Newsflash Bitcoin, Ripple und IOTA: Das Wichtigste der Woche

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,279.89 $ 0.35%

IOTA kämpft mit einem Sicherheitsproblem, während die Nationalbank von Ägypten Ripple adaptiert und der XRP-Kurs steigt. Ein Datenanalyst versucht inzwischen, über eine Reddit-Analyse den Bitcoin-Kurs vorherzusagen.

Willkommen zum BTC-ECHO Newsflash. Die wichtigsten Bitcoin, Ripple, IOTA und Blockchain News der Woche.

Bitcoin-Kurs-Wetten: Interesse an Futures steigt an

Das Interesse an Bitcoin Futures, den Terminkontrakten für den Bitcoin-Kurs, steigt weiter an. Laut einer aktuellen Analyse finden stetig mehr Anleger ihren Weg zum nicht unumstrittenen Trading-Vehikel. Die gute Nachricht: Ein großer Teil der Trader scheint bullish zu sein.

Angriff auf IOTA, Funds und Seeds aus Trinity Wallet entwendet

Das hat wehgetan. Am 12. Februar kam die Nachricht auf, dass das IOTA-Ökosystem vorerst lahmgelegt war. Grund dafür: Unbekannte Angreifer hatten Fonds und Seeds aus der Trinity Wallet entwendet. Wie die IOTA Foundation via Twitter verlauten ließ, sollten sich IOTA-Nutzer vorerst lieber nicht einloggen. Betroffen war davon die Desktop Version der Wallet. Den Coordinator hatte die Foundation vorerst ausgeschaltet. Zunächst war von etwa 6 bis 7 Opfern die Rede, die Dunkelziffer ist jedoch nicht bekannt. Die Krypto-Diebe verwischten ihre Spuren mittels Mixing.

Nationalbank von Ägypten setzt auf Ripple, XRP-Kurs steigt

Deutlich besser lief es in der vergangenen Woche beim Ripple Coin. So konnte nicht nur der XRP-Kurs ansehnliche Gewinne einfahren. Auch ein prominenter Beitritt zum Zahlungs- und Bankennetzwerk RippleNet dürfte die XRP Army erfreut haben. So wurde in der vergangenen Woche bekannt, dass nun auch die Nationalbank von Ägypten auf die Ripple-Technologie setzen wird. Mithilfe der Unternehmenstechnologie will die Nationalbank Ägyptens vor allem grenzüberschreitende Zahlungen optimieren. Über den Einsatz von XRapid & Co. lassen sich hierbei schließlich immense Kosten einsparen. Die Bank erhofft sich von der mit Ripple geschlossenen Partnerschaft zudem eine Erweiterung des eigenen Geschäftsfeld sowie eine bessere Kommunikation mit anderen Ripple-Partnern.

Google tritt Rat von Hedera Hashgraph bei – Kurs explodiert

Freuten sich Bitcoin & Co. über Kursanstiege, so konnte man beim HBAR-Kurs getrost von einer Explosion sprechen. So verbuchte der HBAR-Kurs Mitte vergangener Woche einen Kurszuwachs von stolzen 200 Prozent. Diese Kursexplosion fiel mit einer Ankündigung zusammen, dass Hedera Hashgraph seine Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Google vertiefen wolle. Demnach will Hedera Hashgraph die Google-Cloud-Plattform als bevorzugten Cloud-Service für seine öffentlichen Test-Netzwerke verwenden. Im Gegenzug tritt Google dem Rat von Hedera bei.

Analyse: Reddit sagt den Bitcoin-Kurs voraus

Unterdessen machte eine neue Analyse die Runde im Krypto-Space. Ein Datenanalyst nahm sich das soziale Netzwerk Reddit vor und untersuchte die Korrelationen zwischen Bitcoin Talk und etwaigen Kursbewegungen bei der Kryptowährung. Er stellte fest: Gerade extreme Bitcoin-Kurs-Ereignisse scheinen sich in einer sprunghaft ansteigenden Anzahl von Bitcoin-bezogenen Postings anzukündigen. Die Analyse ist das Ergebnis einer Fleißarbeit: Insgesamt 2 Milliarden Reddit-Posts nahm sich Sam Smith für seine Analyse zur Brust.

Der DAX kommt auf die Blockchain

Auch die Blockchain-Adoption kam in der vergangenen Woche nicht zu kurz. Das Bankhaus Scheich vermeldete letzte Woche einen Fortschritt in Sachen Tokenisierung – die erste DAX-Aktie fand ihren Weg auf die Blockchain. Innerhalb eines Pilotprojekts gab sie gemeinsam mit den Blockchain-Unternehmen Finoa und Cashlink eine Repräsentation der Aktie heraus.

Bitcoin & Ether kaufen mit dem Bitwala Konto.

Du möchstes schnell und einfach Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether kaufen und handeln? Wie wäre es mit einem kostenlosen Konto von Bitwala mit einer Einlagensicherung bis zu 100.000 EUR. Das Konto ist in nur wenigen Minuten eingerichtet und bietet dir einen direkten Tausch von Euro zu Krypto. Inklusive kostenloser Debitkarte.

[Anzeige]

>> Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.