My Care COVID-19: Color Line integriert Blockchain-Lösung von VeChain

Stefan Schäfges

von Stefan Schäfges

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Stefan Schäfges

Stefan Schaefges ist studierter Wirtschaftsingenieur und Unternehmer. Als Berater, Trainer und Speaker berät er Unternehmen bei den Themen Digitalisierung, Robotics, Marketing und Mindset. Im Bereich Blockchain-Technologie befasst er sich insbesondere mit den Anwendungsmöglichkeiten im Businessbereich.

Teilen
schiff-auf-dem-meer
Jetzt anhören
BTC13,810.89 $ 5.67%

Das Unternehmen Color Line integriert mit My Care eine Lösung für mehr Kundenvertrauen in Zeiten von COVID-19. Auch VeChain und die hauseigene ToolChain spielen hierbei eine Schlüsselrolle.

Laut einer Presseerklärung vom 14. Juli integriert das Unternehmen Color Line die My-Care-Lösung als Präventionsmaßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Hierbei handelt es sich um eine Blockchain-basierte Lösung für das Risikomanagement im Bereich Infektionsschutz. My Care wurde von DNV GL zusammen mit VeChain entwickelt. DNV GL ist eine in Norwegen ansässige, international tätige Klassifikationsgesellschaft, die Ihren Kunden Dienstleistungen im Bereich Zertifizierungen und Risikomanagement bietet. VeChain besteht seit 2015 und bietet Blockchain-Anwendungen mit dem Fokus auf das Supply Chain Management. Bei Color Line hingegen handelt es sich um eine norwegische Reederei, die Fährüberfahrten und Kreuzfahrten zwischen Deutschland und Skandinavien organisiert.


Mit der Integration reagiert Color Line auf den wieder aufgenommenen Reiseverkehr nach dem allgemeinen Shutdown in Europa. Die Reederei möchte ihren Passagieren eine möglichst sichere Reise gewährleisten. Zudem soll das Vertrauen der Kunden durch die Integration weiter gesteigert werden.

My Care und die Blockchain gegen COVID-19

Der von DNV GL und VeChain entwickelte methodische Standard My Care soll Unternehmen dabei unterstützen, die richtigen Maßnahmen zur Prävention von Infektionen zu finden. Darüber hinaus soll dies die Integration der entsprechenden Maßnahmen in die Managementsysteme, Geschäftsprozesse und Abläufe ermöglichen. Die My Care Methode dient somit als ganzheitlicher Ansatz, um die Widerstandsfähigkeit der Unternehmen zu erhöhen. Zudem soll diese eine kontinuierliche Anpassung auf die sich schnell verändernde COVID-19-Lage ermöglichen.

Für die Zertifizierung hat DNV GL das Risikomanagement für alle Schiffe und Terminals von Color Line übernommen und mit My Care bewertet. In Folge dieser Bewertungen erhielten alle sechs Color Line Passagier- und Frachtschiffe sowie die Terminals die DNV GL-Verifizierung. Color Line ist damit das erste norwegische Unternehmen, das eine DNV GL-Zertifizierung zum Schutze vor dem Coronavirus erhält.

DNV GL erweitert mit My Care das Portfolio um ein weiteres digitales Produkt. Die für My Care benötigte Blockchain-Technologie stammt von Vechain. Wie bereits bei anderen Projekten nutzt VeChain auch hierbei die hauseigene Blockchain-as-a-Service Plattform ToolChain.

Sicherheit und Vertrauen durch Blockchain

Neben sicheren Reisebedingungen möchte Color Line bei den Kunden vor allem Vertrauen schaffen. So erklärte die Compliance-Beauftragte Anette Aaser-Stene, dass die Kunden jederzeit über das Scannen eines QR-Codes My Care öffnen können. Hierdurch gelangen diese automatisch zu den Details der DNV GL Zertifizierung. Die Daten sind für die maximale Sicherheit auf der VeChain-Blockchain hinterlegt. Color Line ist außerhalb von Norwegen nicht das erste Unternehmen, das die My Care Methode einsetzt. Laut einer Pressemitteilung wurde Viking Line bereits im Juni als erste Reederei der Welt von der DNV GL nach der My-Care-Lösung zertifiziert.

Auch für VeChain ist es nicht das erste Projekt im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie. So hatte BTC-ECHO bereits im Mai darüber berichtet, dass VeChain bei er Entwicklung einer digitalen Krankenakte mitwirkt, um Gesundheitsdaten von Patienten sicher zu verwalten.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


  

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter