Brave, Brave ist beliebtester Android Browser in Japan

Quelle: Shutterstock

Brave ist beliebtester Android Browser in Japan

Zum ersten Mal hat der Privacy Browser Brave es in einem größeren Land zum beliebtesten mobilen Browser geschafft. Laut eines Google Play Rankings überholte das Programm bei den Android-Downloads sowohl Opera als auch Firefox. Etwa zwei Millionen Downloads verzeichnet Brave monatlich. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Nutzern sicheres und privates Surfen zu ermöglichen.

Brave verzeichnet bemerkenswerte Erfolge in Japan. Wie aus einem Reddit-Post vom 8. September hervorgeht, belegt der Browser im Google Play Store den ersten Platz bei den Webbrowsern sowie den 9. Platz bei allen Apps aus der Kategorie „Kommunikation“. Die App verbesserte zudem ihre Position im Ranking um 11 Listenplätze. Damit überholt das Unternehmen aus San Francisco sowohl Firefox als auch Opera.

Dem Post zufolge ist dies das erste Mal, dass sich Brave in einem Land mit hoher Bevölkerungszahl gegen seine Rivalen durchsetzt. Aktuell gibt es monatlich etwa zwei Millionen Brave-Downloads. Opera wird hingegen nur eine Million Mal heruntergeladen, Firefox 553.000 Mal. Im Vergleich zu den vergangenen Monaten müssen die beiden Markt-Giganten erhebliche Verluste einstecken. Die Download-Zahlen von Opera haben sich sogar halbiert. Insgesamt luden über 10 Millionen der 126 Millionen Japaner den Browser auf ihr Android Smartphone.

Brave verspricht sicheres und privates Surfen

Der wesentliche Unterschied zwischen Brave und herkömmlichen Browser-Programmen ist unterdessen die Kontrolle, die die Nutzer über ihre Daten erhalten. Das Unternehmen von Mozilla- und Java-Script-Pionier Brendan Eich sagte der Internetwerbung hierzu den Kampf an. Schließlich sei der Markt für digitale Werbung durchsetzt von Betrügern.

Zu diesem Zwecke nutzt Brave auch die Blockchain-Technologie, um sein Produkt transparent und innovativ zu gestalten. So können Brave-Nutzer beispielsweise mithilfe der Basic Attention Token (BAT) Websites honorieren, die sie für besonders gelungen halten. Regelmäßige oder einmalige Zahlungen in Form von Trinkgeld-Spenden landen somit innerhalb von wenigen Minuten auf dem entsprechenden Rewards-Konto. Die Token verdienen die User zunächst, indem sie Anzeigen zulassen. Laut des Unternehmens sind die persönlichen Daten bei diesem Prozess sicher und die Funktion jederzeit abstellbar.


Brave, Brave ist beliebtester Android Browser in Japan
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Kein Wunder also, dass Brave dem Marktführer Google im Gegensatz dazu einiges vorzuwerfen hat. Erst kürzlich kritisierte das Unternehmen in einem Blogpost die Verstöße der DSGVO durch Google. Hierbei bezog sich der Privacy Browser insbesondere auf Googles Ad-System.

Strategisch ist Japan derweil nicht nur wegen seiner Größe ein Gewinn für Brave. Das Land nimmt auch eine zentrale Rolle bei der globalen Krypto-Adaption ein. Dies betrifft sowohl den Handel mit als auch die Regulierung von Kryptowährungen. Weiterhin ist der Japanische Yen nach dem US-Dollar auf Platz 2 der Fiatwährungen beim Bitcoin Trading. Laut Coinhills macht er 19,38 Prozent des Handelsvolumens aus. Das entspricht über 100.000 BTC.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Brave, Brave ist beliebtester Android Browser in Japan
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Brave, Brave ist beliebtester Android Browser in Japan
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Brave, Brave ist beliebtester Android Browser in Japan
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Brave, Brave ist beliebtester Android Browser in Japan
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Brave, Brave ist beliebtester Android Browser in Japan
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Brave, Brave ist beliebtester Android Browser in Japan
Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

Angesagt

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.

BRICS bilden Allianz gegen SWIFT-Monopol – und planen eigene Kryptowährung
Regierungen

Als Gegengewicht westlicher Dominanz will die gemeinsame Organisation der Schwellenländer BRICS ein eigenes Zahlungssystem entwickeln. Bei der Abwicklung von Transaktionen soll dabei künftig auch eine hauseigene Kryptowährung zum Einsatz kommen. Entsprechende Pläne fassten die Länder beim gemeinsamen Gipfeltreffen in dieser Woche. Umsetzungsdetails stehen jedoch noch aus.

Bitcoin-Kurs: Steht das Todeskreuz bevor? Hash Ribbon unter der Lupe
Invest

Die Bitcoin-Miner sollen kurz vor einer Kapitulation stehen. Das sagt jedenfalls eine Metrik namens Hash-Ribbon aus. Stehen wir tatsächlich kurz vor einem dramatischen Kurssturz?