Brave Browser: Belohnung in BAT für Twitter-Inhalte

Quelle: Shutterstock

Brave Browser: Belohnung in BAT für Twitter-Inhalte

Brave bietet seinen Nutzern eine neue Möglichkeit, die browsereigene Kryptowährung BAT zu vergeben. Der für seine Privatsphäre geschätzte Browser ermöglichte bisher seinen Nutzern das Geben von „Trinkgeld“ in Form von BAT-Token für beliebte Webinhalte. Nun will das Unternehmen auch Content-Ersteller und Nutzer auf der Social-Media-Plattform Twitter miteinander vernetzen.

Am 1. August kündigte Brave an, dass Benutzer des Brave Browsers den Erstellern von Inhalten auf Twitter BAT spenden können. Dafür müssen sie lediglich Brave Rewards aktiviert haben. Wenn Benutzer dann über den Desktop-Browser auf Twitter zugreifen, erscheint bei jedem Tweet die Schaltfläche „Tipp“. Durch Anklicken der Schaltfläche können die Benutzer BAT direkt an den Autor des Tweets senden.

Benutzer können diesem Ersteller auch regelmäßig ein Trinkgeld senden. Dafür sieht der Browser eine Option mit automatisierten monatlichen Zahlungen vor. Für Content-Ersteller, die bereits von Brave verifiziert wurden, werden die Beträge sofort gesendet und innerhalb von Minuten in ihrem Rewards-Konto angezeigt. Die Zahlung erfolgt in der ersten Woche eines jeden Monats.

Mit Einführung dieser neuen Funktion vergibt das Unternehmen 100.000 BAT-Zuschüsse an Nutzer in Regionen, die derzeit keine Brave-Anzeigen erhalten können. Jeder Zuschuss entspricht BAT im Gegenwert von ungefähr einem US-Dollar. Die Zuschüsse erhalten die Nutzer, indem sie die Rewards-Option in ihren Browsereinstellungen aktivieren.

Brave Rewards für gute Inhalte im Internet

Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Internet zu „reparieren“. Den Nutzern will man ein sichereres, privateres Surferlebnis bieten. Darüber hinaus will das Unternehmen die Ersteller von (guten) Inhalten durch sein Belohnungssystem unterstützen. Die Nutzer können durch Aktivieren von Brave Rewards die Websites honorieren, die sie am häufigsten besuchen.

Für diese freiwilligen Spenden hat das Unternehmen den Basic Attention Token (BAT) eingeführt, derzeit auf Rang 32 auf Coinmarketcap. Nutzer des Brave Browsers können selbst BAT verdienen, indem sie Anzeigen zulassen. Dies erfolgt laut dem Unternehmen unter Einhaltung der Privatsphäre und jederzeit abstellbar.

Mehr zu Brave und der Adaption von BAT erfahrt ihr in diesem Beitrag.

JETZT NEU: DER BTC-NAVIGATOR

Das deutschsprachige Blockchain-Ökosystem an einem Platz vereint:

HANDELSPLÄTZEJOBSEVENTSUNTERNEHMENPRODUKTEAKZEPTANZSTELLENWEBSEITEN

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

Angesagt

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!