Coinbase kündigt Indexfonds an

Quelle: Business Man Displaying a Spread of Cash over a green vintage background via shutterstock

Coinbase kündigt Indexfonds an

Der Coinbase-Indexfonds soll es Investoren künftig ermöglichen, ohne größere Beschäftigung mit der Materie in Kryptowährungen zu investieren.

Coinbase holt auf: Nach den Blockchain ETF von Nasdaq und den Bitcoin-Futures von CBOE und CME gibt es mit dem Indexfonds von Coinbase nun ein weiteres Instrument, um von Kryptowährungen zu profitieren.

Das Prinzip hinter einem Indexfonds ist simpel – Anleger vertrauen ihr Geld einer Institution, in diesem Fall Coinbase, an, die das Geld dann nach eigenem Ermessen investieren. Dafür orientieren sie sich am eigenen Index – auch diesen hat Coinbase passend zum Indexfonds gelistet. Dieser orientiert sich an der Marktkapitalisierung der einzelnen Kryptowährungen und gilt als Indikator für die Entwicklung der insgesamt gelisteten Assets.

Indexfonds nur für akkreditierte Investoren

Momentan ist es nur US-Bürgern und akkreditierten Investoren gestattet, Coinbase sein Geld anzuvertrauen. Um ein akkreditierter Investor zu sein, muss man allerdings einige Bedingungen erfüllen. Zunächst muss man Bürger der USA sein. Außerdem muss man innerhalb der vergangenen zwei Jahre mindestens 200.000 US-Dollar eingenommen haben oder ein Reinvermögen von mindestens 1 Million US-Dollar besitzen. Außer diesen Regelungen, die für Privatinvestoren gelten, können auch Entitäten wie Banken, Partnerschaften, Konzerne, Non-Profit-Organisationen oder Treuhänder vom Coinbase-Indexfonds profitieren. Bei Treuhändern muss das Gesamtvermögen aller Assets 5 Millionen US-Dollar übersteigen. Bei den sonstigen Entitäten sollen alle Kapitalbesitzer akkreditierte Investoren sein.

Wer in den letzten Jahren trotz fleissigem Arbeiten, Hodln und/oder Daytraden jährlich keine 200.000 US-Dollar verdient und/oder Staatsbürger der Vereinigten Staaten ist, kann sich dennoch am öffentlich einsehbaren Indexfonds von Coinbase orientieren. Die Zusammensetzung der Indexfonds besteht momentan aus Bitcoin (62 %), Ethereum (27 %), Bitcoin Cash (7 %) und Litecoin (4 %).

Die Indexfonds von Coinbase sind nicht der erste Vorstoß, bei dem sich traditionelle Finanzinstrumente der Krypto-Welt annähern. Erst im letzten Jahr wurden die Bitcoin-Futures von CBO und CMOE an den Markt gebracht, kurz danach folgten die ETF.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
Bitcoin

Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin

Aus dem vom Bitcoin Podcast Crypto Voices veröffentlichten Bericht zur monetären Basis geht hervor, dass Bitcoin bereits jetzt die zwölftgrößte Währung ist.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen. 

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Angesagt

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: