Bitcoin statt Gold? Soviel BTC müssten Staaten hodln

Quelle: Shutterstock.com

Bitcoin statt Gold? Soviel BTC müssten Staaten hodln

Kaum steigt der Bitcoin-Kurs verbreiten sich die wildesten Bitcoin-Prognosen.  Der Investmentfonds Blocktown Capital hat jetzt untersucht, wie viele Bitcoins, die Staaten und Organisationen mit den größten Goldreserven benötigen, um diese aktuell zu ersetzen.

Der Investmentfonds Blocktown Capital hat in einem Twitter-Post eine Prognose darüber abgegeben, wie viele Bitcoins die Top-22-Regierungen- und Organisationen nach Goldvorräten benötigten, um ihre aktuellen Goldreserven zu ersetzen. Dabei handelt es sich bei bei Blocktown Capital m einen Investmentfonds, der nach eigenen Angaben einen multidisziplinären Ansatz für das Digital Asset Management verfolgt. Geht man nach der Webpräsenz von Blocktown Capital, nutzt das Unternehmen für seine mittel- bis langfristigen Asset-Positionen Fundamentalanalysen, Momentumstrategien, statistische Arbitrage und einen asymmetrischen Informationsfluss. Blocktown wurde 2018 von drei Krypto-Enthusiasten gegründet und konzentriert sich seit dem ausschließlich auf Blockchain-Unternehmen, digitale Währungen und Anwendungstoken.

Wie viele Bitcoins wären nötig?

Wenn man den Annahmen des Investmentfonds auf Twitter Glauben schenken darf, müssten folgende Staaten und Organisationen die nachfolgende Menge an Bitcoins vorhalten, um ihre Goldreserven zu ersetzen:

  • USA: 913.388 BTC
  • Deutschland: 378.416 BTC
  • IWF: 316.011 BTC
  • Italien: 275.336 BTC
  • Frankreich: 273.562 BTC
  • Russland: 232.033 BTC
  • China: 206.923 BTC
  • Schweiz: 116.791 BTC
  • Japan: 85.931 BTC
  • Niederlande: 68.783 BTC
  • Indien: 66.481 BTC
  • EZB: 56.689 BTC
  • China: 47.570 BTC
  • Portugal: 42.954 BTC
  • Kasachstan: 38.788 BTC
  • Saudi-Arabien: 36.284 BTC
  • Vereinigtes Königreich: 34.846 BTC
  • Libanon: 32.207 BTC
  • Spanien: 31.623 BTC
  • Österreich: 31.444 BTC
  • Belgien: 25.537 BTC
  • Philippinen: 22.224 BTC

Bitcoin als Gold der Zukunft?

Dabei sind Vergleiche zwischen BTC und Gold beliebter Gegenstand zahlreicher Debatten. Viele Befürworter glauben, dass die digitale Währung geeignet ist, eine Alternative zum Edelmetall zu werden. Enthusiasten wie beispielsweise die Winklevoss-Brüder schätzen, dass die zukünftige Marktkapitalisierung von Bitcoin bei über Fünf-Billionen US-Dollar liegen kann. Diese Zahl ergibt sich ihrer Meinung nach aus einem Vergleich mit dem weltweiten Goldmarkt von Sieben Billionen US-Dollar.

Die Winklevoss halten Bitcoin nach eigener Aussage schon immer für das Gold 2.0. Gold ist knapp, BTC ist begrenzt. Bitcoin hat nach Aussagen der Brüder außerdem den Vorteil, dass es viel portabler und öfter teilbar ist. Viele renommierte Volkswirte und Bänker sehen Bitcoin als Goldersatz allerdings kritisch. So behauptet beispielsweise Norbert Häring, Wirtschaftsjournalist und ehemaliger Volkswirt der deutschen Bank, auf seiner Website wörtlich: „Eines ist klar: Wenn irgendetwas schiefgeht und das System zusammenbricht, sind die angesammelten Bitcoins nur noch wertlose Nullen und Einsen.“ Wer Recht behalten wird steht noch in den Sternen. Derzeit scheint keine großen Industrienationen und Organisationen – zumindest öffentlich – über den Erwerb von Bitcoin als Goldreserve nachzudenken.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Bitcoin

Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

Mt.Gox-Gläubiger schöpfen neue Hoffnung: Kompensation auch ohne Antrag möglich
Mt.Gox-Gläubiger schöpfen neue Hoffnung: Kompensation auch ohne Antrag möglich
Bitcoin

Dürfen die Gläubiger von Mt.Gox doch noch auf eine Entschädigung hoffen?

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Politik

    Die amerikanische Wallet-Betreiber AirTM hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Unter dem Titel „Airdrop Venezuela“ sammelt die Organisation eine Million US-Dollar für Venezuela.

    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    Blockchain

    Die Nützlichkeit der Blockchain-Technologie wird inzwischen von keiner ernstzunehmenden Stimme mehr in Frage gestellt.

    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    Unternehmen

    Gemeinsam mit dem Schweizer Investment-Unternehmen Final Frontier verkündet der Mining-Riese Bitfury in dieser Woche den Startschuss eines gemeinsamen Krypto-Fonds.

    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Blockchain

    Der Elektronikhersteller Samsung plant Berichten zufolge eine eigene Blockchain. Auch einen Token möchten die Südkoreaner emittieren.

    Angesagt

    Société Générale emittiert ihre erste Anleihe als Security Token
    Invest

    ‌Die französische Großbank Société Générale hat ihren ersten tokenisierten Pfandbrief herausgegeben.

    Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
    Bitcoin

    Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

    STO: Der digitale Börsengang für den Mittelstand
    Sponsored

    Security Token Offerings (STOs) haben in den letzten Monaten sehr viel Aufmerksamkeit erhalten.

    Kein Kavaliersdelikt: Musterschüler muss wegen Bitcoin-Diebstahl ins Gefängnis
    Sicherheit

    In den USA erhielt ein 21-jähriger Krypto-Dieb eine langjährige Haftstrafe.