Coinbase kündigt Indexfonds an

Quelle: Business Man Displaying a Spread of Cash over a green vintage background via shutterstock

Coinbase kündigt Indexfonds an

Der Coinbase-Indexfonds soll es Investoren künftig ermöglichen, ohne größere Beschäftigung mit der Materie in Kryptowährungen zu investieren.

Coinbase holt auf: Nach den Blockchain ETF von Nasdaq und den Bitcoin-Futures von CBOE und CME gibt es mit dem Indexfonds von Coinbase nun ein weiteres Instrument, um von Kryptowährungen zu profitieren.

Das Prinzip hinter einem Indexfonds ist simpel – Anleger vertrauen ihr Geld einer Institution, in diesem Fall Coinbase, an, die das Geld dann nach eigenem Ermessen investieren. Dafür orientieren sie sich am eigenen Index – auch diesen hat Coinbase passend zum Indexfonds gelistet. Dieser orientiert sich an der Marktkapitalisierung der einzelnen Kryptowährungen und gilt als Indikator für die Entwicklung der insgesamt gelisteten Assets.

Indexfonds nur für akkreditierte Investoren

Momentan ist es nur US-Bürgern und akkreditierten Investoren gestattet, Coinbase sein Geld anzuvertrauen. Um ein akkreditierter Investor zu sein, muss man allerdings einige Bedingungen erfüllen. Zunächst muss man Bürger der USA sein. Außerdem muss man innerhalb der vergangenen zwei Jahre mindestens 200.000 US-Dollar eingenommen haben oder ein Reinvermögen von mindestens 1 Million US-Dollar besitzen. Außer diesen Regelungen, die für Privatinvestoren gelten, können auch Entitäten wie Banken, Partnerschaften, Konzerne, Non-Profit-Organisationen oder Treuhänder vom Coinbase-Indexfonds profitieren. Bei Treuhändern muss das Gesamtvermögen aller Assets 5 Millionen US-Dollar übersteigen. Bei den sonstigen Entitäten sollen alle Kapitalbesitzer akkreditierte Investoren sein.

Wer in den letzten Jahren trotz fleissigem Arbeiten, Hodln und/oder Daytraden jährlich keine 200.000 US-Dollar verdient und/oder Staatsbürger der Vereinigten Staaten ist, kann sich dennoch am öffentlich einsehbaren Indexfonds von Coinbase orientieren. Die Zusammensetzung der Indexfonds besteht momentan aus Bitcoin (62 %), Ethereum (27 %), Bitcoin Cash (7 %) und Litecoin (4 %).

Die Indexfonds von Coinbase sind nicht der erste Vorstoß, bei dem sich traditionelle Finanzinstrumente der Krypto-Welt annähern. Erst im letzten Jahr wurden die Bitcoin-Futures von CBO und CMOE an den Markt gebracht, kurz danach folgten die ETF.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Bitcoin

BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Bitcoin

Im Zuge des Bärenmarktes mehren sich die Berichte über notgedrungene Abschaltungen von Minern.

Podcast: Die Bitcoin Forks unter der Lupe
Podcast: Die Bitcoin Forks unter der Lupe
Bitcoin

In den letzten Jahren geschahen öfter Hard Forks im Bitcoin-Universum.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.