Btc-e: Relaunch unter neuem Namen soll die Plattform wieder aufbauen

Quelle: Roof repairs von luckat / Shutterstock

Btc-e: Relaunch unter neuem Namen soll die Plattform wieder aufbauen

Die russische Kryptowährungs-Börse Btc-e war in der letzten Zeit wegen zahlreicher Vorfälle im Zusammenhang mit Hackerangriffen und Behördeneingriffen umstritten. Dennoch versprach sie den Kunden, sich um eine Problemlösung zu bemühen und die Bestände zu schützen. Hält Btc-e sein Versprechen?

Btc-e: Was bis jetzt geschah

Wie BTC-ECHO kürzlich berichtete, bot Btc-e den Kunden eine vorzeitige Auszahlungsoption an. Kunden, die vor der Abschaltung der Börse Guthaben besessen hatten, konnten 55 % dieses auszahlen, verzichteten damit aber auf alle weiteren Ansprüche und stimmten der Löschung ihres Kontos zu. Wer sich mit den 55% nicht zufrieden geben wollte, musste nicht reagieren. Dann würden die Bestände auf die nun veröffentlichte, neue Börse übertragen – allerdings fordert Btc-e von nun an stärkere KYC-Prozesse.

WEX: Neue Börse ist Nachfolger von Btc-e

In einer Pressemeldung vom 14. September (Donnerstag) hat Btc-e angekündigt, dass man in Kürze eine neue Plattform starten werde, die unter einem bis dato unbekannten Namen agiert. Weitere Infos würden über Twitter kommuniziert, hieß es weiter.

In der Nacht von Freitag auf Samstag folgte am 15. September nach 22 Uhr schließlich ein Update auf Twiiter, das die neue Plattform verlauten ließ. Unter dem Namen WEX wird die neue Plattform betrieben. Nun nicht mehr mit einer .com-, sondern einer .nz-Domain. Das vorübergehende Portal, auf dem Nutzer die Auszahlungsoption ausüben konnten, wurde ebenfalls unter einer .nz-Domain durchgeführt. Ein Hinweis, der auf eine Umgehung der regulatorischen Schwierigkeiten, die zuletzt im Zusammenhang mit der Plattform aufgetreten waren, hindeutet.

Der originale Tweet ist hier zu lesen: 

 

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
Invest

Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

Nvidia erwartet Bullenmarkt für Kryptowährungen
Nvidia erwartet Bullenmarkt für Kryptowährungen
Mining

Aufbruchstimmung bei Nvidia: Der Grafikkartenhersteller blickt zuversichtlich in die Krypto-Zukunft und erwartet langfristig einen Bullenmarkt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Invest

    Betrachtet man die Nachrichten- und Gefühlslage der Krypto-Szene, dürfte es längst schon keinen Krebsgang mehr geben.

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Angesagt

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Anzeige
    ×