CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger
CAPinside, CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger

CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger

Das FinTech CAPinside hat eine digitale Plattform zur Tokenisierung für Private-Equity- und Infrastrukturfonds entwickelt. Erstmals können nun Kleinanleger Security Token von nicht börsennotierten Unternehmen erwerben. Der Token ist bereits verfügbar und wird am Donnerstag, dem 28. November, präsentiert.

Das Hamburger FinTech CAPinside stellt eine blockchainbasierte Plattform für die Tokenisierung von Private-Equity- und Infrastrukturfonds bereit. Dafür erstellen Asset Manager Portfolios aus Beteiligungen, durch die das Unternehmen Matching-Probleme der Investmentbranche lösen will. Die verwendete Blockchain basiert auf Ethereum und unterliegt einheitlichen Standards. Der Mechanismus funktioniert über eine Anleihe (Bond) und ist durch die Dokumentation durch die Blockchain nicht anders zu behandeln als jede andere Anleihe.

CAPinside wurde 2018 gegründet und ist Anbieter von Investmentfonds. Kunden von CAPinside können dabei aus über 35.000 Investmentprodukten wählen, diese auswerten und miteinander vergleichen. Dafür wertet das Unternehmen individuelle Investmentinformationen über einen Algorithmus aus.

Neuland Security Token Offering (STO)

Das Hamburger FinTech bietet den Kunden Beteiligungen an nicht börsennotierten Unternehmen (Private Equity) sowie an Infrastruktur-Projekten an. Mit diesen Anlagen gehen oftmals hohe Renditen einher. Wegen der geringen Korrelation zu traditionellen Anlageklassen, tragen sie zudem zur Portfoliodiversifizierung bei.

CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger

Doch entsprechende Beteiligungsstrukturen sind bislang komplex und illiquide. Daher bleiben sie bislang vor allem institutionellen Investoren und finanzstarken Kunden vorenthalten. CAPinside will Beteiligungen nun auch Kleinanlegern zugänglich machen, indem Kosten und Einstiegsgrößen gesenkt und die Handelbarkeit erhöht wird. Private Anleger können sich künftig ab 1.000 Euro an Private-Equity-Fonds und Infrastrukturfonds beteiligen.

In einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, teilt CAPinside CEO Philipp Schröder mit:

Jetzt gehen wir einen entscheidenden Schritt weiter. Der Security Token ist im wahrsten Sinne des Wortes der Schlüssel dafür, einerseits weltweit neue Asset-Klassen für Anleger und andererseits neue Kundengruppen für die besten Asset Manager günstig und sicher zugänglich zu machen.

Im anschließenden Hintergrundgespräch mit BTC-ECHO ergänzt Schröder, dass „STO’s für erstklassige Assets ein echtes Problem der Branche lösen, indem sie Zugang schaffen, Kosten senken und liquide sind“. Insofern können „Security Token zum Sparplan der Zukunft werden“, so Schröder weiter. Selbstbewusst zieht Schröder den Vergleich mit den populären Exchange Traded Fonds (ETF) und äußert weiter: „Man mag STOs heute noch belächeln, das hat man beim ersten ETF auch getan.“

Markus Hujara, Marketing Chef bei CAPinside, fügt hinzu:

Immer mehr Marktteilnehmern wird das Potenzial der Tokenisierung bewusst, um ein breiteres Investorenpublikum zu erreichen, aber auch um Transaktionskosten zu senken. Für die besten Fondsanbieter ihrer Kategorie stellen wir nun bereit, was bisher gefehlt hat: ein skalierbares, transparentes und vertrauenswürdiges System für die besten Fondsmanager weltweit.

Die ersten Portfolios stehen bereit

Das FinTech arbeitet mit anerkannten Unternehmen der Finanzbranche für die digitale Verbriefung realer Assets zusammen, darunter die Fundament Group und Finoa. Für den STO zahlen die Anleger 0,5 Prozent der Anlagesumme als Gebühr pro Jahr. Für den Asset Manager fallen dabei keine Kosten an, auch nicht für den Vertrieb. CAPinside trete dabei nicht als Emittentin auf. Diese Funktion „übernehmen ausgesuchte Portfoliomanager“, so Hujara. Die ersten zwei Portfolios stehen schon bereit. Dabei handelt es sich um ein Private-Equity-Portfolio und ein ESG-Infrastruktur-Portfolio. Sobald der BaFin-Prospekt da ist, werden diese für den Wholesale geöffnet. Eine Tranche soll auch bereits direkt für Retail-Investoren offenstehen.

Mehr zum Thema:

CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

CAPinside, CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger
SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

CAPinside, CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger
Bithumb wehrt sich gegen Steuerbehörde
Unternehmen

Während Nordkorea eine Krypto-Konferenz plant, ist im südkoreanischen Nachbarstaat ein Streit um Bitcoin-Steuern entfacht. Mittendrin: die Krypto-Exchange Bithumb.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

CAPinside, CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

CAPinside, CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

CAPinside, CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger
Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

CAPinside, CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger
In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Angesagt

Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Kursanalyse

Auch in der dritten Januarwoche können die drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) weiter überzeugen. Die angesprochene Entlastungsrallye setzt sich fort und könnte sich bei weiter anziehenden Kursen in den kommenden Wochen in eine Altcoin-Rallye verwandeln.

SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

10 Wege, wie sich Banken der Blockchain-Technologie nähern können
Kommentar

Dass die Blockchain-Technologie und mit ihr die Token-Ökonomie den Finanzsektor verändern werden, ist beschlossene Sache. Angesichts dieser Erkenntnis ist die Zurückhaltung vieler Banken besorgniserregend. Welche Maßnahmen Banken treffen können, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Weltwirtschaftsforum erkennt Chancen der Blockchain-Technologie
Blockchain

Das Weltwirtschaftsforum hat ein White Paper veröffentlicht, indem es die Chancen durch eine Verwendung der Blockchain in den Arabischen Emiraten unter die Lupe nimmt. Demnach könnte das Land im Mittleren Osten drei Milliarden US-Dollar einsparen.

CAPinside öffnet Private-Equity- und Infrastruktur-Investments für Kleinanleger