ChainBerry Equity: Der erste deutsche Blockchain-Aktienfonds

Tobias Schmidt

von Tobias Schmidt

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Tobias Schmidt

Tobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Teilen

Quelle: shutterstock, PR

BTC10,384.22 $ -4.48%

In diesem Monat startet mit ChainBerry Equity der erste in Deutschland gelistete Aktienfonds, der nur Unternehmen beinhaltet, die im Blockchain-Bereich tätig sind. Aufgelegt wurde der Aktienfonds von der Kapitalverwaltungsgesellschaft HANSAINVEST, die Aktienselektion führte die ChainBerry Asset Management GmbH durch. Der Blockchain-Aktienfonds könnte ein weiterer wichtiger Schritt zur Adaption in Deutschland sein.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Tobias Schmidt

Auch abseits der Kryptowährungen bietet die Blockchain-Technologie eine Menge Investitionsmöglichkeiten. So setzen inzwischen auch viele börsennotierte Unternehmen bei der Lösung von Problemen auf Blockchain-Anwendungen. Darüber hinaus ist rund um Kryptowährungen ein regelrechtes Ökosystem entstanden, das beispielsweise auch Hersteller von Mining-Hardware oder von Krypto-Wallets umfasst.

Investieren in ein Portfolio aus Blockchain-Unternehmen

Mit ChainBerry Equity soll nun zum ersten Mal auch in Deutschland ein Aktienfonds die Möglichkeit bieten, gleich in mehrere Blockchain-Unternehmen zu investieren. Dabei möchte die ChainBerry Asset Management GmbH die gesamte Bandbreite von Unternehmen im Kryptobereich abdecken – von großen Technologiekonzernen bis hin zu jungen Pionier-Unternehmen. Gerade letztere bergen laut Karsten Müller, Manager des ChainBerry Equity, das größte Wachstumspotential.

„Deren Marktkapitalisierung ist noch gering, es sind oft klassische Small Caps. Wer hier zu schnell zu viel kauft, sorgt für Nachfrage, ohne dass das Angebot Schritt halten kann – und verdirbt sich die Einstiegspreise“,


wirbt Müller für eine durchdachte Investmentstrategie – die er mit ChainBerry Equity liefern möchte. Bezüglich des nachhaltigen Wachstums der Branche ist er sich hingegen sicher:

„Die Blockchain wird für alle Branchen eine entscheidende Technologie sein. Und: Die Unternehmen, die bereits jetzt am Aufbau der Infrastruktur beteiligt sind, profitieren davon enorm .“

Blockchain-Nutzung der Unternehmen im Fokus

Daher ist der Fokus bei der Auswahl der Aktiengesellschaften für den Fonds auf die Blockchain-Nutzung der betreffenden Unternehmen gelegt. Während zunächst größere Unternehmen als Teil eines „Basisportfolios“ den Fonds dominieren sollen, werden nach und nach die kleineren, stärker auf Blockchain spezialisierten Unternehmen, einen immer größeren Teil ausmachen.

Aufgelegt wird der Aktienfonds von der Kapitalverwaltungsgesellschaft HANSAINVEST, die auch die anschließende Verwaltung übernimmt. Die NFS Netfonds Financial Service GmbH übernimmt die Haftungsdachfunktion für das Fondsadvisory der ChainBerry Asset Management GmbH. Der ChainBerry Equity ist im Risiko- und Ertragsprofil in Kategorie 5 eingestuft, weil sein Anteilpreis verhältnismäßig stark schwanken kann und deshalb sowohl Verlustrisiken als auch Gewinnchancen relativ hoch sein können.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany