Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn
Jens Spahn, Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn

Quelle: Shutterstock

Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn

Das Bundesgesundheitsministerium sucht nach sinnvollen Einsatzmöglichkeiten der Blockchain-Technologie. Dafür hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Ende Oktober einen Ideenwettbewerb ins Leben gerufen. Bis zum 10. Dezember können Teilnehmer noch ihre Vorschläge einreichen, wie das deutsche Gesundheitswesen mit der neuen Technologie verbessert werden kann.

Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen, so lautet eines der legendärsten Zitate von Altkanzler Helmut Schmidt. Wer Visionen hat, wie man den Arztbesuch revolutionieren kann, der kann sich indes an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wenden. Das Bundesministerium für Gesundheit sucht mit einem Ideenwettbewerb nach blockchainbasierten Konzepten, die das deutsche Gesundheitswesen fit für die Zukunft machen. Die Aufgabenstellung ist dabei sehr offengehalten: „Gesucht werden Lösungen für Anwendungen im deutschen Gesundheitswesen“. Als Beispiele für potenzielle Einsatzgebiete der Blockchain nennt das Ministerium unter anderem Recht- und Identitätsmanagement, Einverständniserklärungen und das Organ- und Gewebespendenregister.

„Blockchain: […] Alle reden darüber – aber oft ist es schwer, konkrete Anwendungen, vor allem jenseits von Bitcoin zu finden“,

so Spahn im Ankündigungsvideo für den Ideenwettbewerb, in dem er (volljährige) Einzelpersonen, Teams, Universitäten, Start-ups, Unternehmen – kurz: jeden, der sich mit der Blockchain-Technologie beschäftigt – dazu aufruft, das Ministerium bei dieser Suche zu unterstützen.

Bis zum 10. Dezember können die Teilnehmer ihre Vorschläge einem unabhängigen, interdisziplinären Gremium aus Expertinnen und Experten vorlegen. Diese bewerten die Konzepte dann nach ihrer Relevanz für das deutsche Gesundheitswesen, ihrer Zukunftsfähigkeit, Interoperabilität und Datensicherheit. Die besten Projekte erhalten eine Einladung in die „Zukunftswerkstatt“ des Ministeriums, die am 27. Februar 2019 stattfindet. Dort können die Gewinner der Vorauswahl ihre Projekte dem Expertengremium präsentieren, das dann die Gewinner kürt. Diesen winken Preisgelder in einer Gesamthöhe von 30.000 Euro. Davon erhält der erste Platz 15.000 Euro, für die Plätze zwei und drei gibt es 10.000 bzw. 5.000 Euro. Einsendeschluss ist der 10. Dezember 2018.

Spärliche Details zur Zukunftswerkstatt


Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Weitere Details über die „Zukunftswerkstatt“ sind bislang noch nicht bekannt. „Informationen folgen“ heißt es in den entsprechenden FAQ unter dem Punkt „Was passiert bei der Zukunftswerkstatt?“. Im Juni zeigte sich Spahn der Blockchain-Technologie gegenüber noch skeptisch, erkannte jedoch den Handlungsbedarf im Bereich der Digitalisierung des Gesundheitswesens. „Wir müssen uns schneller bewegen als bisher,“ konstatierte er anlässlich der Cube Tech Fair in Berlin. Es gebe „viel Gerede und wenige konkrete Anwendungen“, sagte Spahn damals schon. Ein Schritt in Richtung konkreter Anwendungen ist mit der Ankündigung der Zukunftswerkstatt bereits getan. Allerdings entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, wenn man sich einerseits über die schleppende Blockchain-Adaption mockiert und andererseits auch nach knapp einem Monat noch keine detaillierteren Informationen über das Programm der „Zukunftswerkstatt“ liefert.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Jens Spahn, Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn
Kommando zurück: Libra verzichtet auf Währungskorb
Regulierung

Insider deuten einen Strategiewechsel bei Libra an: Offenbar gibt es nun konkrete Überlegungen, mehrere Varianten des geplanten Facebook Coins einzuführen. Bislang war der Plan, Libra durch einen Währungskorb zu decken. Nun verfolgen die Urheber einen weniger globalen Ansatz.

Jens Spahn, Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn
Eine Blockchain für alle: Weltwirtschaftsforum lanciert universelle Plattform für Lieferprozesse
Blockchain

Während einzelne Unternehmen eigene Blockchain-Plattformen zur digitalen Rückverfolgung nutzen, möchte das Weltwirtschaftsforum eine umfassende Version für Produzenten und Kunden aufbauen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Jens Spahn, Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn
Sia veröffentlicht neues Update und arbeitet an dezentralem Streaming
Altcoins

Nachdem Sia bereits im November mit der Alphaphase seiner Streaming-Funktion SiaStream begann, veröffentlichten die Entwickler zum Ende des Jahres ein umfassendes Upgrade. Diese Veröffentlichung verbessert die Verwaltung von Datenverträgen und sichert die gespeicherten Daten der Nutzer zudem effektiver ab.

Jens Spahn, Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn
Tether Gold (XAUt) erreicht den Krypto-Markt
Altcoins

Tether Limited hat den goldgedeckten Stable Coin Tether Gold (XAUt) auf den Krypto-Markt gebracht. XAUt wird künftig als ERC-20 Token auf der Ethereum Blockchain und als TRC-20 Token auf der TRON Blockchain emittiert.

Jens Spahn, Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn
Zur Rolle von Kryptowährungen in Krisenzeiten
Interview

Marc Friedrich steht mit seinem Buch „Der größte Crash aller Zeiten: Wirtschaft, Politik, Gesellschaft – Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können“, das er gemeinsam mit Matthias Weik geschrieben hat, ganz oben auf der Spiegelbestseller-Liste. Mit seiner schonungslosen Analyse trifft er einen Nerv in der Gesellschaft und ist gegenwärtig in vielen Talkshows zu Gast. Auch zu Kryptowährungen bezieht Marc Friedrich klar Stellung. Warum Bitcoin in jedes Portfolio gehört, physisches Gold gegenüber tokenisiertem bevorzugt werden sollte und warum durch digitale Zentralbankwährungen das Bargeldverbot immer näher rückt, hat uns der Bestseller-Autor im Interview verraten.

Jens Spahn, Blockchain im Gesundheitswesen – Die „Zukunftswerkstatt“ von Jens Spahn
Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Insights

Die Industrie der Digital Assets hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert. Ein Bericht der Blockchain Association zeigt: Der Markt wächst, aber die Länder müssen Regularien schaffen, wollen sie eine Trendwende nicht verpassen.

Angesagt

Kommando zurück: Libra verzichtet auf Währungskorb
Regulierung

Insider deuten einen Strategiewechsel bei Libra an: Offenbar gibt es nun konkrete Überlegungen, mehrere Varianten des geplanten Facebook Coins einzuführen. Bislang war der Plan, Libra durch einen Währungskorb zu decken. Nun verfolgen die Urheber einen weniger globalen Ansatz.

Mehrheit der Top-100-Altcoins folgt Bitcoin-Korrektur, Ripple-Kurs (XRP) schwächelt
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt legt in der vierten Kalenderwoche in diesem Jahr eine temporäre Verschnaufpause ein. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins korrigiert in Richtung der Ausbruchsniveaus in 2020.

Bitcoin Gold Opfer einer 51-Prozent-Attacke
Sicherheit

Die Bitcoin-Fork Bitcoin Gold wurde Opfer einer 51-Prozent-Attacke. In der damit zusammenhängenden Chain Reorganisation sind 72.000 US-Dollar doppelt transferiert wurden. Ein Beispiel für die Grenzen von ASIC Resistance?

Bitcoin-Cash-Kurs zieht an – Grüne Altcoin-Welle
Märkte

Der Bitcoin-Cash-Kurs (BCH) konnte in den vergangenen 24 Stunden rund 15 Prozent an Stärke gewinnen. Auch Ethereum-Kurs, Bitcoin-SV-Kurs, Dash-Kurs und IOTA-Kurs freuen sich über Gewinne. Zudem ist der Bitcoin-Kurs (BTC) kurzfristig im Plus.