Coinbase kündigt Indexfonds an

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Business Man Displaying a Spread of Cash over a green vintage background via shutterstock

BTC9,220.81 $ 0.04%

Der Coinbase-Indexfonds soll es Investoren künftig ermöglichen, ohne größere Beschäftigung mit der Materie in Kryptowährungen zu investieren.

Coinbase holt auf: Nach den Blockchain ETF von Nasdaq und den Bitcoin-Futures von CBOE und CME gibt es mit dem Indexfonds von Coinbase nun ein weiteres Instrument, um von Kryptowährungen zu profitieren.

Das Prinzip hinter einem Indexfonds ist simpel – Anleger vertrauen ihr Geld einer Institution, in diesem Fall Coinbase, an, die das Geld dann nach eigenem Ermessen investieren. Dafür orientieren sie sich am eigenen Index – auch diesen hat Coinbase passend zum Indexfonds gelistet. Dieser orientiert sich an der Marktkapitalisierung der einzelnen Kryptowährungen und gilt als Indikator für die Entwicklung der insgesamt gelisteten Assets.

Indexfonds nur für akkreditierte Investoren

Momentan ist es nur US-Bürgern und akkreditierten Investoren gestattet, Coinbase sein Geld anzuvertrauen. Um ein akkreditierter Investor zu sein, muss man allerdings einige Bedingungen erfüllen. Zunächst muss man Bürger der USA sein. Außerdem muss man innerhalb der vergangenen zwei Jahre mindestens 200.000 US-Dollar eingenommen haben oder ein Reinvermögen von mindestens 1 Million US-Dollar besitzen. Außer diesen Regelungen, die für Privatinvestoren gelten, können auch Entitäten wie Banken, Partnerschaften, Konzerne, Non-Profit-Organisationen oder Treuhänder vom Coinbase-Indexfonds profitieren. Bei Treuhändern muss das Gesamtvermögen aller Assets 5 Millionen US-Dollar übersteigen. Bei den sonstigen Entitäten sollen alle Kapitalbesitzer akkreditierte Investoren sein.

Wer in den letzten Jahren trotz fleissigem Arbeiten, Hodln und/oder Daytraden jährlich keine 200.000 US-Dollar verdient und/oder Staatsbürger der Vereinigten Staaten ist, kann sich dennoch am öffentlich einsehbaren Indexfonds von Coinbase orientieren. Die Zusammensetzung der Indexfonds besteht momentan aus Bitcoin (62 %), Ethereum (27 %), Bitcoin Cash (7 %) und Litecoin (4 %).

Die Indexfonds von Coinbase sind nicht der erste Vorstoß, bei dem sich traditionelle Finanzinstrumente der Krypto-Welt annähern. Erst im letzten Jahr wurden die Bitcoin-Futures von CBO und CMOE an den Markt gebracht, kurz danach folgten die ETF.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.