Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader
Bitcoin, Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader

Steigt der Bicoin-Kurs, kaufen die Anleger. Wie auch an klassischen Wertpapierbörsen kaufen die meisten Kleinanleger zum falschen Zeitpunkt.

Eine alte Binse sagt: „Kaufe, wenn der Markt am Boden liegt!”. So scheint es auch bei Kryptowährungen zu sein. Verknüpft man die Google-Trends-Suchphrase „Bitcoin kaufen” oder „buy bitcoin” mit dem Bitcoin-Kurs, so findet man eine Auffälligkeit. Die Eingabe dieser Suchbegriffe steigert sich erst dann, wenn der Preis des Bitcoin schon gestiegen ist. Man kann also einen klassischen Herdentrieb erkennen.

Wie in den Graphen zu sehen ist, erreichte das Interesse an dieser Suche den höchsten Wert am 3. April. In den Google-Trends-Analysen erreichte die Anfrage den höchstmöglichen Wert von 100. Am selben Tag kletterte der Kurswert des BTC auf rund 5.300 US-Dollar, also rund 4.650 Euro am fraglichen Tag.

Gleichzeitig kann man feststellen, dass das Interesse daran sinkt, sich nach dem Kauf von Bitcoins via Google zu erkundigen.

Angst, etwas zu verpassen


Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Offenbar haben die Menschen Angst davor, etwas zu verpassen und laufen der Masse hinterher. Nigeria, die Niederlande, Südafrika, Österreich sowie die Schweiz waren die Länder, in denen die Suchanfragen am stärksten stiegen.

Allerdings haben verschiedene Binance-Analysten darauf hingewiesen, dass Bitcoin nun die Talsohle durchlitten habe.

Ein neuer Bericht der Kryptowährungsbörse Binance hatte ergeben, dass die stetige Erholung der Preise für Kryptowährungen nach dem Jahr 2018 zu der Annahme führt, dass der Markt jetzt langsam seinen Tiefpunkt erreicht hat.

Auf jeden Fall ist das Potenzial von Bitcoin bemerkenswert. Das Halving des Bitcoin ist nur noch 404 Tage entfernt. Der Bitcoin wird also knapper, ist aber gefragt. Als Halving bezeichnet man die Halbierung der Menge von Bitcoin, welche aus einem geschürften Block entstehen. Die Emissionsrate der Kryptowährung ist sehr vorhersehbar, anders als bei Fiatwährungen, wie dem US-Dollar oder dem Euro. Besonders der US-Dollar verliert seit den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich an Wert.

Lernen wir aus den teuersten Burgern des Jahrzehnts

Wer sich vor fünf Jahren einen Burger für seine Bitcoin gekauft hat, wird sich noch heute ärgern, aber gelernt haben, dass die Masse Bitcoins erst bei hohen Kursen kauft. Es ist wahrscheinlich klüger, die Kryptowährung jetzt auf dem Tiefstand zu kaufen, damit sie dann bei einem Hoch verkauft werden kann.

Wie aussagekräftig diese Datenrecherche für den professionellen Markt ist, lässt sich schwer einschätzen, denn professionelle Anleger suchen eher nicht auf Google wo man Bitcoin kauft, sondern nutzen immer die gleichen Tools und steuern die Marktplätze direkt an, ohne den Umweg über die kalifornische Suchmaschine zu nehmen.

Mehr zum Thema:

Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader
Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

Bitcoin, Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader
In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader
Was wir über Private Keys von Peter Schiff lernen können
Kommentar

Jüngst verkündete Bitcoin-Kritiker Peter Schiff, dass er den Zugriff auf seine Bitcoins verloren hat. Was Bitcoin-Investoren daraus bezüglich ihrer Private Keys lernen können.

Bitcoin, Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader
Malaysia reguliert IEOs und verbietet ICOs
Regulierung

Die malaysische Wertpapierbehörde Securities Commission Malaysia (SC) gibt Richtlinien für Initial Exchange Offerings (IEOs) heraus und verbietet in diesem Zuge offenbar Initial Coin Offerings (ICOs). Damit gehört das asiatische Land zu den wenigen Staaten, die sich gesetzlich ausdrücklich gegen ICOs wenden. Auch reguliert Malaysia IEOs, wogegen sich die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) sträubt.

Bitcoin, Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader
Craig Wright lässt die Balken biegen – Bitcoin SV stürzt ab
Altcoins

Craig Wright hat die Keys zum Tulip Trust empfangen – dachten alle. Bis er jüngst vermeldete, die Keys zum neun Milliarden US-Dollar schweren Bitcoin-Vermögen doch nicht erhalten zu haben. Nach einem kurzen Höhenflug nahm Bitcoin SV die Meldung enttäuscht zur Kenntnis und rutscht weiter ab.

Bitcoin, Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader
Washington könnte bald ein neues Bitcoin-Gesetz bekommen
Regulierung

In Washington liegt ein Gesetzesentwurf vor, der Gewinne aus Bitcoin-Transaktionen von über 200 US-Dollar steuerfrei machen soll. Das könnte einen Anschub für den Bitcoin-Kurs bedeuten.

Angesagt

Bitcoin-Verwahrung in Deutschland: BaFin klärt auf
Regulierung

Das neue Gesetz zur Verwahrung von Bitcoin & Co., das am 1. Januar in Kraft getreten war, sorgte für Aufbruchstimmung im deutschen Krypto-Ökosystem. Fortan müssen Unternehmen bei der Bundesanstalt für Finanzdientsleistungsaufsicht (BaFin) einen entsprechenden Antrag stellen, um Bitcoin-Verwahrer zu werden. Aktuell gibt es hier jedoch noch Unsicherheiten.

Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Sponsored

Mit dem Gesetz zu Token und vertrauenswürdigen Technologie-Dienstleister (TVTG) gilt in Liechtenstein das europaweit umfassendste Blockchaingesetz – nach Bank Frick unterstreicht so auch Liechtenstein seine Pionierrolle und setzt einen Meilenstein im Bereich der Token-Ökonomie. Vor diesem Hintergrund eröffnen sich Finanzdienstleistern und Blockchain-Akteuren mit den bewährten Blockchain-Banking-Services von Bank Frick neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle.

Mehrheit der Top-100-Altcoins besser als Bitcoin
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt kann auch in der dritten Kalenderwoche in diesem Jahr an die Vorwochengewinne anknüpfen und seine Gewinne ausbauen. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins erholt sich weiter und kann auch diese Woche ansehnliche Kursanstiege vorweisen

„Blockchain in zehn Jahren überflüssig – Dank IOTA“
Kolumne

Ein IOTA, sie zu knechten? IOTA-Mitgründer David Sonstebo sieht kein Krypto-Projekt, das IOTA das Wasser reichen könnte. Der Overstock CEO Jonathan Johnson sieht ebenfalls noch wenig Marktreifes. Unterdessen will „Crypto Mom“ Hester M. Peirce in Übersee eine Regulierung erreichen, die weniger abschreckend auf Blockchain-Start-ups wirkt.

Bitcoin-Käufer schlagen zum falschen Zeitpunkt zu – Der fatale Herdentrieb der Trader