Breaking: BTC-e bietet Auszahlungsoption – Das können Kunden jetzt tun

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 1 Minute

Max Kops

Teilen

Quelle: 310318895 / shutterstock.com

BTC10,654.64 $ 3.52%

Nach zahlreichen Vorfällen und Spekulationen um Hackerangriffe, Zusammenhänge zum Mt.Gox-Fall und der Domainbeschlagnahmung durch Behörden war die russische Börse Btc-e nicht mehr verfügbar. Nun gibt es neue Hoffnungen für Kunden.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Tanja Giese

Btc-e-Kunden können sich wieder in die Plattform einloggen und ihren Kontostand einsehen. Seit Freitag Abend (3. September) ist es außerdem möglich, Guthaben teilweise auszahlen. Btc-e bietet an, 55 % des Guthabens sofort auszuschütten. Dafür muss man sich allerdings bereit erklären, auf alle weiteren Ansprüche zu verzichten. Des Weiteren wird infolge dessen der Account aufgelöst. Für diesen Weg ist keine KYC-Verifizierung notwendig. Alternativ können Kunden dieses Recht nicht ausüben und stattdessen auf eine höhere Ausschüttung hoffen. Dann allerdings werden KYC-Schritte notwendig.

Aktuellen Meldungen zufolge soll die Plattform einen Relaunch erleben und dann mit besonderen KYC-Regelungen starten. Geplant ist dies bis zum 15. September.

Eine Auszahlung zum aktuellen Zeitpunkt ist nur in Form von Kryptowährungen möglich. Besitzt man auch Fiatwährungen, werden diese zunächst in US-Dollar und anschließend zur Ausschüttung in Coins konvertiert.


Btc-e ist derzeit unter der Domain btc-e.nz zu erreichen, Informationen zur Auszahlung kann man als eingeloggter Nutzer unter https://btc-e.nz/refund abrufen.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany