Gesamtmarkt-Analyse Bodenbildung bei Bitcoin (BTC) zieht Altcoins nach oben

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Menschen ziehen an einem Seil

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC18,400.00 $ -0.46%

Bitcoin beendet seine Korrektur vorerst und stabilisiert sich oberhalb der 10.000 US-Dollar. Insbesondere viele Top-100 Altcoins aus dem DeFi-Sektor können – nach einen Blutbad in der Vorwoche – wieder deutlich im Wert ansteigen.

Bitcoin kann seine Talfahrt der letzten Woche vorerst beenden und oberhalb der psychologischen Marke von 10.000 US-Dollar einen Boden ausbilden. Aktuell versucht die Leitwährung den starken Widerstand bei 10.580 US-Dollar anzugreifen. Von dieser positiven Entwicklung kann auch der Gesamtmarkt deutlich profitieren. Nach deutlichen Kursrücksetzern bei den DeFi-Coins in der Vorwoche, greifen die Anleger aktuell wieder beherzt zu und sorgen für deutliche Kurszuwächse unter den Top-10 wie auch Top-100 Altcoins.

Anzeige
KlickOwn

KlickOwn: Bereits ab 10 Euro in tokenisierte Immobilien investieren!

Immobilienanlagen für Jedermann!

Einfach investieren: KlickOwn ermöglicht es jedem Anleger vollständig digital und unkompliziert in ausgewählte Immobilien zu investieren. Investieren Sie ohne Gebühren, bereits ab einer Mindestanlage von 10 € und sichern Sie sich bis zu 7% p.a. Rendite auf Ihre Kapitalanlage.

Jetzt in Immobilien investieren

10 € Rabatt sichern!


Mehr als die Hälfte der 100 größten Kryptowährungen steigt im Wochenvergleich zweistellig im Wert und kann mehrheitlich große Teile der Vorwochenverluste nivellieren. Neben der durch den DeFi-Hype bedingten starken Performance von Ethereum (ETH), sticht insbesondere die bullishe Entwicklung vom Binance Coin (BNB) in den letzten Wochen heraus. Die Krypto-Börse scheint nun ebenfalls von der vermehrten Listung verschiedener neuer DeFi-Projekte zu profitieren.

Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Binance Coin (BNB)

Kursanalyse Binance Coin (BNB) KW37
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BNB/USD auf Binance

Bullishe Variante (BNB)

Nach einer starken Vorwoche kann der Binance Coin BNB auch diese Woche überzeugen und um rund 40 Prozentpunkte im Wert ansteigen. Die Bullen haben das alte Wochenhoch bei 29,92 US-Dollar dynamisch überwinden können und den Binance Coin direkt bis an das proklamierte Kursziel aus der letzten Analyse bei 32,56 US-Dollar ansteigen lassen. Zwar korrigierte der BNB-Kurs am heutigen Montagmorgen kurzfristig zurück bis an den lila Supportbereich bei 29 US-Dollar, steigt aktuell aber wieder deutlich an und notiert am Wochenhoch bei 31,97 US-Dollar. Wird auch diese Marke nach oben durchstoßen, lautet das nächste bullishe Kursziel nun 35,76 US-Dollar (88er Fibonacci-Retracement).

Können die Bullen auch diesen Resist per Tagesschlusskurs überwinden, ist ein Folgeanstieg bis an das Allzeithoch bei 39,69 US-Dollar sehr wahrscheinlich. Eine anhaltende bullishe Kursrallye könnte den BNB-Kurs mittelfristig bis an das 127er Fibonacci-Extension bei 48,75 US-Dollar ausbrechen lassen. Sogar ein Anstieg bis an das 138er Fibonacci-Extrension bei 52,48 US-Dollar ist in den kommenden Wochen vorstellbar. Temporäre Kursrücksetzer bis in den Bereich des Jahreshochs bei 27 US-Dollar sind für neue Longeinstiege zu nutzen.

Bearishe Variante (BNB)

Fällt der Gesamtmarkt in den kommenden Tagen hingegen deutlich zurück und der Bitcoin fällt unter die 9.800 US-Dollar, ist auch bei BNB mit einem Kursrücksetzer zu rechnen. Rutscht der BNB-Kurs unter das Jahreshoch bei 27 US-Dollar und fällt zurück unter den roten Supportbereich bei 25,80 US-Dollar, lautet das erste wichtige Kursziel 24,93. Hier verläuft der EMA20 (rot) sowie das alte Ausbruchsniveau. Gibt diese Chartmarke keinen Halt, rücken Kursziele bei 23,03 US-Dollar (50er Fibonacci-Retracement) sowie darunter bei 21,76 US-Dollar in den Blick.

In diesem Bereich verläuft der Supertrend aus dem Tageschart, welcher haltgebend wirken sollte. Wird wider Erwarten auch dieser Support per Tagesschlusskurs unterboten, aktiviert dieses das maximale Kursziel bei 19,45 US-Dollar. An dieser Chartmarke verläuft der EMA200 (blau), welcher einen starken Support darstellt. Erst unterhalb der 19 US-Dollar trübt sich das Bild für den Binance Coin deutlich. Vorerst ist diese Variante jedoch nur als alternatives Szenario zu verstehen.

Indikatoren: RSI leicht überkauft, MACD mit frischem Kaufsignal

Der RSI notiert aktuell bei 74 und weist damit einen überkauften Zustand auf. Solange der RSI jedoch oberhalb der neutralen Zone notiert, sind Longeinstiege zu bevorzugen. Diese Bewertung wird von dem frisch generierten Kaufsignal im MACD untermauert. Da sich auch auf Wochensicht ein ähnlich bullishes Bild zeigt, ist vorerst weiter mit steigenden BNB-Kursen zu rechnen.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Bitcoin Cash (BCH)

Kursanalyse Bitcoin Cash (BCH) KW37
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  BCH/USDT auf Bittrex

Bullishe Variante (BCH)

Der Kurs von Bitcoin Cash tendiert nach dem Kursabsturz am 03.September bis an die 201 US-Dollar weiter bearish und kann sich nur temporär bis an die 234 US-Dollar erholen. Solange der BCH-Kurs unterhalb seines gleitenden Durchschnitts (EMA20) (rot) handelt, droht eine Ausweitung der Korrektur. Können die Bullen den Support bei 206 US-Dollar und vor allem 219 US-Dollar verteidigen, ist als erstes Ziel auf der Oberseite der Bereich um 240 US-Dollar als Kursziel relevant. Steigt der Kurs zurück über diesen Resist, wartet der nächste Widerstand bereits bei 250 US-Dollar (horizontal) sowie insbesondere 260 US-Dollar. An diesem Kreuzresist aus Supertrend, EMA100 (gelb) und EMA200 (blau) wird sich entscheiden, ob Bitcoin Cash erneut bis in den Bereich des 38er Fibonacci-Retracements bei 280 US-Dollar ansteigen kann.

Überwinden die Bullen auch diese Kursbegrenzung, lautet das Ziel der Bereich zwischen 300 US-Dollar und 304 US-Dollar. Erst wenn auch dieser Chartbereich per Tagesschlusskurs dynamisch überwunden werden kann, hellt sich das Bild für BCH deutlich auf und Kursziele im Bereich des Augusthochs bei 336 US-Dollar rücken wieder in den Fokus. Ein Ausbruch über diese wichtige Chartmarke führt zu einer Aktivierung von Kurszielen im Bereich des 61er Fibonacci-Retracements bei 370 US-Dollar. Vorerst ist dieser Resist das maximale Kursziel auf der Oberseite für die kommenden Wochen.

Bearishe Variante (BCH)

Fällt der BCH-Kurs hingegen zurück unter die 219 US-Dollar und auch die 206 US-Dollar geben keinen Halt, droht ein Kursrutsch in Richtung 185 US-Dollar. Tendiert Bitcoin Cash auch in diesem Bereich weiter schwach und das Bullenlager kann den Kurs von Bitcoin Cash nicht deutlich zurück in Richtung des Seitwärtstrendkanals ansteigen lassen, ist auch ein Kursrutsch bis an den grauen Supportbereich bei 170 US-Dollar einzuplanen. Tendiert der Gesamtmarkt in den kommenden Wochen weiter schwach und bildet neue Tiefs aus, kann auch ein Kurseinbruch bis an das Jahrestief bei 131 US-Dollar nicht ausgeschlossen werden.

Indikatoren: RSI neutral, MACD mit aktivem Verkaufssignal

Der RSI wie auch der MACD tendieren weiter gen Süden und weisen weiterhin aktive Verkaufssignale auf. Solange der RSI es nicht schafft zurück in den neutralen Bereich anzusteigen, wird es schwer für die Bullen einen nachhaltigen Anstieg zu initiieren. Im Wochenchart zeigt sich aktuell ein ähnliches Bild, was die bearishe Sicht noch verstärkt. Der MACD-Indikator wie auch der RSI weisen beide aktive Verkaufssignale auf Wochensicht auf.

Stabilität der Top 10

Die Top-10 Altcoins zeigen sich nach dem Abverkauf in der Vorwoche vorerst freundlich. Acht Projekte weisen einen Kursgewinn von durchschnittlich 7 Prozentpunkten auf. Insbesondere der Vorwochengewinner Binance Coin (BNB) zeigt sich weiter bullish und steigt um knapp 40 Prozentpunkte. Auch die Nummer zwei unter den Kryptowährungen, Ethereum (ETH), profitiert weiter vom großen Interesse an DeFi-Coins und legt genauso wie Crypto.com (CRO) um gut 7 Prozent im Wert zu. Verhältnismäßig schwach zeigen sich die Bitcoin-Sprösslinge Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin SV (BSV), die um rund 2 Prozentpunkte fallen.

Durch seine Outperformance in den letzten beiden Wochen kann BNB in der Rangliste weiter ansteigen und Bitcoin Cash von Platz 6 der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährungen verdrängen. BCH fällt hingegen um zwei Plätze zurück auf den siebten Ranglistenplatz und muss damit auch den Neuling Polkadot (NEW) passieren lassen. Ebenfalls einen Platz abgeben muss BSV, der auf Rang 10 zurückfällt und von CRO überflügelt wird.

Die Rangliste der zehn größten Kryptowährung wird zunehmend neu besetzt. Urgesteine wie Eos (EOS), Tron (TRX) und Stellar (XLM) werden durch neue aufstrebende Projekte ersetzt. Auch die Tendenz der beiden Bitcoin Spinnoffs BCH und BSV zeigt aktuell deutlich gen Süden. Eine deutlicher Trendwechsel in Richtung der Nutzbarkeit von Altcoin-Projekten steht für Anleger zunehmend im Vordergrund.

Gewinner und Verlierer der Woche

Aktuelle Bodenbildungstendenzen der Leitwährung Bitcoin oberhalb der 10.000 US-Dollar sorgen auch bei den Top-100 Altcoins für eine deutliche Erholung. Nach einer schwachen Vorwoche greifen die Anleger diese Woche insbesondere bei DeFi-Projekten wieder kräftig zu. Die Liste der Wochengewinner wird angeführt von yearn.finance (YFI) mit einem Kursaufschlag von 65 Prozent, gefolgt von Nexus Mutual (NXM) mit gut 55 Prozent Kursgewinn. Auf dem dritten Platz rangiert Loopring (LRC), welcher um 42 Prozent im Wert ansteigt. Nach deutlichen Gewinnmitnahmen bei den Top-100 Altcoins in der Vorwoche spekulieren die Anleger vorerst auf eine bullishe Kursentwicklung am Gesamtmarkt. 90 Prozent der einhundert größten Krypto-Projekte weist ein Kursplus im Wochenvergleich auf.

Der schwächste Altcoin diese Woche ist das ehemalige Top-10 Projekt Eos (EOS) mit einem Kursrückgang um 5 Prozentpunkte. Ebenfalls schwach zeigt sich Maker (MKR) mit einem Minus von knapp 2 Prozent. Unter den anderen Verlierern finden sich sämtliche Stable-Coins wie Tether (USDT), TrueUSD (TUSD) und Paxos Standard (PAX), was primär auf einen steigenden US-Dollar zurückzuführen ist. Inwiefern die Erholung am Gesamtmarkt nachhaltiger ausfällt oder doch nur eine technische Gegenreaktion auf die Kursabschläge der letzten Wochen darstellt, gilt es genau zu beobachten.  

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter