Altcoin-Marktanalyse Bullisher Jahresstart setzt sich fort, Bitcoin SV stärkster Altcoin unter den Top 100

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 6 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Quelle: Shutterstock

Der Altcoin-Markt kann auch in der zweiten Kalenderwoche in 2020 seine bullishe Bewegung fortsetzen. Viele Altcoins weisen eine Bodenbildung auf und nehmen höhere Kursziele ins Visier. Die Vorzeichen stehen weiterhin auf Erholung.

Wie bereits in der vergangenen Woche verzeichnen alle zehn großen Altcoins bemerkenswerte Kurszuwächse. Durchschnittlich steigen die Kurse der Top-10-Kryptowährungen um rund 10 Prozent. Eine herausragende Kursentwicklung mit einem Kursplus von 47 Prozent kann weiterhin Bitcoin SV (BSV) aufweisen. BSV steigt damit auch bedeutend stärker als Bitcoin Cash (BCH), der selbst um 19 Prozentpunkte zulegte. Damit setzen beide Bitcoin Forks ihre bullishe Entwicklung der Vorwochen fort. Des Weiteren überzeugen auch Eos (EOS) mit einem Kurssprung von 18 Prozent sowie Litecoin (LTC) mit einem Kursanstieg von 16 Prozentpunkten. Die im Verhältnis zur Konkurrenz schwächsten Altcoins unter den Top 10, Cardano (ADA) und der Binance Coin (BNB), steigen hingegen nur um sieben bzw. acht Prozentpunkte im Wert.

Beste Kursentwicklung unter den Top-10-Altcoins: Bitcoin SV (BSV)

Chartanalyse Bitcoin SV

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BSV/USDT auf Bittrex

Bitcoin SV nutzte die positive Kursentwicklung der letzten Wochen und startete am 10. Januar  seinen Ausbruch über die 119-US-Dollar-Marke. Befeuert wurde der Kurs dabei von News über bis dato unbekannte Dokumente, die der BSV-Gründers Craig Wright in seinem laufenden Gerichtsprozess als Beweismittel einreichte. Mit einem Wochenplus von 47,2 Prozentpunkten setzt sich BSV damit an die Spitze der Wochengewinner unter den Top-100-Altcoins. Damit konnte BSV den Ausbruch über die rote Abwärtstrendlinie zu Beginn des Jahres eindrucksvoll bestätigen und seitdem den Kurs mehr als verdoppeln. In der Spitze berührte der BSV am Wochenende das 61er-Fibonacci-Retracement bei 178,4 US-Dollar und arbeitete das maximale Kursziel vorerst ab. Der Kurs konsolidierte in der Folge am Sonntag, dem 12. Januar, bis in die orange Unterstützungszone bei 150 US-Dollar. Der Chart von BSV sieht auf Tages- wie auch auf Wochensicht positiv aus.


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Solange der Kurs oberhalb der 110 US-Dollar notiert, sind die Bullen in einer komfortablen Situation. Durch den Bruch des Supertrends wie auch des exponentiell gleitenden Mittelwerts der letzten 20 Wochen (EMA20) bei 113 US-Dollar wurde ein multiples Kaufsignal generiert. Es bietet sich bei Bitcoin SV dementsprechend ein Kauf auf der Longseite bei einem Retest des Ausbruchsniveaus im Bereich zwischen 130 und 120 US-Dollar an. Mögliche Kursziele sind wiederum die 178 US-Dollar sowie die 195 US-Dollar und 213 US-Dollar. Der Stopp-Loss ist dabei knapp unterhalb der EMA20 aus dem Wochenchart sowie der horizontalen Unterstützung bei 108 US-Dollar zu setzen.

Sollte der Kurs hingegen per Tagesschluss zurück unter die 105 US-Dollar fallen, wäre es als Fehlausbruch zu werten mit Kurszielen bei 76 US-Dollar und 50 US-Dollar. Die Ausbruchsdynamik ist jedoch eindeutig bullish zu werten, weshalb die Wahrscheinlichkeit für einen Konter der Bären nur geringe Chancen zuzurechnen sind.

Indikatoren: RSI und MACD-Indikator mit frischem Kaufsignal im Wochenchart

Der RSI wie auch der MACD-Indikator sind im Tageschart bereits überkauft, kühlen sich durch die aktuelle Kurskonsolidierung aber bereits wieder ab. Die Kaufsignale auf Wochensicht werden dem Kurs mittelfristig neue bullishe Impulse geben. Der RSI steht auf Wochenbasis nun bei 58 und steigt weiter gen Norden. Da der MACD zudem sein Kaufsignal auf einem sehr niedrigen Niveau ausgebildet hat, besteht auch hier deutlich Luft nach oben.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10-Altcoins: Cardano (ADA)

Chartanalyse Cardano

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ADA/USDT auf Bittrex

Mit einem Kursplus von 7,7 Prozentpunkten ist Cardano diese Woche der schwächste Altcoin unter den Top 10. Auch wenn Ada im Zuge der Stärke des Gesamtmarkts ebenfalls ansteigen kann, so handelt der Kurs jedoch weiterhin innerhalb des roten Abwärtstrendkanals. Solange der Kurs von Ada nicht per Tagesschlusskurs aus dem Trendkanal ausbricht, ist ein Kauf auf der Longseite weiterhin risikobehaftet. Positiv für die Bullen ist indes zu sehen, dass der Kurs von Ada oberhalb des exponentiell gleitenden Mittelwerts der letzten 20 Tage (EMA20) handelt. Solange der Kurs von Cardano die Unterstützung bei 0,035 US-Dollar auf Tagessicht verteidigen kann, bestehen gute Anstiegschancen in Richtung neuer Jahreshochs. Ein Durchstoßen der 0,039 US-Dollar aktiviert Kursziele bei 0,042 US-Dollar und 0,046 US-Dollar. Schafft es Cardano, auch den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage (EMA200) zu überwinden, würde diese bullishe Bewegung das maximale Kursziel bei 0,053 US-Dollar aktivieren.

Fällt der Kurs von Cardano jedoch zurück unter die 0,035 US-Dollar, wäre ein Anlaufen des Supertrends im Tageschart bei 0,032 US-Dollar wahrscheinlich. Kann auch diese wichtige Unterstützung keinen Halt geben, wäre ein erneuter Test des Verlaufstiefs aus dem Dezember 2018 bei 0,030 US-Dollar vorstellbar. Ein Bruch dieses Kursniveaus würde als Ziel hingegen das Tief aus dem Dezember 2018 bei 0,027 US-Dollar aktivieren. Solange der Kurs von Cardano sich an der Oberkante des roten Abwärtstrendkanals festbeißt, ist ein Ausbruch nach oben als wahrscheinlicher anzusehen.

Indikatoren: RSI mit leichtem Kaufsignal, Kaufsignal im MACD-Indikator bisher ohne erhofften Einfluss auf den Kurs

Auf Tagesbasis notiert der RSI aktuell knapp oberhalb des Schwellenwerts von 55. Solange der RSI sich oberhalb der neutralen Zone bewegt, überwiegen die Chancen für einen weiteren Kursanstieg bei Cardano. Auf Wochensicht zeigt sich hingegen ein uneinheitliches Bild. Der RSI notiert mit einem Wert von 40 weiterhin schwach, wohingegen im MACD diese Woche ein Kaufsignal generiert wurde. Ein Ausbruch aus dem Trendkanal sollte auch bei den Indikatoren neue Kaufimpulse ausbilden.

Stabilität der Top 10

Die Entwicklung bei den Top-10-Kryptowährungen könnte diese Woche kaum eindeutiger sein. Im Wochenvergleich sieht die Kursentwicklung bei allen Top-10-Altcoins bullish aus. Alle großen Altcoins können zusammen mit Bitcoin im Kurs zulegen. Darüber hinaus verzeichnen fünf Altcoin-Projekte zweistellige Kurszuwächse. Durch seinen herausragenden Kursanstieg von fast 50 Prozentpunkten kann Bitcoin SV zudem den Binance Coin (BNB) vom siebten Platz in der Rangliste verdrängen.

Gewinner und Verlierer der Woche

Auch in der zweiten Woche im Jahr 2020 können mehr als 60 Prozent der Top-100-Altcoins ein Kursplus auf Wochensicht verzeichnen. Besonders stark zeigt sich der Wochensieger Bitcoin SV mit fast 50 Prozent Kurszuwachs. Ebenso kann Dash (DASH) weiter zulegen und steigt um fast 40 Prozentpunkte an. Auch der RIF Token (RIF) ist weiter bullish unterwegs und steigt erneut um mehr als 25 Prozent. Der mit Abstand schwächste Altcoin diese Woche ist der Synthetix Network Token (SNX) mit einem Kursrutsch um mehr als 30 Prozent. Der bereits in der Vorwoche bearish tendierende Altcoin Waves (WAVES) fällt diese Woche erneut um mehr als 14 Prozent. Auch Energi (NRG) (-11 Prozent) sowie Luna (LUNA), mit einem Abschlag von 14 Prozent sind diese Woche schwach.

Es bleibt festzuhalten, dass die große Mehrheit der Altcoin-Projekte von der Stärke der Leitwährung Bitcoin profitieren kann und ebenfalls Kurssteigerungen verzeichnet. Die Vermutung einer Bodenbildungsphase bei den Altcoins scheint sich somit aktuell zu bewahrheiten. Insgesamt ist die Situation bei den Top-100-Altcoins jedoch positiv zu bewerten. Einige Altcoins weisen nunmehr eine charttechnisch relevante Umkehr auf, was eindeutig bullish zu werten ist.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,90 Euro.

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: