernehmen. Schär dazu gegenüber BTC-ECHO:

„Ich freue mich, die Herausforderung als Verwaltungsrat der Crypto Fund AG antreten zu dürfen und gratuliere dem gesamten Team zur FINMA-Bewilligung. Die Bewilligung ist wegweisend für die Schweizer Blockchain-Branche und ein weiterer Schritt in Richtung Professionalisierung der Krypto-Asset-Märkte.“

Fondsprodukte für Bitcoin & Co.

Die Crypto Fund AG ist Teil der Crypto Finance AG, eine im Juni 2017 gegründete Finanztechnologie-Holding. Die Crypto Fund AG ermöglicht institutionellen Anlegern über eine Reihe von Fondsprodukten den Zugang zum Bitcoin-Ökosystem. So bieten sie als Asset Manager ein passiv gemanagtes Anlagevehikel an, das den Crypto Market Index 10 abbildet. Crypto Fund AG bietet außerdem einen Brokerage- und Storage-Service für Kryptowährungen an.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
Szene

Kinderschuhe hin, Kinderschuhe her: Die Entwicklungen im Blockchain-Sektor legen auch in einem angeschlagenen Krypto-Markt keine Pause ein, im Gegenteil.

Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
Krypto

In einem YouTube-Statement gab TenX-Gründer Julian Hosp den Startschuss für die lang ersehnten Kreditkarten.

Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
Unternehmen

Bitmain sieht sich aufgrund sinkender Umsätze dazu gezwungen, ein Forschungszentrum in Israel zu schließen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Die Lage am Mittwoch: Bitcoin à la carte
    Die Lage am Mittwoch: Bitcoin à la carte
    Kolumne

    TenX lanciert die Krypto-Visa-Karte, während Konkurrent MasterCard ein Patent für einen Bitcoin-Tumbler anmeldet.

    Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
    Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
    Szene

    Kinderschuhe hin, Kinderschuhe her: Die Entwicklungen im Blockchain-Sektor legen auch in einem angeschlagenen Krypto-Markt keine Pause ein, im Gegenteil.

    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    Funding

    Im Januar rief das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen einen Wettbewerb aus, bei dem sich humanitär orientierte Blockchain-Start-ups um Finanzmittel durch den UNICEF bewerben konnten.

    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    Altcoins

    Das Cybersecurity-Unternehmen Check Point legt in einem Research-Artikel die Erkenntnisse über den neusten Cryptojacker offen.

    Angesagt

    Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
    Krypto

    In einem YouTube-Statement gab TenX-Gründer Julian Hosp den Startschuss für die lang ersehnten Kreditkarten.

    Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
    Unternehmen

    Bitmain sieht sich aufgrund sinkender Umsätze dazu gezwungen, ein Forschungszentrum in Israel zu schließen.

    YGC: 200-Millionen-US-Dollar für aktive Blockchain-Projekte
    Funding

    Nach den Verheißungen des Bullenmarkts 2017 haben Krypto- und Blockchain-Start-ups im Laufe des Jahres 2018 hochskaliert.

    MasterCard: Patentanmeldung für Bitcoin-Mixer wirft Fragen auf
    Unternehmen

    Die Kreditkartengesellschaft MasterCard meldet ein Patent für eine Art Bitcoin-Mixer an.