Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye

Marktbetrachtung Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

Bitcoin-Marktdominanz dramatisch gefallen

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye

Tageschart auf Basis der BTC-Marktdominanz von Cryptocap erstellt

Die Bitcoin-Dominanz fiel im Zuge der jüngsten Altcoin-Rallye signifikant in den Keller. Der Ether-Kurs konnte im Vergleich zu Bitcoin schon beachtliche 10 Prozent ansteigen – und verhielt sich damit im Vergleich zu anderen Kryptowährungen noch konservativ. Litecoin stieg bezüglich Bitcoin um 20 Prozent an, während Dash eine Performance von satten 150 Prozent vorweisen kann. Für die Bitcoin-Dominanz ging es entsprechend abwärts. Sie fiel unter 70 Prozent. Temporär testete sie das Minimum von Juli 2019 bei 67 Prozent.

Bitcoin konnte endlich aus dem Abwärtskanal ausbrechen

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye

Tages- und Wochenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt


Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Dennoch: Auch der Bitcoin-Kurs stieg an. Mehr noch: Der seit Sommer 2019 verfolgte Abwärtskanal wurde nun endlich durchbrochen. Aktuell besteht die Hoffnung, dass die Woche über 8.000 US-Dollar abgeschlossen wird, was eine Bestätigung einer Trendumkehr wäre.

Starke Resistance bei 9.000 US-Dollar

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye

Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Vor neuen Kurshöhen muss der Bitcoin-Kurs jedoch etwas arbeiten: Aktuell ist der gleitende Mittelwert der letzten 200 Tage eine wichtige Resistance, die neuen Kurshöhen im Weg steht. Gemäß VPVR ist das Volumen beim aktuellen Kurs auch eher gering. Deshalb vermuten wir, dass es zu einer leichten Konsolidierung kommen wird, bei der der Bitcoin-Kurs auf 8.700 bis 8.600 US-Dollar fällt  – wenn der Kurs nicht doch noch abrupt über 9.000 US-Dollar steigt.

Ethereum: Den Boden hinter sich gelassen

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye

Tageschart auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf derBörse Bitstamp erstellt

Auch der Ether-Kurs scheint sich zu erholen. Nach einer langen Durststrecke konnte er seit Beginn des Jahres satte 30 Prozent ansteigen. Der RSI ist aktuell jedoch überkauft, sodass man mit einer Konsolidierung rechnen sollte. Ein interessantes Target liegt dennoch bei 180 US-Dollar. Hier weist der VPVR einen Peak auf, welcher mit dem gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage zusammenfällt. Auf der anderen Seite existiert ein Unterstützungsbereich zwischen 150 US-Dollar und 160 US-Dollar. Dieser Bereich bildete sich zwischen September und Oktober letzten Jahres und wurde am 16. Januar bei dem leichten Kursfall auf 158 US-Dollar schon getestet.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Schätzungen zum Bitcoin-Kurs stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung der Analysten.

Charts am 17. Januar 2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,90 Euro

Den Marktkommentar hat das Bitwala Trading Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.

Mehr zum Thema:

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Bitcoin & Co.: Kampf zwischen Bullen und Bären spitzt sich zu
Kursanalyse

Der Gesamtmarkt zeigt sich weiterhin sehr robust und die Bullen nutzen Rücksetzer für neue Käufe. Der Kampf um die Dominanz der Leitwährung Bitcoin sorgt derweil für eine ansteigende Volatilität.

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Bären nehmen Bitcoin-Kurs ins Visier, Ethereum und Ripple konsolidieren
Invest

Die Bären drohen beim Bitcoin-Kurs wieder den Ton anzugeben, während der Ether-Kurs nach einer absehbaren Konsolidierung wieder Zeichen der Erholung zeigt. Unterdessen kämpft der XRP-Kurs. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye