Marktbetrachtung Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye

Bitwala Trading Team

von Bitwala Trading Team

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Bitwala Trading Team

Das Bitwala Trading Team betreut den Kryptohandel bei Bitwala. Dadurch wird rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr die Liquidität des Bitwala Tradings sichergestellt. Mit langjähriger Erfahrung in diversen Trading Bereichen und verschiedenen Assetklassen, bildet das Team um Dennis, Cameron und Zarina einen wesentlichen Bestandteil der Bitwala Mission: Bitcoin so einfach wie möglich zugänglich zu machen.

Teilen
BTC13,632.93 $ 0.30%

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

Bitcoin-Marktdominanz dramatisch gefallen

Bitcoin-Dominanz ist im Zuge der Altcoin-Rallye gefallen.


Tageschart auf Basis der BTC-Marktdominanz von Cryptocap erstellt

Die Bitcoin-Dominanz fiel im Zuge der jüngsten Altcoin-Rallye signifikant in den Keller. Der Ether-Kurs konnte im Vergleich zu Bitcoin schon beachtliche 10 Prozent ansteigen – und verhielt sich damit im Vergleich zu anderen Kryptowährungen noch konservativ. Litecoin stieg bezüglich Bitcoin um 20 Prozent an, während Dash eine Performance von satten 150 Prozent vorweisen kann. Für die Bitcoin-Dominanz ging es entsprechend abwärts. Sie fiel unter 70 Prozent. Temporär testete sie das Minimum von Juli 2019 bei 67 Prozent.

Bitcoin konnte endlich aus dem Abwärtskanal ausbrechen

Endlich wieder aus dem Abwärtstrend gestiegen

Tages- und Wochenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Dennoch: Auch der Bitcoin-Kurs stieg an. Mehr noch: Der seit Sommer 2019 verfolgte Abwärtskanal wurde nun endlich durchbrochen. Aktuell besteht die Hoffnung, dass die Woche über 8.000 US-Dollar abgeschlossen wird, was eine Bestätigung einer Trendumkehr wäre.

Starke Resistance bei 9.000 US-Dollar

Ethereum konnte endlich die bisherige Seitwärtsphase durchbrechen.

Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Vor neuen Kurshöhen muss der Bitcoin-Kurs jedoch etwas arbeiten: Aktuell ist der gleitende Mittelwert der letzten 200 Tage eine wichtige Resistance, die neuen Kurshöhen im Weg steht. Gemäß VPVR ist das Volumen beim aktuellen Kurs auch eher gering. Deshalb vermuten wir, dass es zu einer leichten Konsolidierung kommen wird, bei der der Bitcoin-Kurs auf 8.700 bis 8.600 US-Dollar fällt  – wenn der Kurs nicht doch noch abrupt über 9.000 US-Dollar steigt.

Ethereum: Den Boden hinter sich gelassen

9.000 US-Dollar scheint für Bitcoin eine große Resistance zu sein.

Tageschart auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf derBörse Bitstamp erstellt

Auch der Ether-Kurs scheint sich zu erholen. Nach einer langen Durststrecke konnte er seit Beginn des Jahres satte 30 Prozent ansteigen. Der RSI ist aktuell jedoch überkauft, sodass man mit einer Konsolidierung rechnen sollte. Ein interessantes Target liegt dennoch bei 180 US-Dollar. Hier weist der VPVR einen Peak auf, welcher mit dem gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage zusammenfällt. Auf der anderen Seite existiert ein Unterstützungsbereich zwischen 150 US-Dollar und 160 US-Dollar. Dieser Bereich bildete sich zwischen September und Oktober letzten Jahres und wurde am 16. Januar bei dem leichten Kursfall auf 158 US-Dollar schon getestet.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Schätzungen zum Bitcoin-Kurs stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung der Analysten.

Charts am 17. Januar 2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,90 Euro

Den Marktkommentar hat das Bitwala Trading Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter