Bitcoin Mining fährt fünf Milliarden US-Dollar ein

Quelle: Shutterstock

Mining Bitcoin Mining fährt fünf Milliarden US-Dollar ein

Bitcoin Mining hat im vergangenen Jahr Erträge im Gesamtwert von knapp fünf Milliarden US-Dollar erzielt. Zu dem Schluss kommt ein aktueller Bericht von The Block.

Ohrenbetäubende Presslufthämmer, Dreck in den Lungen, Sauerstoffmangel, hier und da eine kleine Explosion und nur noch entfernte Erinnerungen an das Sonnenlicht: Es gibt schönere Vergnügen als unter Tage zu malochen, bis Gevatter Tod seine Hand ausstreckt. Wie schön, dass wir im digitalen Zeitalter leben und die heutige Form des Minings weitaus angenehmer und zugleich profitabler ist. Ein aktueller Bericht von The Block hat den durch Mining erbrachten Umsatz 2019 untersucht. Von den Gewinnen haben die Kumpel im Schacht nicht einmal zu träumen gewagt.

Bitcoin Mining bleibt lukrativ

Gerät anschließen, zurücklehnen und reich werden. Auf diese Formel lässt sich grob heruntergebrochen das Geschäftsmodell von Mining reduzieren. Kosten und Nutzen scheinen ungleich zugunsten des Profits verteilt, weshalb das Mining-Geschäft nach wie vor Goldgräber anzieht. Der jüngste Bericht „2020 Research Outlook“ von The Block gibt ihnen Recht.

Bitcoin Mining erwirtschaftete im vergangenen Jahr geschätzt fünf Milliarden US-Dollar. Der größte Teil der Summe – etwa 4,89 Milliarden US-Dollar – ist auf Block Rewards zurückzuführen. Block Rewards stellen Belohnungen für Miner dar, die neue Blöcke generieren. Jedes Mal, wenn ein neuer Transaktionsblock erstellt wird, erhält ein glücklicher Miner 12,5 Bitcoin, gesammelte Transaktionskosten inklusive.


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Sogenannte Mining Pools, in denen sich viele Miner zu einer Gruppe zusammenschließen, erhöhen die Chancen auf den Gewinn ungleichmäßig. Der Gewinn wird unter allen Teilnehmenden verteilt. Im Vergleich zum Umsatz, der durch Block Rewards erzielt wurde, erscheint der Gewinn, den Transaktionsgebühren einbrachten, geradezu gering  – rund 146 Millionen US-Dollar.

Obwohl Bitcoin Mining im letzten Jahr einen schwindelerregenden Umsatz erwirtschaftete, ist die Zahl im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig. Mining hat 2018 noch schätzungsweise 5,26 Milliarden US-Dollar eingebracht. Doch insgesamt herrscht noch Goldgräberstimmung im Bitcoin-Kosmos. Seit 2017, in dem die geschätzten Einnahmen 3,19 Milliarden US-Dollar betrugen, ist Mining zum Milliarden-Geschäft geworden, wie aus der nachfolgenden Grafik hervorgeht:

Die Kalkulationen des Berichts münzen auf der Annahme, dass Miner ihre Bitcoin sofort verkaufen. Viele Miner verwahren ihre digitalen Münzen jedoch und lassen sich die Coins nicht direkt auszahlen. Daher ist die Berechnung nur als hypothetischer Richtwert zu lesen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Kursanalyse

Der Ether-Kurs (ETH) schafft es nicht ein höheres Wochenhoch auszubilden und auch Ripple (XRP) sowie IOTA (MIOTA) bleiben weiterhin fragil.

Angesagt

Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Bitcoin auf der Erfolgswelle – G20 spannt billionenschweren Rettungsschirm
Märkte

Der Bitcoin-Kurs steigt leicht an, während das Coronavirus die Versorgungssysteme und Kapazitäten der wirtschaftsstarken Industrienationen auf eine harte Belastungsprobe stellt. Die Pandemie wird aber vor allem die Länder mit voller Wucht treffen, in denen schon jetzt die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung an ihre Grenzen stößt. Die G20 haben daher breite finanzielle Unterstützung für der Bereitstellung überlebenswichtiger Güter zugesagt.

Ripple warnt vor Giveaway Scams
Ripple

Im Internet kursieren allerlei Scams, die mit XRP-Geschenken locken. Ripple hat sich nun ausdrücklich von den unseriösen Angeboten distanziert.

Homeoffice? Kurzarbeit?

Nutze Deine Zeit sinnvoll und bilde Dich weiter!

Jetzt 20% Rabatt auf alle Blockchain Kurse inkl. Teilnahmezertifikat sichern: z.B. Blockchain-Basics Kurs

Gutscheincode: HOMEOFFICE2020

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: