Bitcoin-Handel in Venezuela auf Allzeithoch – USA erhöhen Druck

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Handel in Venezuela auf Allzeithoch – USA erhöhen Druck

Im permanent krisengeplagten Venezuela erreicht der Bitcoin-Handel auf der P2P-Plattform LocalBitcoins am Wochenende ein Rekordvolumen und ruft damit die US-Regierung auf den Plan. Diese hat nun alle staatlichen Konten des sozialistischen Venezuelas in den USA eingefroren und konfisziert das Vermögen. Die dramatische Eskalation ist eine Folge weitreichender diplomatischer Zerwürfnisse zwischen den beiden Ländern. Sie zeigt aber auch, welche Sprengkraft Bitcoin & Co. weltpolitisch bereits erzielen.

Regelmäßig erreichen uns Schlagzeilen zu Bitcoin und Kryptowährungen in Venezuela. Neben dem Petro, der mäßig erfolgreichen staatlichen Kryptowährung aus der Feder Präsident Maduros, hat auch der Bitcoin in Venezuela ein starkes Standing.

Vor allem weil der venezolanische Bolivar auf unvorhersehbare Weise an Wert verlieren kann, bietet sich Bitcoin in Venezuela als lohnende Alternative an. In Zeiten enorm schwankender Kurse nationaler Währungen eröffnen nicht korrelierte Kryptowährungen den Bürgern krisengeplagter Staaten Möglichkeiten zur sicheren Geldanlage.

Die Krypto-Webseite Coin Dance liefert indes aktuelle Daten zum wöchentlichen Handelsvolumen auf der Peer-to-Peer-Bitcoin-Börse LocalBitcoins von Bitcoin zu venezolanischen Bolivar. Am 3. August erreichte dieser Wert dann ein Allzeithoch. Die Bitcoin-Preise in Venezuela erreichen unter anderem wegen der Hyperinflation im Land Rekordwerte. Kurz nach Bekanntwerden dieser Meldung veranlasste die Regierung Donald Trumps in den USA dann ein De-facto-Handelsembargo gegen Venezuela und hat venezolanisches Vermögen in den USA eingefroren.

Erfolg von Bitcoin in Venezuela provoziert US-Regierung

Das Allzeithoch von Bitcoin in Venezuela reiht sich in eine Kette von Ereignissen, welche das Verhältnis der beiden Länder gravierend beschädigten. So erließ die venezolanische Regierung kürzlich ein Business-Verbot für amerikanische Geschäftsleute. Die USA wünschen sich derweil Oppositionsführer Juan Guaido als Nachfolger Maduros. Sie werfen dem amtierenden Präsidenten zudem Machtmissbrauch und die Verletzung von Menschenrechten vor. Mit dem Handelsembargo stellen die USA Venezuela offenbar auf eine Stufe mit sogenannten „Schurkenstaaten“ wie Syrien, Iran und Nordkorea.

Bitcoin bricht nicht nur in Venezuela Rekorde

Weitere Recherchen von Coin Dance zeigen eine wachsende Beliebtheit Bitcoins auch in anderen Staaten auf. Danach sei Venezuela nicht das einzige Land, in dem sich BTC im Höhenflug befinde. In den letzten Wochen zeigten einige andere Staaten, wie beispielsweise Kolumbien und Argentinien, erhöhtes Bitcoin-Handelsvolumen auf. Auffällig bei dieser Analyse ist, dass alle drei Länder sich in einer Phase der Inflation befinden. Offensichtlich nehmen Kryptowährungen – allen voran Bitcoin – an Nutzung und Beliebtheit zu, wenn es Stabilitätsprobleme mit der nationalen Währung gibt.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

Angesagt

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!